Der Fürstenpalast in Monaco

Mittwoch, 23. Dezember 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

Rocher de Monaco, with Palais de Monaco © Georges Jansoone/cc-by-3.0

Rocher de Monaco, with Palais de Monaco © Georges Jansoone/cc-by-3.0

Der Fürstenpalast in Monaco (französisch Palais Princier de Monaco) ist die offizielle Residenz des Fürsten von Monaco. Teile des Palastes sind zeitweise der Öffentlichkeit als Museum zugänglich. Im linken vorderen Palastteil befindet sich das Museum Napoleons mit Erinnerungsstücken aus der napoleonischen Ära. Der Fürstenpalast liegt in Monaco-Ville, der Altstadt.

Auf dem Felsen le Rocher am Mittelmeer entstand 1191 eine genuesische Befestigung. Von dieser mittelalterlichen Burg sind heute noch drei restaurierte Türme mit Schwalbenschwanzzinnen auf der rechten Palastseite erhalten. Es folgten zahlreiche Erweiterungen. Im 15. Jahrhundert musste die Anlage zu einer Garnison umgebaut werden. Anschließend begannen die Herrscher von Monaco, die Anlage zu einem Palast umzugestalten und fügten seit 1520 die repräsentativen Gebäulichkeiten hinzu mit Flügelbauten um den Ehrenhof von dem eine weiße, marmorne Freitreppe in Hufeisenform zu der Loggia, der Herkules-Galerie führt. Louis I. veranlasste den Bau des barocken Hauptportals mit dem Grimaldi-Wappen und der Treppe nach dem Vorbild von Schloss Fontainebleau. Die 30 Stufen sind aus einem einzigen Marmorblock aus Carrara gefertigt. Orazio Ferrari schmückte die Loggia mit den Darstellungen der Taten des Herakles. Fürst Honoré II. von Monaco ließ 1632 den Ostflügel erbauen. Die barocke Inneneinrichtung stellte Fürst Charles III. nach der Französischen Revolution um 1865 wieder her. Baugeschichtlich ist der Palast ein Konglomerat verschiedener Stilrichtungen vom Mittelalter über die Renaissance bis zum 19. Jahrhundert.

Palais de Monaco © flickr.com - Leandro Neumann Ciuffo/cc-by-2.0 Palais de Monaco at night © Zil/cc-by-sa-3.0 Rocher de Monaco, with Palais de Monaco © Antonu/cc-by-sa-3.0 Rocher de Monaco, with Palais de Monaco © Zazu-srb/cc-by-sa-2.0-de Rocher de Monaco, with Palais de Monaco © Georges Jansoone/cc-by-3.0
<
>
Rocher de Monaco, with Palais de Monaco © Georges Jansoone/cc-by-3.0
Zu den Palast-Räumen gehört als Hauptraum der Thronsaal. Das Deckengemälde des Spiegelgewölbes mit der Darstellung der Auslieferung an Alexander den Großen schuf Orazio de Ferrari. Der Löwenthron steht an der Langseite. Die Fußböden des Palastes sind aus Carrara-Marmor. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Spiegel-Galerie, die Enfilade mit dem Blauen Salon, dem Roten-Salon mit rotem Brokat, Bildern von Jan Brueghel dem Älteren, Charles Lebrun und französischen Möbeln des 18. Jahrhunderts. Es folgt der York-Raum, ein Schlafzimmer mit den Bildern der vier Jahreszeiten von Gregorio de Ferrari, der Gelbe Salon, das Schlafzimmer Ludwigs XV. und der Mazarin-Salon. Diese Räumlichkeit ist in einem Goldton und mit Täfelungen gehalten. Über dem Kamin hängt das Porträt Jules Mazarins.

Von Fürst Honoré II. stammt die Basis der fürstlichen Kunstsammlung mit Werken von Domenico Ghirlandaio, Tizian, Albrecht Dürer, Raffael, Peter Paul Rubens und Michelangelo.

Lesen Sie mehr auf Palais Princier de Monaco, VisitMonaco.com – Der Prinzen Palast und Wikipedia Fürstenpalast in Monaco. Fotos von Wikimedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Andratx auf Mallorca

Andratx auf Mallorca

[caption id="attachment_151101" align="aligncenter" width="590"] © Torsten Harenberg/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Andratx ist eine Gemeinde im westlichen Teil der Baleareninsel Mallorca. Sie hat eine Fläche von 81,5 km² und 11.000 Einwohnern. Die Bevölkerung konzentriert sich im gleichnamigen Hauptort abseits der Küste und im Hafenort Port d’Andratx. Die Männer der Gemeinde werden andritxol genannt, die Frauen heißen andritxole. Da im Mittelalter die Insel von zahlreichen nordafrikanischen Piraten hei...

Das Petworth House in der Grafschaft West Sussex

Das Petworth House in der Grafschaft West Sussex

[caption id="attachment_154267" align="aligncenter" width="590"] © Josep Renalias[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Petworth House ist ein als Kulturdenkmal der Kategorie Grade I klassifiziertes Herrenhaus in der Grafschaft West Sussex. Das Herrenhaus liegt in der Kleinstadt Petworth und ist berühmt wegen seines Landschaftsparks und wegen seiner Innenausstattung. Die Ursprünge von Petworth House reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück, als es als Besitz der Familie Percy genannt wurde. 1682 kam der Besitz durch Heirat an Cha...

Themenwoche Kykladen - Sifnos

Themenwoche Kykladen - Sifnos

[caption id="attachment_153475" align="aligncenter" width="590"] Artemonas © Margaritaprounia/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sifnos ist eine griechische Kykladeninsel und liegt etwa 130 km südöstlich von Athen in der Ägäis umgeben von den Nachbarinseln Milos, Kimolos, Serifos und Paros. Gleichzeitig bildet sie eine Gemeinde innerhalb der Region Südliche Ägäis. Die Fläche der Insel beträgt etwa 74 km²; sie ist 15 km lang und bis zu 7,5 km breit. Die höchste Erhebung ist mit 682 m der Profitis Ilias. Seit dem ...

Die Stolpersteine

Die Stolpersteine

[caption id="attachment_4940" align="aligncenter" width="590" caption="© stolpersteine.com"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Die Stolpersteine sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie wer...

Rambouillet in der Île-de-France

Rambouillet in der Île-de-France

[caption id="attachment_151261" align="aligncenter" width="590"] Château de Rambouillet © Jules78120/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rambouillet ist eine französische Gemeinde im Département Yvelines in der Region Île-de-France. Mit dem Rambolitrain verfügt die Stadt über ein Miniatureisenbahn-Museum. Rambouillet befindet sich 50 km südwestlich von Paris, an der Bahnlinie nach Chartres inmitten des Waldes von Rambouillet. Die Stadt zählt 26.000 Einwohner und umfasst eine Fläche von 3.519 Hektar. Sie liegt am Fl...

Burg Hohenzollern

Burg Hohenzollern

[caption id="attachment_24001" align="alignleft" width="590"] Corona Prusia - Prussian King's Crown (Hohenzollern Castle Collection) © Mirko Junge/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Burg Hohenzollern ist die Stammburg des Fürstengeschlechts und ehemals regierenden deutschen Kaiserhauses der Hohenzollern. Sie liegt in Baden-Württemberg, zwischen den Gemeinden Hechingen und Bisingen, zu dessen Ortsteil Zimmern sie gehört. Die Gipfelburg liegt auf dem 855 Meter hohen, isolierten, prominenten Bergkegel des Hohenzollern,...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Tel Aviv © flickr.com - Smirnova Ksenia/cc-by-2.0
Themenwoche Israel

Israel wird zu den dicht besiedelten Ländern Asiens gezählt und ist der einzige Staat der Welt, in dem Juden eine...

Dock on Martha's Vineyard © flickr.com - m01229/cc-by-2.0
Martha’s Vineyard am Atlantik

Martha’s Vineyard ist eine große Insel vor der Südküste von Cape Cod im US-Bundesstaat Massachusetts und ist Teil der Inselkette...

John Lennon Memorial in Cuba © Christopher Hughes/cc-by-sa-3.0-us
Vedado in Havanna

Der Stadtteil Vedado der kubanischen Hauptstadt Havanna ist das moderne Zentrum von Havanna. Im Gegensatz zur historischen Altstadt dominieren hier...

Schließen