Das Ostseebad Kühlungsborn

Freitag, 4. Oktober 2013 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Aerial view of Kühlungsborn © Beauwell

Aerial view of Kühlungsborn © Beauwell

Kühlungsborn liegt an der mecklenburgischen Ostseeküste, etwa 25 Kilometer von Rostock entfernt. Unmittelbar südlich der Stadt erhebt sich der Höhenzug der Kühlung mit dem weithin sichtbaren Leuchtturm Bastorf. Kühlungsborn ist der größte Bade- und Erholungsort Mecklenburgs und liegt direkt an der Mecklenburger Bucht. Der Titel Seebad wurde der Stadt am 15. Februar 1996 verliehen. Mit 3150 Metern Länge verfügt Kühlungsborn über eine der längsten Strandpromenaden Deutschlands. Am westlichen Ende mündet die Promenade in den Baltic-Platz. Der breite Sandstrand zieht sich über etwa sechs Kilometer hin.

Seit der Wiedervereinigung wurde der historische Ortskern im Rahmen der Städtebauförderung gründlich saniert; viele historische Bauten wurden wiederhergestellt. Jedoch ging dies einher mit dem Abriss von 26 teilweise bedeutender Bauten der historischen Bäderarchitektur, wie etwa dem des 1906 vollendeten Arendseer Kurhauses, das nach einigem Widerstand 1994 zum Abbruch freigegeben wurde. Es stehen zahlreiche Neubauten von Hotels und Ferienwohnungen und vorbildliche Rekonstruktionen von Hotels und Pensionen der alten Bäderarchitektur für den Individualtourismus zur Verfügung. Kühlungsborn blieb eine Gemeinde ohne hohe Gebäude, denn es durfte kein Haus höher gebaut werden, als die höchsten Bäume gewachsen sind. Auch beim Bau des Kirchturms der katholischen Kirche musste man sich an diese Bauvorgaben halten. Die Seebäderbrücke entstand 1991 wieder in Kühlungsborn-Ost und die 3.200 Meter lange Strandpromenade wurde bis 2007 vollständig befestigt. Kühlungsborn wurde seit Mitte der 1990er-Jahre wieder zu einem sehr beliebten ganzjährigen Ziel für die Urlaubszeit. Von 2002 bis 2004 entstand der neue Bootshafen mit 400 Liegeplätzen in Kühlungsborn-Ost. Der neue Bootshafen, in den der Fulgenbach mündet, verzeichnete 2007 bereits über 13.000 Boots-Ankünfte mit einer Verweildauer von über zwei Nächten. Die Stadt Kühlungsborn entstand am 1. April 1938 durch die Umbenennung der ein Jahr zuvor administrativ vereinigten Gemeinden Brunshaupten-Fulgen und Arendsee und Verleihung der Bezeichnung “Stadt”. Die Geschichte der drei Ursprungsdörfer führt fast 800 Jahre zurück. Der Name Kühlungsborn ist ein Kunstwort, das aus den Begriffen Kühlung (Name des Höhenzuges südlich des Ortes) und Born (Quelle, Brunnen) abgeleitet und zeitgenössisch als “ein Born der Gesundheit und neuer Kraft” interpretiert wurde.

Hotel Vier Jahreszeiten, former Meeresburg. Typical resort architecture © Malchen53/cc-by-sa-3.0 Kühlungsborn Marina © Riessdo/cc-by-3.0 Beach hotels © Niteshift/cc-by-3.0 Kühlungsborn Beach and Promenade © Havelbaude Sailing boats on the Baltic Sea © Malchen53/cc-by-sa-3.0 Aerial view of Kühlungsborn © Beauwell
<
>
Hotel Vier Jahreszeiten, former Meeresburg. Typical resort architecture © Malchen53/cc-by-sa-3.0
1857 ließ der Erbpächter E. Wittholz von Fulgen ein zweistöckiges Logierhaus erbauen und einen Badeprospekt drucken, in dem er sich zur Aufnahme von Badegästen empfahl, und für eine Person pro Woche für Aufwartung, Beköstigung, Logis und Bäder 7 bis 9 Reichstaler je nach Zimmerwunsch berechnete. Das Ostseesturmhochwasser am 12./13. November 1872 richtete auf dem Hof Fulgen erheblichen Schaden an. Da alle Wiesen und Weideflächen und sogar die Stallungen unter Wasser standen, wurde das Vieh kurzerhand für einige Tage im komfortablen Logierhaus untergebracht. 1881 kamen Badegäste auch nach Brunshaupten und drei Jahre später nach Arendsee. In Arendsee wurde eine Seenotrettungsstation eingerichtet. 1887 zählte man in Brunshaupten rund 600 Einwohner und 300 Gäste. Von Kröpelin aus wurde 1895 mit dem Bau einer Chaussee nach Brunshaupten begonnen. Ab dann fuhr zweimal täglich ein Postomnibus nach Arendsee und Brunshaupten. Für diese Tour wurde mit Privatfahrzeugen etwa eine Stunde benötigt. Man konnte auch mit einem Zweispänner von und nach Kröpelin ohne Unterbrechung und Aufenthalt für 6 Mark die einfache Fahrt nach Brunshaupten und Arendsee gelangen. Es gab einen Badeverein, der 1899 beschloss, dass eine Warmbadeanstalt gebaut werden sollte. Zu dieser Zeit waren auch schon einige Logierhäuser wie das “Ostseehotel” oder die “Strandperle” bezugsfertig. Erstmals wurde ein Promenadensteg von 120 Metern Länge in die Ostsee hinein errichtet. Mit dem Bau des Promenadenwegs, der parallel zum Strand verlief, wurde 1900 begonnen. Am 1. Juni 1901 wurde für die Feriengäste, die sich erstmals auch zu der Zeit der Osterferien einstellten, das Warmbad eröffnet. Der Verbindungsweg zwischen Arendsee und Brunshaupten, heute die Ostseeallee, wurde 1904 zur Bebauung freigegeben. Es entstanden prachtvolle Villen in der für die Region typischen Bäderarchitektur. Die Logierhäuser für das zahlungskräftige Publikum waren hochwertig eingerichtet.

Lesen Sie mehr auf Stadt Kühlungsborn, ostsee.de – Kühlungsborn, Kuehlungsborn-Travel.de und Wikipedia Kühlungsborn. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Miami Shores in Forida

Miami Shores in Forida

[caption id="attachment_162514" align="aligncenter" width="590"] © Averette/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Miami Shores ist eine Gemeinde im Miami-Dade County in Florida mit 10.500 Einwohnern. Miami Shores war ab 1925 ein Stadtteil von Miami. Als Folge der Weltwirtschaftskrise von 1929 gab Miami aber die rechtlichen Ansprüche auf, sodass Miami Shores 1932 wieder zu einer unabhängigen Gemeinde wurde. Miami Shores liegt an der Biscayne Bay und grenzt direkt nördlich an Miami. Umliegende Kommunen sind El Portal, B...

[ read more ]

Bad Honnef, das rheinische Nizza

Bad Honnef, das rheinische Nizza

[caption id="attachment_160431" align="aligncenter" width="590"] Bad Honnef seen from Rolandseck © Leit[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bad Honnef ist eine Stadt im Rhein-Sieg-Kreis im Süden Nordrhein-Westfalens, auf der östlichen Rheinseite gegenüber der Stadt Bonn gelegen. Bekannt geworden ist die ehemalige Kurstadt überwiegend durch ihren Ruf als "rheinisches Nizza". Im Stadtteil Rhöndorf hatte Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, bis zu seinem Tod im Jahr 1967 seinen Wohnsitz. In ...

[ read more ]

Themenwoche Hamburg - Harvestehude

Themenwoche Hamburg - Harvestehude

[caption id="attachment_182408" align="aligncenter" width="590"] Deutsche Presse-Agentur © AltSylt/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Harvestehude ist ein Stadtteil im Bezirk Eimsbüttel von Hamburg. Harvestehude liegt auf einem Geestrücken westlich der Außenalster. Im Süden schließt der Stadtteil Rotherbaum an und im Westen Eimsbüttel. Im Norden trennt der Isebekkanal Harvestehude von den Stadtteilen Eppendorf und Hoheluft. Zu Harvestehude gehören die Grindelhochhäuser, der größte Teil von Pöseldorf und das Klos...

[ read more ]

Maidstone, Hauptstadt der Grafschaft Kent im Südosten Englands

Maidstone, Hauptstadt der Grafschaft Kent im Südosten Englands

[caption id="attachment_153758" align="aligncenter" width="590"] The Exchange © Clem Rutter[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Maidstone ist die Hauptstadt der Grafschaft Kent im Südosten Englands, ca. 50 km von London entfernt. Die Stadt ist das wirtschaftliche und administrative Zentrum der Grafschaft und des Borough of Maidstone. Maidstone hat ca. 75.000 Einwohner (2001) und liegt am Fluss Medway. Lange Zeit bildeten die landwirtschaftlichen Märkte, Versicherungsmakler und eine große Süßwaren-Fabrik die größten Arbeitgeber de...

[ read more ]

Themenwoche Istanbul - Topkapı-Palast

Themenwoche Istanbul - Topkapı-Palast

[caption id="attachment_163212" align="aligncenter" width="590"] © Carlos Delgado/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Topkapı-Palast ("Kanonentor-Palast") in Istanbul war jahrhundertelang der Wohn- und Regierungssitz der Sultane sowie das Verwaltungszentrum des Osmanischen Reiches. Mit dem Bau wurde bald nach der Eroberung Konstantinopels (1453) durch Sultan Mehmed II. begonnen. Zunächst ließ er einen Palast auf dem heutigen Beyazıtplatz (Beyazıt Meydanı) errichten. Wenig später entschied er sich dann aber für e...

[ read more ]

Tulle in Zentralfrankreich

Tulle in Zentralfrankreich

[caption id="attachment_153557" align="aligncenter" width="590"] Tulle Prefecture © F. Lavie[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tulle ist eine Stadt in Zentralfrankreich und Präfektur des Départements Corrèze. Ihre 15.396 Einwohner nennen sich Tullistes. Die Stadt ist Bischofssitz und somit ein wichtiges geistliches Zentrum des Limousin. Nach Limoges und Brive-la-Gaillarde ist Tulle die drittgrößte Stadt der Region. Bekannt ist Tulle auch aufgrund seiner historischen Rolle in mehreren Industriezweigen: So gab die Stadt der Tüllsp...

[ read more ]

Das Westin Paris - Vendôme: Alle Wege führen durch Wandelgänge zum Innenhof

Das Westin Paris - Vendôme: Alle Wege führen durch Wandelgänge zum Innenhof

[caption id="attachment_6048" align="aligncenter" width="547"] © starwoodhotels.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]In Frankreichs Hauptstadt gibt es so viele schöne und teure Luxushotels wie in kaum einer anderen Stadt. Eines davon ist das "Westin Vendome". Normalerweise würde ich jedem raten: Lassen Sie sich bloß kein Zimmer mit Blick zum Innenhof geben. Denn Hotel-Innenhöfe sind selten schön; in der Regel fristen sie - im wahrsten Sinne des Wortes - ein Schattendasein. Doch es gibt Ausnahmen. Eine davon befindet s...

[ read more ]

Themenwoche Marokko - Marrakesch

Themenwoche Marokko - Marrakesch

[caption id="attachment_167308" align="aligncenter" width="590"] Jemaa el-Fnaa © Boris Macek/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Marrakesch oder Marrakech, bekannt als "Rote Stadt", "Ockerstadt" oder "Perle des Südens", ist eine Stadt im Südwesten Marokkos mit 929.000 Einwohnern und Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur. Marokko als Bezeichnung für das ganze Land ging aus dem Stadtnamen Marrakesch hervor. Marrakesch liegt in einer Ebene nördlich des Hohen Atlas und zählt neben Meknès, Fès und Rabat zu den vier Kön...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Historic District - Konrad Adenauer Street © Schlaier/cc-by-3.0
Dachau in Oberbayern

Dachau ist eine Große Kreisstadt im gleichnamigen oberbayerischen Landkreis und liegt nordwestlich von München. Mit fast 45.000 Einwohnern ist sie...

Bayreuth Festspielhaus © Spurzem/cc-by-sa-2.0-de
Die Bayreuther Festspiele

Die Bayreuther Festspiele oder Richard-Wagner-Festspiele sind ein Musik- und Theaterfestival, das jedes Jahr (in der Regel vom 25. Juli bis...

© www.georgewbushlibrary.smu.edu
Das George W. Bush Presidential Center erhält den ‘Climate Hero Award’

Das George W. Bush Presidential Center ist Teil der George W. Bush Foundation (Stiftung) und beinhaltet unter anderem die Präsidentenbibliothek...

Schließen