Daugavpils in Lettland

Dienstag, 16. September 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Daugavpils Fortress, artillery arsenal Rothko at night © Karlis.Rasis/cc-by-sa-3.0

Daugavpils Fortress, artillery arsenal Rothko at night © Karlis.Rasis/cc-by-sa-3.0

Daugavpils ist nach Riga die zweitgrößte Stadt Lettlands und liegt im Südosten des Landes am Fluss Düna. Daugavpils war die Hauptstadt der historischen Region Lettgallen und ist seit der Auflösung der Landkreise 2009 Republik-Stadt.

Daugavpils ist heute kulturelles Zentrum Lettgallens. Hier befindet sich die Universität Daugavpils, ein Stadttheater sowie der Sitz vieler nationaler Institute und Gesellschaften.

Daugavpils fortress © Peteraleks © Gļebs Borisovs/cc-by-sa-3.0 CKP Dyneburg © Julo City Hall © Edgars Košovojs/cc-by-sa-3.0 Daugavpils University © Robert Inflanty/cc-by-sa-3.0 Daugavpils Fortress, artillery arsenal Rothko at night © Karlis.Rasis/cc-by-sa-3.0
<
>
Daugavpils Fortress, artillery arsenal Rothko at night © Karlis.Rasis/cc-by-sa-3.0
Die Zitadelle aus dem 19. Jahrhundert ist kulturhistorisch bedeutend, da sie als einzige Anlage dieser Art in Osteuropa vollständig erhalten ist. Der Plan für die Verteidigungsanlagen stammt von Georg Heinrich Hekel (1764–1832); der Innenausbau im imperialen Stil wurde vom Architekten Alexander Staubert (1781–1843) geleitet, der auch viele Verwaltungsgebäude des Stadtzentrums plante.

Zu Beginn der Bauarbeiten 1810 herrschte große Eile, weil ein Krieg mit dem napoleonischen Frankreich drohte. Zeitweise waren über 10.000 Soldaten und Handwerker im Schichtbetrieb eingesetzt. Die Anlagen waren im Wesentlichen 1833 fertiggestellt. Dünaburg wurde durch die Zitadelle eine bedeutende Garnisonsstadt.

Lesen Sie mehr auf Stadt Daugavpils, Daugavpils Tourismus, Daugavpils Tourismus, Universität Daugavpils und Wikipedia Daugavpils. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Marino in Latium

Marino in Latium

[caption id="attachment_151275" align="aligncenter" width="590"] © Deblu68/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Marino ist eine Stadt mit 41.000 Einwohnern in den Albaner Bergen oberhalb des Albaner Sees, 23 km südöstlich von Rom und 6 km südlich von Frascati. Marino wird zu den Ortschaften der Castelli Romani gezählt. Die Altstadt von Marino liegt auf dem Rand der Caldera eines erloschenen Vulkans oberhalb des Albaner Sees. Das Gemeindegebiet erstreckt sich bis in die Ebene der Campagna Romana. Die Stadtteile Ca...

Venedig, Königin der Adria

Venedig, Königin der Adria

[caption id="attachment_153013" align="aligncenter" width="590"] Venice Collage © DaniDF1995[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Venedig ist eine Stadt im Nordosten Italiens an der adriatischen Küste. Sie ist die Hauptstadt der Region Venetien und der Provinz Venedig und trägt den Beinamen La Serenissima ("Die Durchlauchtigste"). Am 31. Dezember 2009 zählte man 270.801 Einwohner in Venedig. Bei der Volkszählung 2006 hatte die Stadt 268.934 Einwohner, davon wohnten 176.621 auf dem Festland, 61.611 im historischen Zentrum (centro stor...

Das Seebad Southend-on-Sea

Das Seebad Southend-on-Sea

[caption id="attachment_153941" align="aligncenter" width="590"] End of the Southend Pier © geograph.org.uk - Julieanne Savage[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Southend-on-Sea ist eine Stadt in der Grafschaft Essex in Großbritannien mit 162.000 Einwohnern. Das Seebad liegt am nördlichen Ufer der Themse-Mündung in die Nordsee und ist Industriezentrum mit Elektro- und Pharmaindustrie sowie kultureller Mittelpunkt der Region mit Theatern, Kinos, Museen und Galerien. Seit 1998 ist das Borough of Southend-on-Sea eine selbständige Verw...

Colleville-sur-Mer

Colleville-sur-Mer

[caption id="attachment_159831" align="aligncenter" width="590"] © Anton Bielousov/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Colleville-sur-Mer ist eine Gemeinde mit 184 Einwohnern an der Côte de Nacre (Perlmuttküste) in der Basse-Normandie im Département Calvados. Colleville-sur-Mer liegt knapp 20 km nordwestlich von Bayeux im Kanton Trévières im Bessin, auf einer Anhöhe oberhalb des Omaha Beach. Schriftlich erwähnt findet sich der Ort erstmals 1082 in der Cartulaire de la Trinité unter dem Namen Colevilla. 1269 erhielt ...

Anapa am Schwarzen Meer

Anapa am Schwarzen Meer

[caption id="attachment_153610" align="aligncenter" width="590"] Port of Anapa © flickr.com - Alexxx Malev/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Anapa ist eine Stadt mit 59.000 Einwohnern und ein Kur- und Badeort am Schwarzen Meer in der Region Krasnodar im südlichen Russland. Am 5. Mai 2011 wurde der Stadt vom damaligen russischen Präsidenten Dmitri Medwedew per Ukas der Ehrentitel "Stadt des militärischen Ruhms" verliehen. Anapa liegt an den nordwestlichen Ausläufern des Kaukasus und an der Küste einer Schwarzmeerbucht...

Themenwoche Warschau - College of Europe

Themenwoche Warschau - College of Europe

[caption id="attachment_162811" align="aligncenter" width="590"] College of Europe © Diderotresurrected/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das College of Europe (engl.) oder Collège d'Europe (franz.), inoffiziell auch niederl. Europacollege, poln. Kolegium Europejskie oder dt. Europakolleg, ist ein unabhängiges postgraduates Hochschulinstitut für europäische Studien, mit Standorten in Brügge (Belgien) und Natolin (Stadtteil von Warschau, Polen). Es wurde 1949 gegründet. Das Europakolleg gilt als "Kaderschmiede der Eu...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Scots Wha Hae commemorates those who died under the command of Sir William Wallace at the first Battle of Falkirk 22nd July 1298 © geograph.org.uk - Tom Sargent/cc-by-sa-2.0
Falkirk in Schottland

Falkirk ist eine Stadt in Schottland mit ca. 32.000 Einwohnern. Falkirk liegt im zentralen Gürtel zwischen Edinburgh und Glasgow, und...

© building.co.uk
Khan Shatyr Entertainment Center in Astana

Khan Shatyr (wörtlich übersetzt Königliches Zelt) ist ein riesiges transparentes Zelt in der kasachischen Hauptstadt Astana. Eröffnet wurde das Bauwerk...

La Tour des Templiers © RudolfSimon/cc-by-sa-3.0
Hyères in Südfrankreich

Hyères ist eine französische Hafenstadt an der Mittelmeerküste im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Die Mittelstadt liegt zwischen...

Schließen