Der Nationalpark Canaima

Mittwoch, 26. November 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe

Carrao river and tepuys © Berrucomons/cc-by-sa-3.0

Carrao river and tepuys © Berrucomons/cc-by-sa-3.0

Der Nationalpark Canaima (Parque Nacional Canaima) befindet sich in der Gran Sabana, im Bundesstaat Bolívar im Südosten von Venezuela. Im Süden grenzt er an Brasilien und Guyana.

Am 12. Juni 1962 wurde der Nationalpark gegründet. Er umfasste damals eine Fläche von 10.000 km². 1975 wurde der Park auf eine Gesamtfläche von 30.000 km² erweitert und ist damit einer der größten Nationalparks der Welt. Von der UNESCO wurde er 1994 zum Weltnaturerbe ausgerufen.

Canaima Lagoon © flickr.com - Patricia Simmons/cc-by-2.0 Canaima National Park © Poco a poco/cc-by-3.0 Canaima National Park © flickr.com - Kirill Golyshev/cc-by-2.0 Angel Falls © flickr.com - Rich Childs/cc-by-2.0 Carrao river and tepuys © Berrucomons/cc-by-sa-3.0
<
>
Canaima National Park © flickr.com - Kirill Golyshev/cc-by-2.0
Das Gebiet der Gran Sabana, im Bergland von Guayana, ist ein von Tälern zerklüftetes Hochland. Charakteristisch für den Nationalpark sind mächtige Tafelberge aus Sandstein, die Tepuis genannt werden. Auf ihren Hochplateaus hat sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entwickelt. Auf Grund der klimatischen Isolation der Hochplateaus vom tropischen Regenwald hat die Evolution in der Isolation über Jahrmillionen einen großen Teil von endemischen Arten hervorgebracht. Einige der höchsten Wasserfälle der Welt, wie der Salto Ángel (mit 979 m Fallhöhe der höchste freifallende Wasserfall der Erde), der Salto Kukenam und der Salto Sapo stürzen von den Tafelbergen in die Tiefe. Sie sind eine besondere Attraktion für den Tourismus.

Lesen Sie mehr auf venezuelatuya.com – Canaima, unesco.org – Canaima National Park und Wikipedia Nationalpark Canaima (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Košice und Marseille, Kulturhauptstädte Europas 2013

Košice und Marseille, Kulturhauptstädte Europas 2013

[caption id="attachment_161035" align="aligncenter" width="590"] © Kosice2013.sk[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"] Die Stadt Košice Košice ist eine Stadt in der Ostslowakei, nahe der Grenze zu Ungarn am Fluss Hornád. Sie hat 234.237 Einwohner und ist damit die zweitgrößte Stadt des Landes. Košice ist Zentrum der Ostslowakei, Sitz eines Landschaftsverbands (Košický kraj) und gliedert sich in vier Bezirke (okresy). Die Stadt ist griechisch-katholischer und evangelisch-reformierter Bischofssitz. Seit 1995 befindet sich hier au...

Der Badeort Dinard in der Bretagne

Der Badeort Dinard in der Bretagne

[caption id="attachment_160657" align="aligncenter" width="590"] View towards the Atlantic Ocean © Joergsam[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dinard ist ein Badeort in der Bretagne. Die Stadt liegt an der Mündung der Rance gegenüber von Saint-Malo. Dinard wird oft Nizza des Nordens genannt. Es wurde im 19. Jahrhundert zum Badeort wohlhabender Engländer, was in Form zahlreicher Villen bis heute Spuren hinterlassen hat. Heute hat Dinard 11.000 Einwohner und ist ein Ferienort für Freunde des Wassersports. Es besteht eine Städtepartn...

Die Hafenstadt Constanța am Schwarzen Meer

Die Hafenstadt Constanța am Schwarzen Meer

[caption id="attachment_160725" align="aligncenter" width="590"] Constanţa Casino © Zlatko Krastev[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Constanța ist eine Hafenstadt in Rumänien am Schwarzen Meer. Mit 302.171 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt des Landes und Sitz des gleichnamigen Kreises. Mit Bukarest besteht eine Autobahn- und Eisenbahnverbindung, zu Letzterer gehören neben dem Personenbahnhof Constanța als größte Bahnhöfe der Rangierbahnhof Palas und ein weiterer Rangierbahnhof für den Hafen. Ferner befinden ...

Der Jakobsweg

Der Jakobsweg

[caption id="attachment_5034" align="aligncenter" width="590" caption="Ways of St. James in Western Europe © Manfred Zentgraf/CC-BY-SA"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Als Jakobsweg (span. Camino de Santiago) wird der Pilgerweg zum angeblichen Grab des Apostels Jakobus in der Kathedrale von Santiago de Compostela in Galicien (Spanien) bezeichnet. Darunter wird in erster Linie der Camino Francés verstanden, jene hochmittelalterliche Hauptverkehrsachse Nordspaniens, die von den Pyrenäen zum Jakobsgrab reicht und dabei die Königsst...

Themenwoche Vereinigte Arabische Emirate - Emirat Fudschaira

Themenwoche Vereinigte Arabische Emirate - Emirat Fudschaira

[caption id="attachment_168476" align="aligncenter" width="590"] Al Bithnah Fort © Mike "fasmike" Che/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Fudschaira ist eines der sieben Emirate, die zu den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gehören. Die Einwohnerzahl beträgt zirka 153.000. Namensgebend für das Emirat ist die Hafenstadt Fudschaira, die auch dessen Hauptstadt ist. Ihr Ballungsgebiet zählt knapp 108.000 Einwohner. Fudschaira hat einen internationalen Flughafen, der bis auf Flüge nach Kuwait und Süd-Indien (Kozhikode)...

Themenwoche Monaco - Fontvieille

Themenwoche Monaco - Fontvieille

[caption id="attachment_164122" align="aligncenter" width="590"] Port of Fontvieille © Georges Jansoone/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Fontvieille ist ein Stadtbezirk (französisch quartier) im Fürstentum Monaco an der Côte d’Azur. Er stellt den südlichsten Teil des Stadtstaates dar. Fontvieille weist eine Fläche von 0,33 Quadratkilometern (32,95 Hektar) auf und grenzt an die monegassischen Stadtbezirke Jardin Exotique, La Condamine und Monaco-Ville sowie an die französische Gemeinde Cap-d’Ail. Im ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Palazzo Estense and gardens - Town Hall © Docfra/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Lombardei – Varese

Varese ist eine Stadt im Nordwesten der Lombardei in Oberitalien. Varese ist Hauptstadt der Provinz Varese und seit 1998 Universitätsstadt...

Polarstern arriving at Reykjavik © flickr.com - Bruce McAdam
Das Forschungsschiff Polarstern

Die Polarstern ist ein als Eisbrecher ausgelegtes Forschungs- und Versorgungsschiff. Eigner des Schiffes ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das...

Bridgetown - Parliament building © regani
Die Karibikinsel Barbados

Barbados ist eine Insel der Kleinen Antillen und ein Staat innerhalb des Commonwealth of Nations. Barbados ist die östlichste Insel...

Schließen