Der Garment District in Midtown Manhattan

Mittwoch, 25. März 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, New York City

'The Garment Worker' and information booth with 'Button and Needle' sculpture © Jim.henderson

‘The Garment Worker’ and information booth with ‘Button and Needle’ sculpture © Jim.henderson

Der Garment District (Fashion District) ist ein Viertel in Manhattan in New York City. Das Viertel verdankt seinen Namen der hohen Konzentration an Unternehmen, Labels und Läden, die mit Mode zu tun haben (garment = Bekleidung, Gewand bzw. fashion = Mode). Das Viertel in Midtown Manhattan erstreckt sich zwischen der Fifth Avenue und Ninth Avenue sowie von der 34th Street bis zur 42nd Street.

Vor Mitte des 19. Jahrhunderts stellte noch die Mehrheit der Amerikaner entweder ihre Kleidung selbst her oder kaufte sie maßgeschneidert, wenn sie wohlhabend waren. In den 1820er Jahren wurden jedoch bereits immer mehr vorgefertigte Kleidung von einer höheren Qualität für einen breiteren Markt hergestellt. New York City übernahm erstmals die Funktion als Zentrum der nationalen Bekleidungsindustrie, als mit der Herstellung von Kleidung für Plantagen-Sklaven der Südstaaten begonnen wurde. Es war für die Plantagenbesitzer wirtschaftlicher, die Kleidung bei Herstellern in New York City einzukaufen, anstatt die Sklaven ihre eigenen Kleider selbst anfertigen zu lassen. Neben dem Kleidungsangebot für Sklaven stellten die Schneider auch vorgefertigte Kleidung für Seeleute und Goldsucher her, wenn im Kerngeschäft gerade eine Flaute herrschte. So wuchs die Herstellung von vorgefertigter Kleidung weiter an. Schließlich wurde der Herstellungsprozess mit der Erfindung der Nähmaschine in den 1850er Jahren zunehmend industrieller. Zu dieser Zeit kamen Einwanderer aus Deutschland und Mitteleuropa mit einschlägiger Geschäfts- und Berufserfahrung nach New York City und kurbelten das Geschäft weiter an. Ende der 1860er Jahre kauften schließlich die meisten Amerikaner ihre Kleidung statt sie selbst herzustellen. Während der 1870er Jahre versechsfachte sich der Wert von Kleidung, die in New York City hergestellt wurde. 1880 produzierte New York City mehr Kleidung als die vier härtesten Konkurrenz-Städte zusammen.

Fashion Information Center 'Button and Needle' © PumpkinSky/cc-by-sa-3.0 The Garment Worker © Beyond My Ken/cc-by-sa-3.0 'The Garment Worker' and information booth with 'Button and Needle' sculpture © Jim.henderson
<
>
'The Garment Worker' and information booth with 'Button and Needle' sculpture © Jim.henderson
Obwohl der Garment District in der Vergangenheit als Zentrum der Textilindustrie galt, haben globale Trends die Art und Weise verändert, wie die Modeindustrie im Viertel funktioniert. Während der letzten 50 Jahre haben die New Yorker Kleiderfabrikanten einen konstanten Niedergang in der ganzen Stadt und insbesondere im Garment District erlebt, da die Hersteller vor Ort ihre wettbewerbsfähigkeit auf dem globalen Markt zunehmend einbüßten. Ausländische Arbeitskräfte spielen heute eine entscheidende Rolle im Herstellungsprozess, da sie für deutlich weniger Lohn arbeiten. Der Niedergang des Produktionssektors hat sich als ernsthaftes Problem für den Garment District erwiesen. Obwohl dies schwere Zeiten für die Modeindustrie New York Citys wie auch für den Garment District sind, gibt es viele Organisationen, die sich dafür einsetzen, dass das Viertel seine Bedeutung behält. Eine dieser Organisationen ist das Fashion Center Business Improvement District (Fashion Center BID). Diese gemeinnützige Organisation versucht die Ausstrahlung und Dynamik des Garment District zu erhalten und zu verbessern, indem sie die Gegend als strategischen Unternehmensstandort für Modeunternehmen und andere Geschäftszweige gleichermaßen bewirbt. So initiierte das Fashion Center BID den Fashion Walk of Fame auf der Seventh Avenue, Kunstfestivals und ein Informationszentrum, den Fashion Center Information Kiosk, der sich auch an der Seventh Avenue befindet. Dieser “Informations-Kiosk” bietet Mode-Profis, Studierenden, Besuchern und Einkäufern Informationen und Dienstleistungen rund um die Modeindustrie.

Save the Garment Center ist eine Kampagne, die von verschiedenen Mitgliedern der Modeindustrie ins Leben gerufen wurde, um die Konzentration von Unternehmen und Geschäften aus dem Modebereich im Viertel zu erhalten. Der Anschluss des Garment District an den Nah-, Regional- und Fernverkehr macht das Viertel bei Unternehmen begehrt. In Laufweite befinden sich die Pennsylvania Station und Grand Central Terminal. Während des Niedergangs der Modeherstellung wurden Gebäude, die einst große Produktionsanlagen beherbergten, in Büroflächen umgewandelt. So zogen unter anderem Buchhalter, Anwaltskanzleien, PR-Unternehmen wie auch Spitzentechnologie-Unternehmen in diese Gegend, so dass dieses Viertel nunmehr gleichmäßig zwischen Modeunternehmen anderen Unternehmen aufgeteilt ist.

Lesen Sie mehr auf nyc.com – Garment District, Garment District Alliance und Wikipedia Garment District (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Indonesien - Sulawesi

Themenwoche Indonesien - Sulawesi

[caption id="attachment_196258" align="aligncenter" width="590"] West Beach in Bira © Kondephy/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sulawesi (früher Celebes) ist eine indonesische Insel zwischen Borneo und Neuguinea mit einer Fläche von 189.216 km². Die Bevölkerung konzentriert sich im Südwesten um Makassar und im Norden um Manado, Kota Gorontalo, Poso, Palu und Luwuk. Die Insel gliedert sich in die Provinzen: Gorontalo, Sulawesi Barat (West-Sulawesi), Sulawesi Selatan (Süd-Sulawesi), Sulawesi Tengah (Zentral-Sulawesi)...

[ read more ]

Themenwoche Paraguay - Encarnación

Themenwoche Paraguay - Encarnación

[caption id="attachment_184040" align="aligncenter" width="590"] Encarnación Beach © Motorway065/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Encarnación ist die Hauptstadt des Departamentos Itapúa in Paraguay an der Grenze zu Argentinien mit 128.000 Einwohner. Die Stadt liegt am rechten Ufer des Rio Paraná, der hier Grenzfluss zwischen Argentinien und Paraguay ist. Die paraguayischen Fernstraßen Ruta 1 und Ruta 6 beginnen bzw. enden hier. Die Stadt wird wegen des milden Klimas oft auch als die Perle des Südens bezeichnet. In ...

[ read more ]

Der Eurotunnel

Der Eurotunnel

[caption id="attachment_25930" align="aligncenter" width="590"] Eurotunnel schema © Arz - Commander Keane[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Eurotunnel, auch Kanaltunnel genannt, ist ein 50 km langer Eisenbahntunnel unter der hier 38 km breiten Straße von Dover zwischen Folkestone in Kent und Coquelles nahe Calais. In den Landessprachen stehen Tunnel sous la Manche bzw. Channel Tunnel für das Bauwerk. Die technische Infrastruktur (Tunnelbetrieb, -überwachung und -instandhaltung) sowie Pendelzüge für Kraftfahrzeuge werden von d...

[ read more ]

Tropical Islands Resort - Europas größte tropische Urlaubswelt!

Tropical Islands Resort - Europas größte tropische Urlaubswelt!

[caption id="attachment_5063" align="aligncenter" width="590" caption="© Bmalina"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tropical Islands ist ein tropischer Freizeitpark in der Gemeinde Halbe im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald, etwa 35 Kilometer südlich der Stadtgrenze von Berlin. Er befindet sich in der ehemaligen Cargolifter-Luftschiffhalle (genannt Aerium), der größten freitragenden Halle der Erde. Die Halle ist 360 Meter lang, 210 Meter breit, 107 Meter hoch und umfasst einen Rauminhalt von 5,5 Millionen Kubikme...

[ read more ]

Shanghai World Financial Center

Shanghai World Financial Center

[caption id="attachment_25329" align="aligncenter" width="590"] Shanghai World Financial Center (left) and Jin Mao Tower © Mr.XY/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Shanghai World Financial Center ist ein 492 Meter hoher Wolkenkratzer in Shanghai und damit nach dem 632 Meter hohen Shanghai Tower das zweithöchste Gebäude der Stadt. Das Gebäude wurde am 28. August 2008 eröffnet. Der Gebäudekomplex verfügt über etwa 377.000 m². Die Baukosten beliefen sich auf etwa 1,2 Milliarden US-$. Schon bei der Planung des Shan...

[ read more ]

Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ)

Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ)

[caption id="attachment_27308" align="aligncenter" width="590"] BIS 'Tower' building © --Wladyslaw Disk./cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) ist eine Internationale Organisation des Finanzwesens. Die BIZ wurde am 17. Mai 1930 im Rahmen einer Neuregelung der deutschen Reparationsverpflichtungen gegründet. Sie ist die weltweit älteste internationale Finanzorganisation. Eine Mitgliedschaft ist Zentralbanken oder vergleichbaren Institutionen vorbehalten. Die Deutsc...

[ read more ]

See Genezareth

See Genezareth

[caption id="attachment_151161" align="aligncenter" width="590"] Tiberias © Pacman[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der See Genezareth liegt im Nordbezirk Israels und den syrischen, von Israel besetzten, Golanhöhen im oberen Jordangraben, der die nördliche Fortsetzung des Großen Afrikanischen Grabenbruchs darstellt. Der See ist mit 212 m unter dem Meeresspiegel der tiefstgelegene Süßwassersee der Erde, jedoch nicht der See mit dem tiefsten Grund. Der Seegrund anderer Süßwasserseen liegt wesentlich tiefer unter Meereshöhe (Bai...

[ read more ]

Themenwoche Russland - Sotschi an der russischen Riviera

Themenwoche Russland - Sotschi an der russischen Riviera

[caption id="attachment_7043" align="aligncenter" width="590"] View on Sochi from Black Sea © Ojj! 600[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sotschi ist eine Stadt am Schwarzen Meer in Russland. Sie liegt in der Region Krasnodar nahe der Grenze zu Georgien und hat 343.000 Einwohner. Sotschi ist einer der beliebtesten Bade- und Kurorte Russlands. Die Stadt ist Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 und Spielstätte bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018, zudem soll der Große Preis von Russland der Formel 1 in Sotschi stattfinde...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Musée Duplessis © Soldanella84/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Provence – Carpentras

Carpentras ist eine provenzalische Kleinstadt im Département Vaucluse mit Sitz einer Unterpräfektur und 29.000 Einwohnern. Vom Ende des 6. Jahrhunderts...

Casino © Père Igor/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Gascogne – Bagnères-de-Luchon

Bagnères-de-Luchon ist eine französische Gemeinde und ein Heilbad im Département Haute-Garonne der Région Midi-Pyrénées. Bagnères-de-Luchon hat 2.600 Einwohner.

Château de Castelmore in Lupiac, birthplace of Comte d’Artagnan © Jibi44/cc-by-2.5
Themenwoche Gascogne

Die Gascogne ist eine historische Provinz im Südwesten Frankreichs. Die einheimische Sprache der Gascogne ist das Gaskognische, eine Unterart des...

Schließen