Der Meatpacking District in New York

06. April 2016 | Destination: | Rubric: Allgemein, New York City |

Meatpacking District © Gryffindor/cc-by-sa-3.0

Meatpacking District © Gryffindor/cc-by-sa-3.0

Der Meatpacking District, mit offiziellem Namen Gansevoort Market, ist ein Bezirk im Südwesten des Boroughs Manhattan in New York. Er umfasst ein Areal von etwa 18 ha und erstreckt sich südlich der West 14th Street bis zur Gansevoort Street und vom Hudson River bis zur Hudson Street. Früher bekannt für eine zweifelhafte Mischung aus Fleischfabriken, Nachtclubs und Prostitution, befindet sich das Viertel heute im Wandel eines sozialen Umstrukturierungsprozesses.

Im Jahre 1884 wurde im Meatpacking District der nach Peter Gansevoort benannte Gansevoort Market begründet. 1949 eröffnete das Gansevoort Meat Center. Um 1900 waren im Meatpacking District rund 250 Schlachtbetriebe ansässig, die dem Viertel zu seinen Namen verholfen haben. Vor allem auf Grund gestiegener Mieten sind heute nur noch etwa 35 von ihnen vorhanden. Die insbesondere auf Grund der industriellen Fleischproduktion und -verarbeitung notwendig gewordene High Line, eine von 1932 bis 1980 im Distrikt genutzte Hochbahntrasse, wird seit 2006 aufwendig mit öffentlichen Mitteln zur Parkanlage umgebaut.

Meatpacking District © flickr.com - La Citta Vita cropped by Beyond My Ken/cc-by-sa-2.0 The Standard Hotel above the High Line © flickr.com - JessyeAnne/cc-by-2.0 Hotel Gansevoort (right) and Pastis (left) on Ninth Avenue © Gryffindor/cc-by-sa-3.0 Herring Safe & Lock Company Building © Beyond My Ken/cc-by-sa-4.0 High Line map © Reinhard Dietrich/CC0 Meatpacking District © Gryffindor/cc-by-sa-3.0
<
>
Meatpacking District © flickr.com - La Citta Vita cropped by Beyond My Ken/cc-by-sa-2.0
Der Charakter des Viertels ist noch immer von industriellen Bauten geprägt. Viele Designerlabel haben aber seit den 1990er Jahren leerstehende Industriegebäude bezogen und tragen weiter zum Wandel des “Szene-Neighborhoods” bei. 2004 beschleunigte das New York Magazine mit seinem Urteil “New York’s most fashionable neighborhood” die Erfolgsstory des Meatpacking Districts weiter. Das Hotel Gansevoort zählt neben bekannten Restaurants und Clubs zu den touristischen Magneten der Region.

Projekte wie die Umgestaltung der High Line machen das Viertel zudem attraktiv für die Kunstszene. Das ursprünglich an der Madison Avenue angesiedelte Whitney Museum of American Art hat im Mai 2015 gegenüber dem Hauptaufgang zur High Line an der Gansevoort Street seinen von Renzo Piano designten Neubau eröffnet.

Lesen Sie mehr auf NewYork.de – Meatpacking District, LovingNewYork.de – Meatpacking District, Meatpacking-District.com, nycgo.com – Meatpacking District, nyc.com – Meatpacking District, nymag.com – Meatpacking District, Chelsea Market und Wikipedia Meatpacking District. Fotos von Wikimedia Commons.





Das könnte Sie auch interessieren:

The Cheesecake Factory

The Cheesecake Factory

[caption id="attachment_164348" align="aligncenter" width="590"] North Shore Mall - Peabody © Anthony92931/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]The Cheesecake Factory, Inc. ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© SISHION/cc-by-sa-3.0
Der Paradeplatz in Zürich

Der Paradeplatz ist ein Platz an der Bahnhofstrasse im Quartier City in Zürich. Er liegt an einer der teuersten Lagen...

© Andreas von Oettingen/cc-by-sa-3.0
Die Allure of the Seas

Die Allure of the Seas (engl. "Verlockung der Meere") ist das zweite Schiff der Oasis-Klasse. Obwohl die Allure of the...

© Aboluay/cc-by-sa-4.0
Die König-Abdullah-Universität für Wissenschaft und Technologie (KAUST)

Die König Abdullah Universität für Wissenschaft und Technologie (englisch King Abdullah University of Science and Technology, KAUST) ist eine technische...

Schließen