Das Halbtaucherschiff Blue Marlin

26. Mai 2015 | Destination: | Rubric: Allgemein |

MV Blue Marlin carrying USS Cole © U.S. Navy - PH2 Leland Comer

MV Blue Marlin carrying USS Cole © U.S. Navy – PH2 Leland Comer

Die Blue Marlin ist ein 224 m langes und 63 m breites Halbtaucherschiff der niederländischen Dockwise Shipping B.V. Ihr Schwesterschiff ist die Black Marlin, die allerdings nur 42 Meter breit ist. Das Schiff wurde unter der Baunummer 726 von der China Shipbuilding Corporation in Kaohsiung (Taiwan) für die norwegische Offshore Heavy Transport in Oslo gebaut. Es wurde am 8. April auf Kiel gelegt und lief am 23. Dezember 1999 von Stapel. Am 25. April 2000 war es fertiggestellt.

Das Schiff wurde ursprünglich zum Transport von bis zu 30.000 Tonnen schweren Ölbohrplattformen gebaut. Am 6. Juni 2001 wurde die Blue Marlin von Dockwise Shipping B.V. gekauft. Um die Jahreswende 2003/04 wurde das Schiff auf der Hyundai Mipo Werft im südkoreanischen Ulsan auf 63 Meter verbreitert.

MV Blue Marlin transporting sea-based X-band radar © U.S. Navy - Petty Officer 2nd Class Ryan C. McGinley MV Blue Marlin preparing to offload Ocean Monarch © flickr.com - Jim Hatter/cc-by-2.0 MV Blue Marlin carrying USS Cole © U.S. Navy - PH2 Leland Comer
<
>
MV Blue Marlin transporting sea-based X-band radar © U.S. Navy - Petty Officer 2nd Class Ryan C. McGinley
Das Schiff flutet seine Wassertanks und sinkt so mit der tief liegenden Ladefläche unter Wasser. Der Maximaltiefgang beträgt im getauchten Zustand 28,40 m.

Das Transportobjekt wird mittels Schlepper über die Ladefläche gebracht, und die Tanks werden anschließend leergepumpt, wodurch das Schiff mitsamt der Ladung auf dem Deck wieder aufsteigt.

Lesen Sie mehr auf dockwise.com – Blue Marlin und Wikipedia Blue Marlin. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Victoria and Albert Museum in London

Victoria and Albert Museum in London

[caption id="attachment_162549" align="aligncenter" width="590"] Victoria and Albert Museum entrance © Davild Iliff/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Victoria and Albert Mus...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
City center © Stadtamt Braunau am Inn/cc-by-sa-3.0
Braunau am Inn

Braunau am Inn ist die älteste und mit 16.000 Einwohnern bevölkerungsreichste Stadt im oberösterreichischen Innviertel. Sie liegt rund 60 km...

Abbey Gardens and Cathedral © geograph.org.uk - Robert Edwards/cc-by-sa-2.0
Themenwoche East Anglia – Bury St Edmunds

Bury St Edmunds ist eine Stadt im County Suffolk. Die ursprünglich Beodericsworth genannte Stadt ist Hauptstadt des Distrikts St Edmundsbury...

Disney Wonder at Port Canaveral © flickr.com - Rennett Stowe/cc-by-2.0
Port Canaveral in Florida

Port Canaveral ist ein Seehafen im US-amerikanischen Bundesstaat Florida. Nach dem Hafen von Miami gilt er als zweitgrößter Kreuzfahrthafen der...

Schließen