Das Olympiastadion in Kiew

Sonntag, 1. Juli 2012 - 13:12 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Haus des Monats, Sport

Olympic National Sports Complex © Football.ua/Илья Хохлов

Olympic National Sports Complex © Football.ua/Илья Хохлов

Der Nazionalnyj sportywnyj komplex (NSK) “Olimpijskyj” ist das Nationalstadion der Ukraine in der Hauptstadt Kiew. Besser bekannt ist es unter dem Namen Olympiastadion Kiew.

Die Anfänge des Stadions liegen im Jahr 1914, als es erste Pläne für eine Veranstaltungsstätte gab. Dieses Vorhaben wurde wegen des Ersten Weltkrieges vorerst nicht umgesetzt. Am 12. August 1923 wurde das „Rote Stadion“ eröffnet. Wegen Konstruktionsfehlern entschied man sich ein neues Stadion zu bauen, zu dem die Bauarbeiten 1936 an der Stelle der alten Sportstätte begannen. Der von M. I. Grychyna entworfene Komplex mit 50.000 Plätzen sollte am 22. Juni 1941 eröffnet werden. Mit sieben Jahren Verspätung wurde das Stadion schließlich 1948 eröffnet.

Fireworks over the Olympic National Sports Complex during the opening party © Football.ua - Илья Хохлов Olympic National Sports Complex © Football.ua - Илья Хохлов Olympic National Sports Complex © Football.ua/Илья Хохлов
<
>
Fireworks over the Olympic National Sports Complex during the opening party © Football.ua - Илья Хохлов
Von 1966 bis 1968 wurde die Sportstätte mit einem zweiten Tribünenrang auf 100.000 Plätze erweitert und es wurden Tennis-, Volleyball-, Handball- und Fußballplätze angelegt. Für Trainingszwecke gab es sogar eine Skisprungschanze im Sportkomplex. Diese wurde in den 1990er Jahren baufällig und 2004 abgerissen. Für das Fußballturnier der olympischen Sommerspiele 1980 in Moskau wurde das Stadion modernisiert. Im Jahr 1997 begann eine weitere Sanierung der Anlage nach den FIFA-Richtlinien, wobei unter anderem die Leichtathletikanlage erneuert und die Sitzbänke auf den Rängen durch Kunststoff-Einzelsitze ersetzt wurden. Dies senkte das Fassungsvermögen des Stadions auf rund 83.000 Sitzplätze.

Das Stadion war nach dem Zuschlag an die Ukraine 2006 als Endspielort für die Fußball-Europameisterschaft 2012 vorgesehen. Als die UEFA das Stadion jedoch 2008 monierte erhielt das Architekturbüro von Gerkan, Marg und Partner im Dezember 2008 den Zuschlag zum kompletten Umbau. Nach den Plänen erhielt das neue Stadion, das im Zentrum von Kiew liegt, eine komplette Überdachung der Tribünen mit integrierter Flutlichtanlage. Es sind 70.050 Sitzplätze für die Besucher zu Fußballspielen vorhanden. Zur Euro 2012 werden aufgrund des Mehrbedarfs für Journalisten und Berichterstatter den Zuschauern nur 65.720 Plätze zur Verfügung gestellt. Der filigrane Oberrang des Stadions von 1967 sollte erhalten bleiben, so wurde eine von der Tribüne losgelöste Dachkonstruktion nötig. Das Membrandach besteht aus 80 einzelnen Flächen von jeweils etwa 600 m². Diese werden von einem Seiltragwerk nach dem Speicherrad-Prinzip getragen. Die Fläche von 50.000 m² eines PTFE-beschichteten Glasgewebes wird mit seinen 80 Achsen von 800 Tonnen Seil und 200 Tonnen Gussteilen getragen. Die Einzelsegmente wurden in Thailand zugeschnitten und einbaufertig konfektioniert vor Ort eingebaut. Die Beleuchtung ermöglichen 640 ETFE-Lichtkuppeln mit Durchmessern von 2,5 bis 3,2 Meter. Die Bedeckung mit 44.500 m² transparenter ETFE-Folie und den 6.500 m² mit diesen Lichtpunkten ergibt sich eine “lichtduchlässige Dachlandschaft”, wobei die Hochpunkte die Membrantragfähigkeit und die Dachentwässerung ermöglichen.

Lesen Sie mehr auf UEFA.com, Wikipedia Fußball-Europameisterschaft 2012 und Wikipedia NSK Olimpijskyj. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Savannah in Georgia

Savannah in Georgia

[caption id="attachment_185725" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Adam Jones/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Savannah ist eine Stadt im Chatham County in Georgia. Viele Gäste besuchen die Altstadt, die mit ihren begrünten Plätzen und vielen restaurierten Häusern als eine der schönsten der USA gilt und dadurch jährlich insgesamt mehrere Millionen Touristen anzieht. Die Stadt ist der Mittelpunkt der Metropolregion Savannah. In Savannah befindet sich der historische Juliette Gordon Low Historic District...

[ read more ]

Punta del Este in Uruguay

Punta del Este in Uruguay

[caption id="attachment_175579" align="aligncenter" width="590"] Punta del Este © Daniel Stonek/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Punta del Este ist eine Stadt in Uruguay. Sie befindet sich etwa 140 km östlich von Montevideo im Departamento Maldonado in unmittelbarer Nachbarschaft zur gleichnamigen Hauptstadt des Departamentos. Der Badeort liegt am äußersten Ende der Mündung des Rio de la Plata teilweise auf einer Halbinsel, an deren imaginären Verlängerung der vorderen Inselspitze sich die Trennlinie zwischen Rio de l...

[ read more ]

Die mittelalterliche Stadt Goslar

Die mittelalterliche Stadt Goslar

[caption id="attachment_159769" align="aligncenter" width="590"] Mediaeval Imperial Palace © Tobias Helfrich[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Goslar ist eine Stadt im deutschen Land Niedersachsen. Sie hat den Status einer großen selbständigen Stadt und ist Kreisstadt des Landkreises Goslar. Goslar zählt zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO. Seit römischen Zeiten war der Harz ein wichtiges Bergbaugebiet für den Erzabbau. So entstanden hier und am Rande des Harzes Siedlungen, in denen das Erz zu Metallen verarbeitet un...

[ read more ]

Potsdamer Platz in Berlin

Potsdamer Platz in Berlin

[caption id="attachment_163313" align="aligncenter" width="590"] © Ansgar Koreng/cc-by-sa-3.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Potsdamer Platz ist ein Verkehrsknoten in den ...

[ read more ]

Die Stadt Cork

Die Stadt Cork

[caption id="attachment_160629" align="aligncenter" width="590"] Winthrop Street © Ticketautomat[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cork (irisch: Corcaigh) ist der Verwaltungssitz der gleichnamigen Grafschaft Cork in der Provinz Munster im Süden Irlands. Der Name Corcaigh bedeutet so viel wie Marschland. Die Stadt ist mit 118.912 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Republik Irland nach Dublin. In den Vorstädten im Umland leben weitere 71.000 Einwohner. Das Kerngebiet der Stadt liegt auf einer Insel in der Flussmündung des Lee. ...

[ read more ]

West Village in Manhattan

West Village in Manhattan

[caption id="attachment_165530" align="aligncenter" width="590"] West Village © flickr.com - heathbrandon/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das West Village ist der westliche Teil des Viertels Greenwich Village im New Yorker Stadtbezirk Manhattan. Obwohl es keine festgeschriebenen Grenzen gibt, heißt es, dass sich das Viertel von der 14th Street zur Houston Street und vom Hudson River zur Sixth Avenue bzw. Seventh Avenue erstreckt. Die angrenzenden Viertel sind Chelsea im Norden, das South Village und Hudson Square im S...

[ read more ]

Luxus-Yachthafen Porto Montenegro

Luxus-Yachthafen Porto Montenegro

[caption id="attachment_154190" align="aligncenter" width="590"] Porto Montenegro © Daniel Nyul/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Porto Montenegro ist eine Luxusyacht-Marina samt angrenzender Waterfront-Entwicklung in Tivat in Montenegro. Das teilweise noch in Bau befindliche Areal war vormals eine Werft in ehemaligem Besitz der Marine der SFR Jugoslawien, die nach dem Bürgerkrieg ihre Bedeutung verlor. Das attraktive Grundstück, auf dem sich die Werft befindet, wurde 2006 öffentlich zum Verkauf angeboten und vom kanad...

[ read more ]

Der Flatiron District in Manhattan

Der Flatiron District in Manhattan

[caption id="attachment_27910" align="aligncenter" width="590"] Flatiron District © flickr.com - Dave Lindblom/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Flatiron District ist ein kleines Viertel im Stadtbezirk Manhattan, das seinen Namen dem Flatiron Building verdankt, das sich an der Kreuzung von Broadway, Fifth Avenue und 23rd Street befindet. Der Broadway quert den Flatiron District, die Madison Avenue beginnt an der 23rd Street und verläuft in nördlicher Richtung. Am nördlichen Ende des Viertels befindet sich der Madison ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
West Point - Aerial view © USMA Public Affairs Office
Die amerikanische Militärakademie West Point

Die United States Military Academy (USMA) ist eine Militärakademie der Vereinigten Staaten in West Point, New York, und eine Einrichtung...

Inner Harbour flats © Kåre Thor Olsen
Odense auf Fünen

Odense ist eine Großstadt in der Odense Kommune mit 190.000 Einwohnern (168.000 im Stadtzentrum) auf Fünen in Dänemark. Die drittgrößte...

Old town © visitnorway.com
Fredrikstad in der Provinz Østfold

Fredrikstad ist die größte Stadt in der Provinz (Fylke) Østfold und die sechstgrößte Kommune in Norwegen. Sie wurde am 1....

Schließen