Die Hafenstadt Cartagena in Kolumbien

Montag, 25. Juni 2012 - 13:30 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Colonial street © Cbrough

Colonial street © Cbrough

Cartagena de Indias ist eine Stadt in Kolumbien, Hauptstadt des Departements Bolívar, mit 952.000 Einwohnern. Der Name der Stadt stammt von der spanischen Stadt Cartagena, die Carthago Nova (Neu-Karthago) hieß, zur Unterscheidung diente der Zusatz Indias. Cartagena ist an der Karibikküste im Norden des Landes gelegen, zum Landesinneren durch eine Bergkette geschützt, mit dem Meer durch die Bucht Bahia de Cartagena verbunden, die durch Inseln begrenzt wird. Die Stadt wurde am 1. Juni 1533 von Pedro de Heredia gegründet. Sie gilt in der Geschichte als eine der ersten spanischen Stadtgründungen im Norden Südamerikas und erlebte ein schnelles Wachstum als wichtiger Hafen für die Schifffahrt des Kontinents. Die spanische Flotte kam zweimal jährlich von Sevilla oder Cádiz nach Cartagena um hier spanische Waren wie Waffen, Rüstungen, Werkzeug, Textilien und Pferde zu vermarkten und Gold, Silber, Perlen und Edelsteine zu laden, bevor sie nach Puerto Bello und Santo Domingo den Weg fortgesetzt hat.

Auch die niederländischen und englischen Sklavenschiffe, soweit sie überhaupt in spanische Häfen in Amerika einlaufen durften, mussten nach Cartagena. Aus diesem Grund wurde Cartagena häufig von Piraten attackiert und geplündert, beispielsweise 1585 durch Sir Francis Drake, 1697 von Sir Bernard Desjean, Baron de Pointis und Jean Baptiste Ducasse. Nach dem Einfall Drakes befestigten die Bewohner die Stadt durch einen 11 km langen Schutzwall und die riesige Wehranlage San Felipe. Die Einfahrt in die Bucht säumten fortan zwei Forts, San José und San Fernando, die nur schwer zu überwinden waren. Die Stadt hat sich als eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas behauptet. Cartagena ist die Stadt mit den meisten Touristen und nicht zuletzt wegen der geografischen Lage die sicherste und bestbewachte Stadt in Kolumbien. Die kolumbianische Marine hat in Cartagena ihren Hauptstützpunkt.

Bocagrande Lado Bay © Jorever © Daviddavid00 Cartagena Sail 2006 - El Gloria De Colombia and Cisne Branco Do Brasil © Farikinho Beach in Cartagena © F3rn4nd0 Church of San Pedro Claver © Einer3088 Colonial street © Cbrough
<
>
Cartagena Sail 2006 - El Gloria De Colombia and Cisne Branco Do Brasil © Farikinho
Das komplett ummauerte alte Stadtzentrum mit Festungsring und den Stadtteilen Centro mit der Kathedrale und zahllosen Palästen im andalusischen Stil, San Diego, dem Viertel der Händler und der zahlenmäßig kleinen Bourgeoisie sowie Getsemaní, dem Viertel der kleinen Leute und Handwerker, das aus dieser Zeit stammt, wurde 1959 zum nationalen Kulturerbe erklärt und ist seit 1984 UNESCO-Weltkulturerbe. Auf einer Landzunge neben der ummauerten Altstadt liegt die riesige Hotelzone, Bocagrande. Das karibische Nachtleben in Cartagena de las Indias ist legendär, eine touristische Spezialität ist “rumba en chiva”, eine Party im Bus. Die meisten Diskotheken befinden sich in der Calle Arsenal, Getsemaní. Kleinere Clubs und Restaurants befinden sich im Historischen Zentrum der Stadt. In Cartagena entstand die afrokaribische Musikrichtung Champeta, die vor allem in den Armenvierteln der Stadt gehört und gefeiert wird.

Lesen Sie mehr auf Stadt Cartagena, CartagenaDeIndias.travel, Rafael Núñez International Airport, LonelyPlanet.com Cartagena, Wikitravel Cartagena und Wikipedia Cartagena. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Stockholms Schärengarten

Stockholms Schärengarten

[caption id="attachment_153861" align="aligncenter" width="450"] Ola Ericson / Stockholmsfoto[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Imposant und spektakulär ist der Stockholmer Schärengarten – eine weitläufige, fächerförmige Meereslandschaft mit über 24.000 Inseln und Schären, von denen nur einige Tausend bewohnt sind. Im Sommer ist der Schärengarten ein Paradies für Segler und andere Boottouristen aus ganz Nordeuropa, aber auch leicht für diejenigen zu erreichen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen. Innerhalb ...

Loch Ness in Schottland

Loch Ness in Schottland

[caption id="attachment_152507" align="aligncenter" width="590"] Loch Ness with Urquhart Castle © Pappenheim[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Loch Ness ist ein Süßwassersee im schottischen Hochland. Er liegt in der Council Area Highland etwa 10 Kilometer südwestlich von Inverness im Great Glen. Gemessen an der Wasseroberfläche von 56,4 km² ist Loch Ness nach Loch Lomond der zweitgrößte See Schottlands. Er verfügt aber aufgrund seiner Tiefe über das mit Abstand größte Wasservolumen aller schottischen Seen. Außer ei...

Ecolution – Segeln mit nur zwei Mann Besatzung

Ecolution – Segeln mit nur zwei Mann Besatzung

[caption id="attachment_153685" align="aligncenter" width="590"] © www.ecolutions.nl[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Ecolution erzeugt ihre Energie selbst und wurde aus nachhaltigen Materialien gebaut. Die Idee für dieses High-Tech-Segelschiff stammt von dem niederländischen Professor Wubbo Ockels, einem ehemaligen Astronauten. Er ist der Überzeugung, dass wir auch ohne den Verbrauch riesiger Mengen fossiler Brennstoffe bequem leben können. Und tatsächlich: die Ecolution scheint der Beweis dafür zu sein, dass Nachhaltigkei...

Themenwoche Krim - Simferopol

Themenwoche Krim - Simferopol

[caption id="attachment_151707" align="aligncenter" width="590"] Chirakhov House © A.Savin/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Simferopol ist die Hauptstadt der Autonomen Republik Krim. Die Stadt hat 337.000 Einwohner und ist das Zentrum des gleichnamigen Rajons Simferopol, aber selbst kein Bestandteil desselben. Die Stadt liegt am größten Fluss der Krim, dem Salhyr, an den Nordhängen des Krimgebirges. Als Hauptstadt der Krim ist Simferopol auch das Zentrum des von Krimtataren dominierten Islam in der Ukraine. Au...

First World Hotel & Plaza in den Genting Highlands

First World Hotel & Plaza in den Genting Highlands

[caption id="attachment_183061" align="aligncenter" width="590"] © Shahnoor Habib Munmun/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das First World Hotel ist ein Hotel in Genting Highlands, einer Hill Station in der malaysischen Provinz Pahang. Mit insgesamt 7351 Zimmern hält es aktuell (2015) den Weltrekord für das Hotel mit den meisten Zimmern. Diesen Titel hatte es bereits bei der Eröffnung 2006 inne, als es noch 6118 Zimmer hatte. Dann eröffnete im Januar 2008 The Palazzo in Las Vegas, ein Erweiterungsbau des Venetian, wodurc...

Deutsche Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstraße

[caption id="attachment_1420" align="alignleft" width="382" caption="Complete overview of the seven regional routes of the German Half-Timbered House Road © Wolfgang A. Köhler"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die im Jahr 1990 ins Leben gerufene Deutsche Fachwerkstraße ist eine Ferienstraße und erstreckt sich von der Elbmündung im Norden bis zum Bodensee im Süden. Sie führt zu Städten und Gemeinden mit bemerkenswerten Fachwerkbauten und ist derzeit in sieben Teilstrecken unterteilt, die die Bundesländer Niedersachsen, Sachse...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Vicentini Palace Gardens © Alessandro Antonelli
Rieti, der Mittelpunkt Italiens

Rieti ist die Hauptstadt der Provinz Rieti in der italienischen Region Latium. Sie hat 47.774 Einwohner. Sie ist Sitz eines...

Imperial College London - Royal School of Mines © Pyrope
Das Imperial College London

Das Imperial College London ist eine britische Universität, die 1907 gegründet wurde. Ihr Anspruch besteht in der Ausbildung und Forschung...

Bacău Administration © Nicoleta Tudor
Bacău in den Ostkarpaten

Bacău ist eine Stadt im Nordosten Rumäniens in der Region Moldau und Hauptstadt des gleichnamigen Kreises. Bacău liegt an der...

Schließen