Das russische Kriegsschiff Aurora

Freitag, 30. August 2013 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Museen, Ausstellungen

© Fisss/cc-by-sa-3.0

© Fisss/cc-by-sa-3.0

Die Aurora ist ein Kriegsschiff der ehemaligen Kaiserlich Russischen Marine und liegt seit 1956 als Museumsschiff in Sankt Petersburg. Mit dem Bau des Schiffes wurde 1897 auf der neuen Admiralitätswerft in Sankt Petersburg begonnen. Die im Mai 1900 vom Stapel gelaufene Aurora wurde am 29. Juli 1903 in Dienst gestellt. Die Aurora wurde dem pazifischen Geschwader in Port Arthur zugeteilt, in dem bereits ihre Schwesterschiffe Pallada und Diana seit April 1903 stationiert Dienst taten.

Im Jahre 1916 wurde die Aurora nach Sankt Petersburg verlegt, um eine größere Reparatur durchzuführen. Ein Teil der Besatzung engagierte sich während der Februarrevolution auf Seiten der Bolschewiki und verteidigte auf Bitten Kerenskis das Winterpalais gegen General Kornilow. Die Aurora auf Befehl des Petrograder Militärrevolutionären Komitees in die Nähe der Nikolai-Brücke verholt, um die reibungslose Verlegung von Abteilungen der Roten Garde von der Wassiljew-Insel ins Stadtzentrum von Sankt-Petersburg zu gewährleisten. Am Abend des 25. Oktobers gab die Aurora mit einem Platzpatronenschuss aus der Bugkanone das Signal für den Sturm auf das Winterpalais, den Sitz der Provisorischen Regierung in Sankt Petersburg, durch die Bolschewiki. Der Sturm gilt als Beginn der russischen Oktoberrevolution.

© Otto Jula/cc-by-sa-3.0 © George Shuklin/cc-by-sa-1.0 © flickr.com - jimmyweee/cc-by-2.0 © flickr.com - jimmyweee/cc-by-2.0 © Stiker2008/cc-by-sa-3.0 © Fisss/cc-by-sa-3.0
<
>
© flickr.com - jimmyweee/cc-by-2.0
Am 30. September 1941 wurde die Aurora bei einem deutschen Luftangriff schwer beschädigt und sank im Hafen. Seit 1960 steht das Schiff per Gesetz unter Denkmalschutz. Bereits am 20. Juli 1944 wurde die Aurora gehoben und von 1945 bis 1947 instand gesetzt. Ab dem 17. November 1948 befand sich der Kreuzer auf dem ehrenvollen “ewigen Liegeplatz” am Ufer der Newa, diente jedoch bis 1961 als Ausbildungsschiff der sowjetischen Nachimow-Marineschule. 1957 wurde auf dem Schiff eine Außenstelle des zentralen sowjetischen Marinemuseums eröffnet. In der Sowjetunion war die Aurora eine Art Nationalheiligtum, im Sankt Petersburg von heute ist sie eine beliebte touristische Sehenswürdigkeit. Seit 1956 haben mehr als 28 Millionen Gäste das Schiff besucht.

Von 1984 bis 1987 wurden umfangreiche Rekonstruktionen durchgeführt. Unter anderem wurde die komplette Außenhülle des Rumpfes unterhalb der Wasserlinie erneuert, da die Originalsubstanz wegen starker Korrosionsschäden als irreparabel angesehen wurde. Dabei stellt sich heraus, dass eine Vielzahl der Originalteile, einschließlich der Panzerung, in England hergestellt worden waren.

Heute beherbergt die Aurora ein Marine- und Seefahrtsmuseum, weiterhin ist sie Veranstaltungsort von Zeremonien wie dem Gelöbnis von Marinekadetten.

Lesen Sie mehr auf Wikipedia Aurora. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Beisheim Center am Potsdamer Platz in Berlin

Beisheim Center am Potsdamer Platz in Berlin

[caption id="attachment_206315" align="aligncenter" width="590"] Potsdamer Platz with Beisheim Center buildings in front © Michael J. Zirbes[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Beisheim Center ist ein Gebäudeensemble am Potsdamer Platz im Berliner Ortsteil Tiergarten. Mit der Fertigstellung und Eröffnung des Beisheim Centers am 10. Januar 2004 wurde die Bebauung des Potsdamer Platzes und damit das größte Projekt des Berliner Stadtumbaus abgeschlossen. Das Gebäude ist 70 Meter hoch, mit der Metallspitze auf dem Dach hat es eine ...

[ read more ]

Themenwoche Algarve - Lagos

Themenwoche Algarve - Lagos

[caption id="attachment_152701" align="aligncenter" width="590"] Aerial view © Lacobrigo[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Lagos ist eine Hafenstadt an der portugiesischen Algarveküste. Sie liegt etwa 30 km östlich von Cabo de São Vicente, dem südwestlichsten Punkt Europas nahe Sagres. Lagos gehört dem Distrikt Faro an und ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises (Município Lagos). Lagos gut erhaltene Altstadt bietet dem Besucher neben historischen Sehenswürdigkeiten kulturelle Einrichtungen, Restaurants, Cafés und Eink...

[ read more ]

Santa Maria di Castellabate in Süditalien

Santa Maria di Castellabate in Süditalien

[caption id="attachment_160741" align="aligncenter" width="590"] Santa Maria di Castellabate Panorama © Matthias Holländer[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Santa Maria di Castellabate ist ein italienischer Küstenort im Cilento mit etwa 4.000 Einwohnern. Er ist ein Ortsteil der Gemeinde Castellabate in der Provinz Salerno in Kampanien. Seit 1991 ist der Ort Bestandteil des Nationalpark Cilento und Vallo di Diano sowie Mitglied der Costiera Cilentana. Santa Maria di Castellabate ist ein Ortsteil von Castellabate und grenzt im...

[ read more ]

Themenwoche Philippinen - Bacolod City

Themenwoche Philippinen - Bacolod City

[caption id="attachment_204203" align="aligncenter" width="590"] MassKara Festival 2017 © Ceslou/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bacolod City ist die Hauptstadt und größte Stadt der Provinz Negros Occidental auf Negros, der drittgrößten Insel der Philippinen. Die Stadt liegt etwa zehn Meter über dem Meer. Bacolod wird oft als "Stadt des Lächelns" bezeichnet. Der Name der Stadt leitet sich vom Wort "bakolod" ab, das "Waldhügel" bedeutet. Die Stadt war Zentrum des "Zuckerbooms" in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhu...

[ read more ]

Themenwoche Umbrien - Amelia

Themenwoche Umbrien - Amelia

[caption id="attachment_153583" align="aligncenter" width="590"] © Attilios[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Amelia ist eine Stadt mit 11.800 Einwohnern in der Provinz Terni. In der Antike trug sie den Namen Ameria. Die Stadt ist Mitglied der Cittaslow, einer 1999 in Italien gegründeten Bewegung zur Entschleunigung und Erhöhung der Lebensqualität in Städten durch Umweltpolitik, Infrastrukturpolitik, urbane Qualität, Aufwertung der autochthonen Erzeugnisse, Gastfreundschaft, Bewusstsein und landschaftliche Qualität. Amel...

[ read more ]

Halong-Bucht in Vietnam

Halong-Bucht in Vietnam

[caption id="attachment_168749" align="aligncenter" width="590"] Ha Long Bay © Arianos[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Halong-Bucht (vietnamesisch: Vịnh Hạ Long) ist ein rund 1500 km² großes Gebiet im Golf von Tonkin in der Provinz Quảng Ninh im Norden Vietnams. Nach offiziellen Angaben ragen 1969 Kalkfelsen, zumeist unbewohnte Inseln und Felsen, zum Teil mehrere hundert Meter hoch aus dem Wasser. 1994 erklärte die UNESCO die Bucht zum Weltnaturerbe. Die Halong-Bucht ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Vi...

[ read more ]

Albertville in den Alpen

Albertville in den Alpen

[caption id="attachment_150613" align="aligncenter" width="590"] Place Charles Albert © Tiia Monto/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Albertville ist eine französische Gemeinde mit 19.000 Einwohnern im Département Savoie in der Region Rhône-Alpes in den Alpen. Sie ist der Hauptort des gleichnamigen Arrondissements Albertville und damit Standort einer Unterpräfektur. Die Stadt gehört außerdem zum Gemeindeverband Région d’Albertville und beherbergt dessen Verwaltungssitz. Benannt ist die Stadt nach dem König Karl A...

[ read more ]

Themenwoche Havanna - Sloppy Joe's Bar

Themenwoche Havanna - Sloppy Joe's Bar

[caption id="attachment_168539" align="aligncenter" width="590"] © visitcuba.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sloppy Joe's Bar ist eine historische Bar in Havanna auf Kuba. Die Bar wurde im Jahr 2013 wieder geöffnet, nachdem sie 48 Jahre lang geschlossen war. Die Renovierungsarbeiten an Sloppy Joe's wurden Anfang 2013 abgeschlossen und die Türen öffneten sich für die Öffentlichkeit am 12. April des Jahres. Die Fassade ähnelt den Bildern aus den 1950er Jahren, bis hin zu dem Schriftzug an der Ecke über den Bögen. Das Aufko...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Beach of Rimini © Piiiiiiiiiiiiiiiiiiinna/cc-by-sa-3.0
Rimini an der Adria

Rimini ist eine Stadt an der italienischen Adriaküste in der Emilia-Romagna mit 145.000 Einwohnern und Hauptstadt der Provinz Rimini. Sie...

Brunswick Palace © wingsch.net
Das Braunschweiger Schloss

Das Braunschweiger Schloss, auch Braunschweiger Residenzschloss genannt, auf dem Bohlweg im Zentrum der Stadt Braunschweig, war von 1753 bis zum...

Bastia at night © Jean-Michel Raggioli/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Korsika – Bastia

Bastia (vom Italienischen Bastiglia für Zitadelle) ist eine französische Gemeinde und Hafenstadt im Nord-Osten Korsikas mit 43.000 Einwohnern. Die Stadt...

Schließen