Die Elbphilharmonie in Hamburg

Mittwoch, 1. Oktober 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Hamburg, Haus des Monats

Elbphilharmonie model © MissyWegner/cc-by-3.0

Elbphilharmonie model © MissyWegner/cc-by-3.0

Die Elbphilharmonie ist ein seit April 2007 im Bau befindliches Konzerthaus in der HafenCity in Hamburg. Das 110 Meter hohe Gebäude wird vom Baudienstleister Hochtief errichtet. Der Entwurf und die weitere Hochbauplanung des Gebäudes stammt vom Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron. Die Fertigstellung des Gebäudes war zunächst für 2010 geplant, dann aber immer wieder verschoben worden. Das Richtfest fand nach dreijähriger Bauzeit im Mai 2010 statt. Die Abnahme soll nach der im Juni 2013 durch die Hamburgische Bürgerschaft beschlossene Neuordnung am 31. Oktober 2016 stattfinden und die Eröffnung im Frühjahr 2017 erfolgen.

Die Elbphilharmonie liegt am Kaiserhöft, der Spitze einer Kaizunge zwischen den ehemaligen Hafenbecken des Sandtorhafens und des Grasbrookhafens, und damit am westlichsten Punkt der HafenCity. Die Elbphilharmonie Hamburg wird von der für die Entwicklung und Vermarktung der HafenCity zuständigen HafenCity Hamburg GmbH neben dem 2008 eröffneten Internationalen Maritimen Museum Hamburg und dem geplanten Science Center als eine der zentralen kulturellen Einrichtungen der HafenCity beworben. Über die Nutzung als Konzerthaus hinaus erwartet der Senat von der Elbphilharmonie die Schaffung eines Wahrzeichens für Hamburg und die HafenCity, insbesondere im Hinblick auf die internationale Repräsentation der Stadt. Das Motiv der Schaffung eines Wahrzeichens wurde frühzeitig für offizielle Werbe- und Imagekampagnen aufgegriffen.

Elbphilharmonie model © MissyWegner/cc-by-3.0 Elbphilharmonie Hamburg, 2013 © Martina Nolte/cc-by-sa-3.0-de Elbphilharmonie Hamburg,2013 © Thomas Wolf - www.foto-tw.de/cc-by-sa-3.0-de Elbphilharmonie, 2010 © Reinhard Kraasch/cc-by-sa-3.0 Elbphilharmonie, 2011 © Holger.Ellgaard/cc-by-sa-3.0 Elbphilharmonie, 2013 © euroluftbild.de - Grahn/cc-by-sa-3.0-de
<
>
Elbphilharmonie Hamburg,2013 © Thomas Wolf - www.foto-tw.de/cc-by-sa-3.0-de
Der Entwurf der Architekten Herzog & de Meuron sieht vor, auf dem bestehenden Baukörper des backsteinernen Kaispeichers A einen gläsernen Aufbau mit geschwungener Dachform zu errichten. Das charakteristische Merkmal des Baukörpers soll, wie auch bei anderen Gebäudeprojekten dieser Art, eine einmalige, unverwechselbare Silhouette sein. Entgegen den allerersten Planungen wurde der Speicher für den Bau vollständig entkernt. Es blieben lediglich die denkmalgeschützte Fassade und das Fundament erhalten. Der passgenau aufgesetzte, neue Aufbau erhält eine Glasfassade aus insgesamt 1096 einzelnen Glaselementen, von denen zahlreiche unterschiedlich gewölbt und gebogen sind. Zum Sonnenschutz und aus gestalterischen Gründen ist zudem jede der etwa 2200 Scheiben mit einem individuellen Raster bedruckt. Nach Aussage des Architekten soll so der Eindruck eines riesigen Kristalls, der den Himmel, das Wasser und die Stadt immer wieder anders reflektiert, erweckt werden. Das Gebäude soll nach seiner Fertigstellung 26 Geschosse haben, wobei es vom Erd- bis zum sechsten Obergeschoss von der Fassade des Kaispeichers A umschlossen wird, eines ehemaligen Kakao-, Tee- und Tabak-Speichers an exponierter Stelle des alten Hamburger Hafens, südlich der Speicherstadt. Es wird am höchsten Punkt an der Kaispitze eine Höhe von rund 110 Metern haben, die Ostfassade liegt am niedrigsten Punkt etwa 30 Meter tiefer. Damit löst es das Radisson Blu Hotel Hamburg als höchstes bewohntes Gebäude Hamburgs ab.

Nach Fertigstellung soll in einer Brutto-Grundfläche von etwa 120.000 m² neben drei Konzertsälen und Backstagebereichen auch The Westin Hamburg, ein Hotel mit 244 Zimmern und Suiten von der 9. bis zur 20. Etage, Gastronomiebereiche, ca. 45 Eigentumswohnungen, ein öffentlich zugänglicher Platz auf 37 Metern Höhe und ein Parkhaus mit 540 Stellplätzen enthalten sein, von denen 170 den Hotelgästen und den Besitzern der Eigentumswohnungen vorbehalten sind. Vorgesehen sind ein Großer Konzertsaal mit rund 2150 Sitzplätzen, ein Kleiner Saal mit 550 Plätzen sowie ein dritter Saal, das sogenannte Kaistudio, mit 170 Sitzplätzen. Der Große Saal folgt dem Prinzip einer sogenannten Weinberg-Architektur, bei dem sich die nach oben ansteigenden Ränge um eine zentral angeordnete Bühne gruppieren. Er wird mit einer Orgel des Herstellers Johannes Klais Orgelbau ausgestattet sein. Der Große Saal ist auf klassische Musik ausgerichtet, kann aber auch für Jazz und populäre Weltmusik genutzt werden. Der Kleine Saal wird vorwiegend zur Aufführung von Kammermusik dienen und darüber hinaus weiteren Nutzungen wie Jazzkonzerten oder Banketten offenstehen. Das Akustikkonzept der Säle stammt von dem japanischen Akustiker Yasuhisa Toyota, der bereits die Konzepte von mehr als 50 anderen Konzerthäusern und Konzerthallen erstellt hat.

Lesen Sie mehr auf Elbphilharmonie und Wikipedia Elbphilharmonie. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.






Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Miami - Little Haiti

Themenwoche Miami - Little Haiti

[caption id="attachment_161963" align="aligncenter" width="590"] © Averette/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Little Haiti (Französisch: La Petite Haïti) ist eine überwiegend karibisch, kulturell reiche Gemeinde in Miami die ursprünglich als Lemon City bekannt war und ist das kulturelle Mekka für Menschen haitianischer Abstammung. Der haitianischen Geschäftsmann, Aktivist und Leiter der Gemeinschaft, Viter Juste, wird als Namensgeber von Little Haiti betrachtet. Laut Jean-Claude Exulien, einem pensionierten Pro...

[ read more ]

One World Trade Center

One World Trade Center

[caption id="attachment_25988" align="aligncenter" width="391"] One World Trade Center © flickr.com - Joe Mabel/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das One World Trade Center, abgekürzt 1 WTC (bis März 2009 Freedom Tower), ist ein Wolkenkratzer in New York, der seit 2006 auf der auch als Ground Zero bekannten World Trade Center Site an der Stelle des am 11. September 2001 bei Terroranschlägen zerstörten World Trade Centers entsteht. Das 541,3 Meter hohe Gebäude ist seit dem Richtfest am 10. Mai 2013 das höchste Gebäu...

[ read more ]

Montpelier in Vermont

Montpelier in Vermont

[caption id="attachment_200903" align="aligncenter" width="590"] Vermont College of Fine Arts © Hannahmorris/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Montpelier ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Vermont. Sie liegt in den Green Mountains und ist die kleinste Bundesstaatshauptstadt der Vereinigten Staaten. Zugleich ist Montpelier Verwaltungssitz (Shire Town) des Washington Countys. Montpelier liegt am nördlichen Ufer des nach Westen fließenden Winooski River, der von mehreren kleineren Zuflüssen gespeist wird, welche die ...

[ read more ]

Daytona Beach in Florida

Daytona Beach in Florida

[caption id="attachment_152304" align="aligncenter" width="590"] Welcome to Daytona Beach! © Dan Petreikis/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Daytona Beach ist eine Stadt im Volusia County im US-Bundesstaat Florida mit 61.000 Einwohnern. Die Stadt liegt rund 20 km nordöstlich von DeLand sowie etwa 80 km nordöstlich von Orlando. Daytona Beach ist nach seinem Gründer Matthias Day benannt und wurde 1876 gegründet. 1926 wurden die Städte "Daytona", "Daytona Beach" und "Seabreeze" zu "Daytona Beach" zusammengeschlossen. ...

[ read more ]

Das Segelschulschiff Unión

Das Segelschulschiff Unión

[caption id="attachment_165220" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Galeria del Ministerio de Defensa del Perú/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Unión ist ein Segelschulschiff der Peruanischen Marine.Das Schiff wurde 2010 bei der Staatswerft SIMA in Callao in Auftrag gegeben und lief am 22. Dezember 2014 vom Stapel. Am 27. Januar 2016 wurde die Unión in einer feierlichen Zeremonie im Beisein des Staatspräsidenten Ollanta Humala in Dienst gestellt. Benannt ist das Schiff nach der Segelfregatte Unión, die ...

[ read more ]

Titanic Belfast® im Titanic Quarter

Titanic Belfast® im Titanic Quarter

[caption id="attachment_150791" align="aligncenter" width="590"] Sinking of the RMS Titanic - www.buddelschiffmuseum.de © Werner Willmann[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Titanic Belfast® wird ein unverzichtbarer Bestandteil jedes Besuchs in Belfast und Nordirland sein. Es liegt im Herzen von Belfast, direkt neben der historischen Stätte, an der das weltberühmte Schiff gebaut wurde. Das in einem prachtvollen sechsstöckigen Gebäude untergebrachte moderne Erlebnismuseum erzählt die Geschichte der Titanic, von ihrer Konzeption in ...

[ read more ]

Themenwoche Kanarische Inseln

Themenwoche Kanarische Inseln

[caption id="attachment_153402" align="aligncenter" width="590"] Canary Islands map © Hansen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Kanarischen Inseln sind eine Inselgruppe im östlichen Zentralatlantik, etwa 100 bis 500 Kilometer westlich des südlichen Marokko gelegen. Sie bilden eine der 17 Autonomen Gemeinschaften Spaniens und liegen in einer geographischen Region, die als Makaronesien bezeichnet wird. Dazu zählen auch die Kapverden, die Azoren, das Madeira-Archipel und die Ilhas Selvagens. Die Kanaren bestehen aus sieben ...

[ read more ]

French Market in New Orleans

French Market in New Orleans

[caption id="attachment_193021" align="aligncenter" width="590"] Seen from St. Philip Street © Infrogmation of New Orleans/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der French Market (französisch: Marché français) sind ein Markt und eine Reihe von Geschäftsgebäuden, die sich über sechs Blöcke im French Quarter von New Orleans in Louisiana erstrecken. Gegründet als Handelsplatz der amerikanischen Ureinwohner vor der europäischen Kolonisation, ist der Markt der älteste seiner Art in den Vereinigten Staaten. Es begann dort...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Sebastian Nils/cc-by-sa-3.0
Die Dampffregatte Jylland

Die Fregatte Jylland ist ein in Ebeltoft nahe Aarhus in einem Trockendock des Museumshafens liegendes historisches Holzschiff. Mit 71 Metern...

© Angel Aroca Escámez/cc-by-sa-3.0
Saint-Omer in der Region Nord-Pas-de-Calais

Saint-Omer ist eine Gemeinde mit 14.000 Einwohnern im Département Pas-de-Calais und der Region Nord-Pas-de-Calais. Seine Einwohner werden Audomarois genannt. Die...

Piazza Garibaldi © Freegiampi/cc-by-sa-2.5
Themenwoche Abruzzen – Pescara

Pescara ist eine italienische Stadt in der Region der Abruzzen, 208 km östlich von Rom, mit 121.000 Einwohnern. Sie ist...

Schließen