Cristo degli Abissi

Freitag, 28. November 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Christ of the Abyss at San Fruttuoso © liguriaguide.com

Christ of the Abyss at San Fruttuoso © liguriaguide.com

Der Cristo degli abissi (deutsch: Christus der Abgründe) ist eine Bronzestatue, die 1954 auf dem Meeresgrund in der Bucht von San Fruttuoso in Ligurien aufgestellt wurde. Die Christusstatue befindet sich in einer Tiefe von 15 Metern innerhalb des Meeresschutzgebiets Portofino.

Die Idee der Statue geht auf Duilio Marcante zurück, der im Gedenken an den bei einem Tauchunfall 1950 umgekommenen Dario Gonzatti zu diesem Projekt anregte. Am 22. August 1954 wurde die Christusstatue in unmittelbarer Nähe zur Abtei von San Fruttuoso, zwischen den Gemeinden Camogli und Portofino, aufgestellt. Bei ihrer Versenkung in 17 Meter Tiefe war die Italienische Marine beteiligt.

San Fruttuoso © flickr.com - aloa/cc-by-2.0 Christ of the Abyss - Key Largo in the John Pennekamp Coral Reef State Park © key-largo-sunsets.com Christ of the Abyss at San Fruttuoso © liguriaguide.com
<
>
Christ of the Abyss - Key Largo in the John Pennekamp Coral Reef State Park © key-largo-sunsets.com
Die Statue ist circa 2,5 Meter hoch und wurde von dem Bildhauer Guido Galletti ausgeführt. Die Hände des Jesus sind im Zeichen des Friedens gegen die Meeresoberfläche gerichtet. 2003 wurde der Cristo degli abissi restauriert und am 17. Juli 2004 auf einem neuen Fundament in geringerer Tiefe wiederaufgestellt.

Für die Bronze wurden verschiedene Medaillen, Schiffselemente (Antriebsschrauben von U-Booten der US Navy) und Kirchenglocken eingeschmolzen. Nach dem Tod Marcantes wurde eine Gedenktafel am Sockel der Statue angebracht. Weitere Statuen aus dem gleichen Guss stehen vor St. George’s, der Hauptstadt des Inselstaates Grenada in der Karibik und vor den Dry Rocks im John Pennekamp Coral Reef State Park in Florida.

Lesen Sie mehr auf Wikipedia Cristo degli abissi. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Istrien - Poreč

Themenwoche Istrien - Poreč

[caption id="attachment_153464" align="aligncenter" width="590"] Main square with church © Johann Jaritz/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Stadt Poreč ist neben Rovinj und dem urbanen Zentrum Pula die bedeutendste Küstenstadt an der Westküste der Halbinsel Istrien und hat 17.000 Einwohner. Das wohl bedeutendste Bauwerk Porečs ist das Bischofsgebäude mit der Euphrasius-Basilika, das von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Poreč liegt auf einer schmalen Halbinsel, die durch die vorgelagerte kleine ...

Themenwoche Steiermark - Hartberg

Themenwoche Steiermark - Hartberg

[caption id="attachment_153212" align="aligncenter" width="590"] Main Square with Mary column © Josef Moser/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hartberg ist eine Stadt mit 6500 Einwohnern. Sie ist Verwaltungsmittelpunkt des Bezirks Hartberg-Fürstenfeld. Hartberg liegt am Ostrand des steirischen Jogllandes am Übergang in das Oststeirische Hügelland. Die Stadt befindet sich im Osten der Steiermark und liegt etwa 40 km nordöstlich der Landeshauptstadt Graz. Der Osten des Stadtgebiets wird von der Hartberger Safen d...

Themenwoche Krim - Der Kur- und Urlaubsort Jalta

Themenwoche Krim - Der Kur- und Urlaubsort Jalta

[caption id="attachment_159806" align="aligncenter" width="590"] Livadia Palace - Yalta Conference © Hinnerk/cc-by-sa-3.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Jalta ist ein Kur- und Urlaubsort an der Südküste der Halbinsel Krim im Schwarzen Meer in der Ukraine. Aufgrund der günstigen geographischen Lage hat sich Jalta zu einem beliebten Ziel für Touristen schon während der Zeit der Sowjetunion entwickelt. Viele berühmte Künstler wie Tschechow, Tolstoi und Tschaikowski haben hier gelebt. International bekannt wurde Jalta durch d...

Santa Maria Maggiore, die größte Marienkirche Roms

Santa Maria Maggiore, die größte Marienkirche Roms

[caption id="attachment_25591" align="aligncenter" width="590"] Frontside © JEK/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Santa Maria Maggiore ist eine der vier Papstbasiliken Roms und eine der sieben Pilgerkirchen. Sie befindet sich im exterritorialen Besitz des Heiligen Stuhls. Die Basilika Santa Maria Maggiore stammt aus der ersten Hälfte des 5. Jahrhunderts. Ein mutmaßlicher Vorgängerbau, der nach 352 durch den römischen Bischof Liberius errichtet worden sein soll, konnte bei Grabungen nicht bestätigt werden. Die liberia...

Reichstagsgebäude - das Energiekonzept

Reichstagsgebäude - das Energiekonzept

[caption id="attachment_161302" align="aligncenter" width="590"] Reichstag © Michael J. Zirbes[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Reichstagsgebäude (kurz: Reichstag; offiziell: Plenarbereich Reichstagsgebäude) in Berlin ist seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestages. Auch die Bundesversammlung tritt hier seit 1994 in der Regel alle fünf Jahre zur Wahl des deutschen Bundespräsidenten zusammen. Der Bau wurde von dem Architekten Paul Wallot 1884 bis 1894 im Stil der Neorenaissance im Ortsteil Tiergarten (heute zum Bezirk Mit...

Themenwoche Ostfriesische Inseln - Baltrum und Norderney

Themenwoche Ostfriesische Inseln - Baltrum und Norderney

[caption id="attachment_152929" align="aligncenter" width="590"] Baltrum - Aerial view © Huebi[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]BALTRUM Baltrum liegt in der Mitte der Kette der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln und ist sowohl nach Fläche als auch nach Einwohnerzahl deren kleinste. Baltrum hat eine Länge von 5 Kilometern, eine Breite von bis zu 1,4 Kilometern und eine Fläche von derzeit rund 6,5 Quadratkilometern. Somit ist sie die flächenmäßig kleinste der sieben dauerhaft bewohnten Ostfriesischen Inseln. Im Weste...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© EdoM/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Lombardei – Mantua

Mantua ist eine Stadt mit 49.000 Einwohnern und Hauptstadt der Provinz Mantua. Besonderheiten der Stadt sind der romanische Dom, die...

Cremona Duomo and Baptistery © Einer flog zu Weit/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Lombardei – Cremona

Cremona liegt am linken Flussufer des Po inmitten der Po-Ebene und hat 71.000 Einwohner. Zugleich ist Cremona Verwaltungssitz der gleichnamigen...

Brescia Panorama © Luca Giarelli/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Lombardei – Brescia

Brescia ist eine Stadt mit 200.000 Einwohnern, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Brescia und zweitgrößte Stadt der Lombardei. Ihr Einzugsbereich umfasst...

Schließen