Das Segelschulschiff Amerigo Vespucci

Samstag, 24. Januar 2015 - 09:14 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Großsegler, Yacht des Monats

Americo Vespucio in Venice © Celio Maielo/GFDL

Americo Vespucio in Venice © Celio Maielo/GFDL

Die Amerigo Vespucci (A 5312) ist das bekannteste Segelschulschiff der italienischen Marine. Es wurde nach dem Entdecker Amerigo Vespucci benannt. Heimathafen der Amerigo Vespucci ist Livorno in der Toskana. Das Schiff nimmt oft an Segelschiffparaden und -regatten teil. Wenn sie im Hafen liegt, werden normalerweise Besichtigungstouren der Amerigo Vespucci angeboten. Die Amerigo Vespucci ist ein Vollschiff. Der Schiffskörper selbst besteht aus Stahl (genietet), die Segel aus Leinen. Durch die Vorgabe der Höchstgröße und Besatzungszahl musste in die Höhe gebaut werden. So entstand die Fregattenform. Kennzeichen dieser sind der hohe Freibord, die Heckgalerie und die gemalten weißen Pfortenbänder. Sie gleicht nur wenig den schlankeren Klippern und Windjammern, den Frachtseglern, sondern mehr einem Kriegsschiff der früheren Jahrhunderte. In den Aufbauten befinden sich, neben anderen Einrichtungen, zahlreiche Navigationsinstrumente.

Die Besatzung besteht aus: 2 Kapitänen, 24 Offizieren, 34 Unteroffizieren und 200 Mannschaften, sowie 150–190 Kadetten. Beim Einschiffen im Sommer, wenn die Kadetten von der Marineakademie (Accademia Navale) an Bord gehen, befinden sich ca. 450 Besatzungsmitglieder an Bord.

Amerigo Vespucci, 1976, New York Harbor © Rear Admiral Harley D Nygren - NOAA Corps Amerigo Vespucci in Lisbon Harbor © flickr.com - Pedro Simões/cc-by-2.0 Amerigo Vespucci - SAIL 2005, Amsterdam © RonaldW/GFDL Amerigo Vespucci in Bremerhaven, Germany © Tvabutzku1234 Amerigo Vespucci - Akershus Festning in Norway © John Erling Blad Americo Vespucio in Venice © Celio Maielo/GFDL
<
>
Amerigo Vespucci, 1976, New York Harbor © Rear Admiral Harley D Nygren - NOAA Corps
Die italienische Marine gab 1925 den Bau von zwei Schulschiffen in Auftrag, die von Oberstleutnant Francesco Rotundi vom italienischen Marineingenieurskorps entworfen wurden. Inspiriert wurde das Design von den großen, im späten 18. Jahrhundert gebräuchlichen 74-Kanonen-Schiffen. Das erste der beiden Schiffe, die Cristoforo Colombo, lief 1928 vom Stapel und stand bis 1943 im Dienst der italienischen Streitkräfte. 1945 wurde das Schiff als Reparationsleistung an die Sowjetunion übergeben. Unter dem Namen Dunay (Donau) wurde es für kurze Zeit als Schulschiff unter Segeln genutzt. Nachdem die sowjetische Marine keine Verwendung mehr dafür hatte, verkam es als Kohlenhulk und wurde 1972 abgewrackt.

Das zweite gebaute Schiff war die Amerigo Vespucci. Gebaut wurde sie 1930 auf der (ehemals königlichen) Marine-Werft Castellammare di Stabia in der Bucht von Neapel. Sie lief am 22. Februar 1931 vom Stapel und wurde im Juli des gleichen Jahres in Dienst gestellt. Mit Ausnahme des Zweiten Weltkriegs war die Amerigo Vespucci ununterbrochen im Dienst. Der Großteil der Ausbildung findet in europäischen Gewässern statt. Sie segelte aber auch schon nach Nord- und Südamerika und überquerte den Pazifik. Im Jahr 2002 fand eine Weltumrundung statt. Seit ihrer Indienststellung vor über 80 Jahren ist sie ausschließlich als Schulschiff in Gebrauch.

Lesen Sie mehr auf Wikipedia Amerigo Vespucci. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Port de Pollença auf Mallorca

Port de Pollença auf Mallorca

[caption id="attachment_150894" align="aligncenter" width="590"] © Chixoy/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Port de Pollença ist ein Ort in der Gemeinde Pollença auf der Baleareninsel Mallorca. Port de Pollença liegt im Norden der Insel an der Bucht von Pollença. Der Ort hat 6.600 Einwohner. Straßen verbinden ihn mit Pollença im Landesinneren, Alcúdia im Süden und dem Cap Formentor auf der Halbinsel Formentor. Ein Fußweg führt über einen Pass der Serra de Tramuntana nach Cala Sant Vicenç an der Nordküste der ...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Ostjerusalem - Das American Colony Hotel

Themenwoche Ostjerusalem - Das American Colony Hotel

[caption id="attachment_192197" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Alistair/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]The American Colony Hotel ist ein kleines Luxushotel in Ostjerusalem. Es gehört seit einigen Jahren zu den Leading Hotels of the World. Erster Besitzer des als Palast erbauten Gebäudekomplexes war der Pascha Rabbah Daoud Amin Effendi al-Husseini, der es mit seinen vier Ehefrauen als Familienresidenz nutzte. Nach seinem Tod wurde das Gebäude an eine religiöse Kommune messianischer Christen verkauft...

[ read more/mehr lesen ]

Knutsford im Nordwesten Englands

Knutsford im Nordwesten Englands

[caption id="attachment_153111" align="aligncenter" width="590"] King Street © Maciej Preś/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Knutsford ist eine Stadt in der Grafschaft Cheshire im Nordwesten Englands. Sie zählt 13.000 Einwohner und gehört zur Unitary Authority Cheshire East. Knutsford ist die Heimatstadt von Henry Royce, Erfinder der Automarke Rolls-Royce. Mitglied im Parlament (MP) für Knutsford ist zurzeit George Osborne, Sprecher der Konservativen für Finanzen (deshalb auch Schatten-Finanzminister genannt)...

[ read more/mehr lesen ]

Port Melbourne

Port Melbourne

[caption id="attachment_165423" align="aligncenter" width="590"] Bay Street © Bmorey/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Port Melbourne ist ein Vorort von Melbourne im Bundesstaat Victoria in Australien, 5 km südwestlich des Stadtzentrums von Melbourne. Ihre Local Government Areas sind die Städte Port Phillip und Melbourne. Bei der Volkszählung 2011 wurde eine Bevölkerung von 14.521 festgestellt. Der Vorort grenzt an die Hosbsons Bay und den Unterlauf des Yarra River. Port Melbourne bedeckt ein großes Gebiet mit den Stadt...

[ read more/mehr lesen ]

Die Europäische Union: Fluch oder Segen? Vergangenheit oder Zukunft?

Die Europäische Union: Fluch oder Segen? Vergangenheit oder Zukunft?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Seit dem Brexit-Referendum in Großbritannien ist wieder einmal helle Aufregung in Europa zu verspüren. Dieser Beitrag geht nicht in diese Richtung und das schon deshalb nicht, weil ein bisschen Ruhe und Versachlichung gut tut oder wie Königin Elisabeth so richtig sagte "Stay calm and collected" - bleiben wir ruhig und konzentriert, um den Herausforderungen zu begegnen. Auch soll er nicht polarisieren, selbst wenn es die Headline vermuten lassen könnte. Tatsächlich vereint die EU Fluch, Segen, Vergan...

[ read more/mehr lesen ]

Tarragona in Katalonien

Tarragona in Katalonien

[caption id="attachment_151290" align="aligncenter" width="590"] Tarragona © Vmenkov[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tarragona ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Süden der spanischen autonomen Region Katalonien mit 135.000 Einwohnern. In Tarragona gibt es viele römische Monumente: das Amphitheater, den Circus, das Forum Romanum, das Grabmonument Torre dels Escipions, den Triumphbogen Arc de Berà, das Mausoleum von Centcelles und die Aquäduktbrücke Aqüeducte de les Ferreres (auch Pont del Diable genannt). I...

[ read more/mehr lesen ]

Porträt: Werner von Siemens, Begründer der modernen Elektrotechnik

Porträt: Werner von Siemens, Begründer der modernen Elektrotechnik

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ernst Werner von Siemens war ein deutscher Erfinder und Industrieller. Er entdeckte das dynamoelektrische Prinzip, auch elektrodynamisches Prinzip genannt, und gilt als Begründer der modernen Elektrotechnik, speziell der elektrischen Energietechnik. Zusammen mit Johann Georg Halske gründete Werner Siemens am 12. Oktober 1847 die Telegraphen Bau-Anstalt von Siemens & Halske in Berlin, aus der die heutige Siemens AG hervorging. Das Unternehmen entwickelte sich innerhalb weniger Jahrzehnte von einer kleinen Werk...

[ read more/mehr lesen ]

Der Alexanderpalast in Puschkin

Der Alexanderpalast in Puschkin

[caption id="attachment_7237" align="aligncenter" width="590"] Painting 'Alexander Palace in Tsarskoye Selo'. Series 'Views of St Petersburg and Moscow' by Alexey Maksimovich Gornostaev, produced as a gift to Queen Victoria on the occasion of the 10th anniversary of her reign.[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Alexanderpalast (russisch Александровский дворец) war die bevorzugte Residenz des letzten russischen Zars Nikolaus II. Er liegt in Puschkin unweit von Sankt Petersburg. Der Palast wurde von Katharina der ...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
'Water Houses' in Sonwik Marina in front of the Navy School Mürwik © VollwertBIT
Flensburg, Zentrum des deutsch-dänischen Grenzlandes

Flensburg ist eine kreisfreie Stadt im Norden Schleswig-Holsteins. Nach Kiel und Lübeck ist Flensburg die drittgrößte Stadt des Bundeslandes und...

The Wharfside Centre © geograph.org.uk - Mari Buckley/cc-by-sa-2.0
Penzance in Cornwall

Penzance ist eine Stadt im ehemaligen District Penwith der Grafschaft Cornwall in England und liegt an der Mounts Bay, einer...

Flying Dutchman at Castaway Cay © EmbraerSkyPilot
Castaway Cay in den Bahamas

Castaway Cay, auch Gorda Cay genannt, ist der Name einer Insel der Bahamas. Sie wurde von Disney Cruise Line erworben...

Schließen