Crans-Montana in den Walliser Alpen

26. April 2012 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Lac Moubra © Johnw

Lac Moubra © Johnw

Crans-Montana ist ein Fremdenverkehrszentrum im französischsprachigen Teil des Schweizer Kantons Wallis auf dem Hochplateau um die Gemeinde Montana, die mit der 1929 neu entstandenen Feriensiedlung Crans-sur-Sierre zusammengewachsen und im touristischen Sprachgebrauch unter diesem Doppelnamen bekannt geworden ist.

Zum Feriengebiet zählen ferner die fünf Gemeinden Chermignon, Icogne, Lens, Mollens und Randogne sowie eine Reihe kleinerer Siedlungen am Hang hoch über dem Tal der Rhône zwischen Sion und Sierre.

Die Begründung des Ortes “Crans-Montana” erfolgte 1892 durch die Eröffnung des Hôtel du Parc durch die Herren Antille und Zufferey aus Sierre. Der eigentliche Begründer ist jedoch Dr. Theodor Stephani, welcher 1897 seine Kranken in diese von kleinen Seen und ausgedehnten Fichtenwäldern geschmückte Hochebene brachte und 1899 das Sanatorium Beauregard eröffnete.

Typical architecture © Gabriele Delhey Lac Grenon © Silsbas Glacier Plaine Morte and Wildstrubel © Wala Glacier Plaine Morte and Wildstrubel © Clare66 © Gabriele Delhey Lac Moubra © Johnw
<
>
Glacier Plaine Morte and Wildstrubel © Clare66
Enge Strassenzüge mit Hotels und Appartements, Cafés und Restaurants, Geschäften und administrativen Einrichtungen prägen jeweils das Zentrum von Crans-sur-Sierre und Montana. Zur Hauptsaison herrscht ein hohes Verkehrsaufkommen. An den Ortsrändern liegen mehrere Weiher mit Grünflächen.

Bekannt geworden ist Crans-Montana durch zahlreiche Veranstaltungen im alpinen Skisport. So wurden hier die Alpinen Skiweltmeisterschaften 1987 ausgetragen. Insgesamt gibt es 160 Kilometer Skipisten. Am Südrand des Plaine-Morte-Gletschers nördlich des Ortes gibt es zwei Skilifte, die das Skifahren auch im Sommer ermöglichen.

Im Sommer ist Crans-Montana ein Zentrum des Golfsports. Der mit zwei Golfplätzen (9 und 18 Loch) präsente Golf-Club Crans-sur-Sierre veranstaltet hier jährlich das Omega European Masters, eines der bekanntesten Golfturniere Europas.

Lesen Sie mehr auf MySwitzerland.com – Crans-Montana, MySwitzerland.com – Schneebericht Crans-Montana, Golf-Club Crans-sur-Sierre und Wikipedia Crans-Montana. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Die USS Constellation

Die USS Constellation

[caption id="attachment_161338" align="aligncenter" width="393"] © 350z33/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die USS Constellation war eine hölzerne Korvette der United States N...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Half-timbered house from 1570 © Losch
Großburgwedel in Niedersachsen

Großburgwedel (niederdeutsch Groten Boorwee) ist ein Ort 20 km nordöstlich von Hannover. Großburgwedel ist Verwaltungssitz der Stadt Burgwedel und ein...

Aerial view © Dr.G.Schmitz
Das Kloster Maria Laach

Die Abtei Maria Laach (lat. Abbatia Mariae Lacensis oder Abbatia Mariae ad Lacum) ist eine an der Südwestseite des Laacher...

Main Library of the Catholic University of Leuven © Athenchen
Themenwoche Belgien – Die Universitätsstadt Leuven

Einen Steinwurf von Brüssel und vom nationalen Flughafen sowie am Knotenpunkt zweier internationaler Fernstraßen liegt die alte, lebensfrohe Universitätsstadt Leuven....

Schließen