Der Vierwaldstättersee in der Schweiz

Montag, 17. September 2012 - 13:20 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Lake Lucerne from Mount Pilatus © Ttrainer

Lake Lucerne from Mount Pilatus © Ttrainer

Der Vierwaldstättersee ist ein von Bergen umgebener See in der Zentralschweiz (434 m, 114 km², bis 214 m tief). Die Uferlänge beträgt 161,9 km. Seinen Namen hat der Vierwaldstättersee von den vier hier angrenzenden Waldstätten: den Kantonen Uri, Unterwalden, Schwyz und Luzern.

In den Vierwaldstättersee fliesst aus dem Gotthardmassiv die Reuss. Sie führt grosse Mengen Material mit sich, so dass sich das Delta im Laufe der Zeit um 10 km nördlich in den Urnersee verschoben hat. Im Bereich des Reussdeltas zwischen Flüelen und Seedorf wird der See teilweise wieder aufgeschüttet. Aus dem Ausbruchmaterial des Umfahrungstunnels Flüelen und des Gotthard-Basistunnels entstehen wieder Flachwasserzonen, die durch den Kiesabbau verschwunden waren.

Lucerne © Nikater Paddle steamers 'Gallia' and 'Stadt Luzern' in a steamer show race © Gestumblindi Lake Lucerne from Rigi © flickr.com - Didier Baertschiger Weggis on Lake Lucerne © Hullie Lake Lucerne from Mount Pilatus © Ttrainer
<
>
Paddle steamers 'Gallia' and 'Stadt Luzern' in a steamer show race © Gestumblindi
Auf dem See verkehren die Schiffe der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees zu den Schiffstationen. Bis zum Bau der Axenstrasse (1863 bis 1865) war der Wasserweg die einzige mögliche Verbindung zum Kanton Uri, zum Gotthardpass und damit auch der einzige Weg von den Städten im Norden zu den Häfen und Handelsstädten am Mittelmeer. Noch heute verkehren auf dieser Strecke ihre Raddampfer Stadt Luzern (Flaggschiff), Uri, Unterwalden, Gallia und Schiller. Auch nach dem Bau der Gotthardbahn und der Gotthardautobahn ist die Gegend um den Vierwaldstättersee immer noch ein Verkehrsknoten. Der 1991 auf alten Verkehrswegen angelegte Weg der Schweiz führt rund um den südlichsten Teil des Sees, den Urnersee.

Es gibt etwa zehn Plätze an denen man ohne Boot im Vierwaldstättersee tauchen kann. Das Wasser ist ganzjährig eher kühl und deshalb meist sehr klar. Im Urnersee kann man bei Sisikon, am nördlichen Portal des Schieferneggtunnels, eine zerklüftete Steilwand betauchen. Vor Brunnen liegt das Lediwrack Bruno auf 15 Meter Tiefe. Weiter bekannte Tauchplätze liegen vor Vitznau, Weggis, Gersau und Hergiswil.

Lesen Sie mehr auf Vierwaldstättersee Tourismus, myswitzerland.com – Vierwaldstättersee, Schifffahrt Vierwaldstättersee und Wikipedia Vierwaldstättersee. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Massachusetts Institute of Technology in Cambridge

Massachusetts Institute of Technology in Cambridge

[caption id="attachment_186159" align="aligncenter" width="590"] East Campus, looking towards Boston Harbor © Nick Allen/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) ist eine Technische Hochschule und Universität in Cambridge, Massachusetts, in den USA. Die Hochschule liegt am Charles River in Cambridge, direkt gegenüber von Boston und stromabwärts von der Harvard University. Das MIT wurde 1861 gegründet und ist eine private, nicht-konfessionelle technische Universität, die als er...

Themenwoche Champagne - Troyes

Themenwoche Champagne - Troyes

[caption id="attachment_153552" align="aligncenter" width="590"] Old Town © KBWEi[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Troyes ist eine Stadt mit 60.000 Einwohnern im Nordosten Frankreichs und Verwaltungssitz des Départements Aube. Troyes liegt an der Seine. Mit Vororten beläuft sich die Bevölkerung auf 136.000 Einwohner (genannt C.A.T. für Communauté de l’Agglomération Troyenne), und mit städtischem Ballungszentrum auf 173.000 Einwohner. Ab dem 12. Jahrhundert wurden in Troyes zwei der sechs Jahrmärkte oder Messen abgeh...

Olympiastadion Berlin

Olympiastadion Berlin

[caption id="attachment_24096" align="aligncenter" width="590"] Olympic Stadium © Nikolai Schwerg/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Olympiastadion Berlin befindet sich im Ortsteil Westend im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin. Es ist Teil des Olympiageländes, zu dem auch das Sportforum, Hockey-Olympiastadion, Reitstadion, Olympia-Schwimmstadion, die Waldbühne, das Maifeld und der Glockenturm und die Langemarckhalle gehören. Das Olympiastadion wurde von 1934 bis 1936 anlässlich der Olympischen Som...

La Rochelle, das französische Genf

La Rochelle, das französische Genf

[caption id="attachment_160499" align="aligncenter" width="590"] The Harbour at night © Eric Pouhier[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]La Rochelle ist eine westfranzösische Hafenstadt und Hauptstadt des Départements Charente-Maritime Region Poitou-Charentes mit 77.000 Einwohnern. Sie ist auch die Partnerstadt der Hansestadt Lübeck. La Rochelle liegt am Atlantik im Golf von Biscaya, gegenüber der Île de Ré und ist ein wichtiges Schifffahrts-, Handels- und Fremdenverkehrszentrum. Die Entfernung zu Nantes im Norden beträgt ungefä...

Waddesdon Manor in Buckinghamshire

Waddesdon Manor in Buckinghamshire

[caption id="attachment_192611" align="aligncenter" width="590"] © GavinJA/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Waddesdon Manor ist ein Schloss-Ensemble in Waddesdon, Buckinghamshire, England, das 1874 bis 1889 durch den Architekten Gabriel-Hippolyte Destailleur für Baron Ferdinand von Rothschild erbaut wurde. 1874 erwarb Ferdinand das Gelände zwischen Aylesbury und Bicester. Aufgrund weiterer Anwesen des englischen Zweiges der Rothschilds wird die Gegend um Buckingham in Buckinghamshire und Bicester in Oxfordshire auch R...

Moulins in der Auvergne

Moulins in der Auvergne

[caption id="attachment_160785" align="aligncenter" width="590"] Moulins and Cathedral © Alphanumeric[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Moulins ist eine Stadt mit 19.837 Einwohnern in der französischen Region Auvergne im Département Allier. Sie ist Sitz der Präfektur des Départements. Diese verwaltet auch das Arrondissement Moulins, das aus zwölf Kantonen besteht. Die Stadt ist zudem Hauptort (frz. chef-lieu) der Kantone Moulins-Ouest und Moulins-Sud und Sitz des Gemeindeverbandes (Communauté d’agglomération) Moulins. Wegen i...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Classic Theatre 'Ioan Slavici' © B. Proksch
Arad in Siebenbürgen

Arad ist die Kreishauptstadt des Kreises Arad in Rumänien. Das Munizipium Arad befindet sich im Süden des Kreischgebietes, an der...

Vineyard and château near Châteauneuf-du-Pape © Vi..Cult...
Châteauneuf-du-Pape in Südfrankreich

Châteauneuf-du-Pape ist ein Ort in Südfrankreich und ein Weinbaugebiet des südlichen Rhônetals. Die Gemeinde hat 2100 Einwohner und befindet sich...

© Bmalina
Tropical Islands Resort – Europas größte tropische Urlaubswelt!

Tropical Islands ist ein tropischer Freizeitpark in der Gemeinde Halbe im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald, etwa 35 Kilometer südlich der Stadtgrenze...

Schließen