Das Petworth House in der Grafschaft West Sussex

31. Dezember 2014 | Destination: | Rubric: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks |

© Josep Renalias

© Josep Renalias

Petworth House ist ein als Kulturdenkmal der Kategorie Grade I klassifiziertes Herrenhaus in der Grafschaft West Sussex. Das Herrenhaus liegt in der Kleinstadt Petworth und ist berühmt wegen seines Landschaftsparks und wegen seiner Innenausstattung.

Die Ursprünge von Petworth House reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück, als es als Besitz der Familie Percy genannt wurde. 1682 kam der Besitz durch Heirat an Charles Seymour, Duke of Somerset, unter dem 1688 bis 1696 das heutige Herrenhaus unter Einbezug älterer Mauern erbaut wurde. Durch Heirat gelangte der Besitz 1750 an die Familie Wyndham, die Earls of Egremont. Der 3. Earl of Egremont war ein Mäzen von William Turner, dem er ein eigenes Atelier im Haus einrichtete. Turner malte zwischen 1827 und 1837 zwanzig Ölgemälde und rund 100 Aquarelle in Petworth, darunter Motive aus dem Park und der Innenausstattung. Zwischen 1869 und 1872 wurde der Südflügel des Hauses durch Anthony Salvins barockisierend umgebaut. Aufgrund hoher Erbschaftssteuern übergaben die Egremonts 1947 das Haus dem National Trust, behielten aber Wohnrecht im Haus. Die Haupträume des Herrenhauses, die Küche und die ehemaligen Dienstbotenräume können besichtigt werden, der Park ist frei zugänglich.

Das Herrenhaus liegt inmitten der Stadt Petworth. Es besteht aus einem dreigeschossigen, fast 100 Meter langen, nahezu schmucklosen Trakt mit zwei Hauptgeschossen, der durch 42 hohe Fenster gegliedert ist. Ursprünglich war der Bau von einer Kuppel gekrönt, die jedoch 1714 durch einen Brand zerstört wurde und nicht wiederaufgebaut wurde.

Petworth Park © Hans Bernhard Petworth House © Donar Reiskoffer Petworth House - Interior © Josep Renalias Paintings in Petworth House © Hans Bernhard Fellow deer in Petworth Park © Donar Reiskoffer © Josep Renalias
<
>
Fellow deer in Petworth Park © Donar Reiskoffer
Die Haupträume des Herrenhauses besitzen eine prächtige barocke Innenausstattung, darunter die Mamorhalle, das 1720 von Louis Laguerre ausgemalte große Treppenhaus und der Speisesaal. Der Carved Room besitzt exzellente allegorische, um 1690 gefertigte Schnitzereien von Grinling Gibbons und Jonathan Ritson. In den Räumen hängt eine berühmte Gemäldesammlung, darunter im Turner-Raum die größte Turner-Sammlung außerhalb eines Museums sowie unter andern Bilder von Rogier van der Weyden, Tizian, Hobbema, Lorrain, Teniers, Gainsborough, Kauffmann, mehrere Porträts von Anthonis van Dyck und von Reynolds sowie acht Miniaturen von Adam Elsheimer. In der Nordgalerie, einem 1824 eigens eingerichteten Museumsraum, befinden sich Skulpturen aus der Antike, der Renaissance und des Klassizismus, darunter Werke von John Flaxman und Francis Chantrey sowie über 100 Gemälde.

Hinter dem Herrenhaus beginnt ein insgesamt 283 Hektar großer Park. Der zu Beginn des 18. Jahrhunderts von George London angelegte Barockgarten wurde ab 1751 von Capability Brown in einen Englischen Garten umgewandelt, der in einen Wildpark mit Rasenflächen, Baumgruppen, einem See, dorischem Tempel, Rotunde und zahlreichem Damwild übergeht.

Lesen Sie mehr auf nationaltrust.org.uk – Petworth House and Park, English Heritage – Petworth House, WestSussex.info – Petworth und Wikipedia Petworth House. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Abu Dhabi - Masdar City

Themenwoche Abu Dhabi - Masdar City

[caption id="attachment_160288" align="aligncenter" width="590"] © fosterandpartners.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Masdar (arabisch: "Quelle" oder "Ursprung") ist ein Stadtbauprojekt...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Mercure The Shakespeare Hotel © Green Lane
William Shakespeares Heimatstadt Stratford-upon-Avon

Stratford-upon-Avon ist eine Stadt in der englischen Grafschaft Warwickshire. Der nahe Birmingham gelegene Ort zählt rund 23.700 Einwohner und ist...

Wolfsberg Castle © Neithan90
Themenwoche Kärnten – Wolfsberg

Wolfsberg ist eine Stadtgemeinde mit 25.000 Einwohnern und Sitz der Bezirkshauptmannschaft des gleichnamigen Bezirks. Die Gemeinde befindet sich in der...

Sainte-Geneviève Library © Priscille Leroy/cc-by-sa-3.0-fr
Bibliothek Sainte-Geneviève in Paris

Die Bibliothek Sainte-Geneviève liegt am Place du Panthéon im 5. Arrondissement von Paris und ist als frühes Beispiel des Gusseisenbaus...

Schließen