Der Freedom Tower in Miami

Mittwoch, 04. November 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Miami, Museen, Ausstellungen

Freedom Tower © Tom Schaefer/cc-by-sa-2.5

Freedom Tower © Tom Schaefer/cc-by-sa-2.5

Der Freedom Tower in Miami ist ein 1925 erbauter Turm und soll an die kubanische Immigration in die USA erinnern. Der am 600 Biscayne Boulevard gebaute Turm ist am 10. September 1979 auf die Liste der historischen Plätze in den USA hinzugefügt worden und gilt auch als historisches Wahrzeichen des Landes. Der 1925 fertiggestellte Turm war das Hauptquartier der Zeitung Miami News & Metropolis und zeigt deutlich ein Beispiel des mediterranen Baustils der in dieser Zeit weit in der Gegend um Miami anwesend war. Er war damals das höchste Bauwerk von Miami und durch die später angebrachte Krone 78 Meter hoch.

Nachdem der Zeitungsverlag das Gebäude verlassen hatte, wurde es vom Staat in ein Flüchtlingslager umgebaut. Dieses war damals ein Zeichen für die Gegner der Kommunisten unter Fidel Castro, das Land zu verlassen und in die USA zu fliehen. Nachdem das kubanische Regime aufgelöst war, beschlossen viele Kubaner, wieder nach Kuba auszuwandern, und damit wurde das leer stehende Gebäude an andere Eigentümer verkauft.

Freedom Tower © Tom Schaefer/cc-by-sa-2.5 Miami - Freedom Tower from 1925 © Tom Schaefer Freedom Tower © Elisa Rolle/cc-by-sa-3.0 Freedom Tower © 8ABL/cc-by-sa-3.0 Freedom Tower © Xfigpower/cc-by-sa-3.0 Freedom Tower © Xfigpower/cc-by-sa-3.0
<
>
Miami - Freedom Tower from 1925 © Tom Schaefer
1997 wurde das Gebäude für 4,1 Millionen Dollar an den kubanisch-amerikanischen Leiter der Kubanischen Gemeinschaft in Amerika Jorge Mas Cnosa verkauft. Das Gebäude wurde restauriert und gilt heute als ein Monument der Internationalen Zusammenarbeit. Es beherbergt ein Museum, einen Gemeindesaal, eine Bücherei und viele Büroräume. Der Freedom Tower wird derzeit auch als Kunstgalerie genutzt.

Der in Miami befindliche Freedom Tower bekam seinen Namen durch Kubanischen Flüchtlinge und hat seinen Namen daher schon länger als der Freedom Tower in New York City. Durch den gleichen Namen kam es öfters zu Verwechslungen und daher ist der Freedom Tower in Miami nicht mit dem in New York zu vergleichen. Jedoch wurde der New Yorker Freedom Tower im Frühjahr 2009 offiziell in One World Trade Center umbenannt.

Lesen Sie mehr auf Miami Dade College Museum of Art + Design und Wikipedia Freedom Tower (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.





Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Tunesien - Bizerta

Themenwoche Tunesien - Bizerta

[caption id="attachment_168270" align="aligncenter" width="590"] Old Port and Kashba of Bizerte © O.Mustafin[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bizerta ist eine Hafenstadt am Mittelmeer im nördlichen Tunesien. Die Stadt ist seit fast zwei Jahrtausenden ein bedeutendes Seefahrts- und Handelszentrum. Im Stadtgebiet befinden sich ein Außenhafen und zwei Innenhäfen, die über einen Kanal miteinander verbunden sind. Die Stadt ist Zentrum der tunesischen Erdölindustrie. Bizerta ist zudem die Hauptstadt des Gouvernements Bizerta, nördlic...

Tunis am Mittelmeer

Tunis am Mittelmeer

[caption id="attachment_163037" align="aligncenter" width="590"] Place de la Victoire © BishkekRocks[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens und Provinzhauptstadt des gleichnamigen Gouvernements. Sie ist die größte Stadt Tunesiens und hat 1 Million Einwohner. In der Agglomeration wohnen etwa 2,7 Millionen Einwohner. Tunis liegt im Norden des Landes unweit des Mittelmeers. Zwischen der Stadt und dem Golf von Tunis liegt der See von Tunis, eine flache Lagune. Die Innenstadt von Tunis mit der historischen A...

Themenwoche Steiermark - Köflach

Themenwoche Steiermark - Köflach

[caption id="attachment_153214" align="aligncenter" width="590"] Holy Andreas Church © Isiwal/cc-by-sa-3.0-at[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Köflach ist mit 10.000 Einwohnern die größte Stadt im Bezirk Voitsberg. Köflach ist eine ehemalige Bergbaugemeinde im Braunkohlerevier Köflach-Voitsberg. Der Mineraloge Abbé Poda erschloss 1766 die Kohlevorkommen um Köflach und leitete damit die Umwandlung des bäuerlichen Raums in ein Bergbau- und schließlich Industriegebiet ein. Im Ortsteil Piber befindet sich das Bundesgest...

Tarragona in Katalonien

Tarragona in Katalonien

[caption id="attachment_151290" align="aligncenter" width="590"] Tarragona © Vmenkov[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tarragona ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Süden der spanischen autonomen Region Katalonien mit 135.000 Einwohnern. In Tarragona gibt es viele römische Monumente: das Amphitheater, den Circus, das Forum Romanum, das Grabmonument Torre dels Escipions, den Triumphbogen Arc de Berà, das Mausoleum von Centcelles und die Aquäduktbrücke Aqüeducte de les Ferreres (auch Pont del Diable genannt). I...

Themenwoche Neukaledonien - Koné

Themenwoche Neukaledonien - Koné

[caption id="attachment_150832" align="aligncenter" width="590"] Cultural Center © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Koné ist eine Gemeinde in der Province Nord, deren Provinzsitz sie ist. Neben Koné als größtem Ortsteil gehören noch Koniambo und Tiaoué als kleinste Ansiedlungen zur Gemeinde. Auf dem Gebiet Konés leben insgesamt zehn verschiedene Stämme. Koné liegt an der humiden Westküste der größten neukaledonischen Insel Grande Terre und schließt auch die Île Pingiane vor der Küste ein. Lan...

Die Kleiststadt Frankfurt (Oder)

Die Kleiststadt Frankfurt (Oder)

[caption id="attachment_161208" align="aligncenter" width="590"] Aerial view of Frankfurt (Oder) on the left and the City of Slubice in Poland on the right © Willi Wallroth[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Frankfurt (Oder) ist eine am Westufer der Oder gelegene kreisfreie Stadt im Osten des Landes Brandenburg. Der Talweg der Oder markiert die Grenze zur Republik Polen. Seit dem 1. Januar 1999 führt die Stadt die Zusatzbezeichnung "Kleiststadt" nach Heinrich von Kleist, der hier 1777 geboren wurde. Diese ist jedoch nicht Bestandteil ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Square of the town council © Yearofthedragon/cc-by-sa-3.0
L’Hospitalet de Llobregat in Katalonien

L’Hospitalet de Llobregat ist mit 254.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der spanischen Region Katalonien. Sie liegt in der Metropolregion Àrea...

Huntington Beach Pier © Mcclane2010/cc-by-sa-3.0
Huntington Beach, Surf City USA

Huntington Beach ist eine Küstenstadt im südkalifornischen Orange County mit 200.000 Einwohnern. Der Name des Countys bezieht sich auf die...

© Bahnfrend/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Frankfurt – The Squaire

The Squaire ist ein 660 Meter langes, bis zu 65 Meter breites und 45 Meter (neun Etagen) hohes Bürogebäude in...

Schließen