Coro in Venezuela

Mittwoch, 14. Februar 2018 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Iglesia de San Francisco © flickr.com - Grégory David Escobar Fernández/cc-by-2.0

Iglesia de San Francisco © flickr.com – Grégory David Escobar Fernández/cc-by-2.0

Coro ist die Hauptstadt des Bundesstaates Falcón mit etwa 258.000 Einwohnern und liegt am Karibischen Meer. Ihr vollständiger Name lautet Santa Ana de Coro. Die Stadt befindet sich an der Nordküste Venezuelas. Im Norden gelangt man über den Isthmus von Médanos zur Halbinsel Paraguaná. Im Nordwesten erstreckt sich der Golf von Coro als Randmeer des Golfs von Venezuela. Vor der Küste liegen die Niederländischen Antillen: im Norden Aruba und im Nordosten Curaçao. Im Süden beginnt nach wenigen Kilometern das Hügelgebiet der Sierra de Coro. Die nahestgelegenen große Städte sind im Süden Barquisimeto und im Südosten Valencia. Coro ist ein wichtiges Handelszentrum für die Region. Wirtschaftliche Bedeutung hat die Erdölindustrie.

Die Stadt wurde am 26. Juli 1527 von dem Spanier Juan de Ampiés als Santa Ana de Coro gegründet. Der Begriff “Coro” stammt aus der Sprache der Arawak und bedeutet “Wind”. Coro war bis 1547 – unter dem Namen Neu-Augsburg – Hauptstadt der Welser-Kolonie Klein-Venedig und später das erste Bistum Venezuelas. Im August 1806 landete Francisco de Miranda – noch vor den Unabhängigkeitskriegen in Venezuela – mit 500 Mann an der Küste und übernahm in Coro die Kontrolle. Es gelang ihm aber nicht, die Bevölkerung zur Unterstützung seiner Bestrebungen zu bewegen und nach fünf Tagen wurde er von den Einheimischen vertrieben.

© flickr.com - Grégory David Escobar Fernández/cc-by-2.0 © Luisontiveros/cc-by-sa-3.0 © Luisontiveros/cc-by-sa-3.0 House of the 100 Windows © Juan Carlo Castillo Ortega/cc-by-sa-3.0 Museo de Arte © Carlos Santos Colorado/cc-by-sa-3.0 Iglesia de San Francisco © flickr.com - Grégory David Escobar Fernández/cc-by-2.0
<
>
Iglesia de San Francisco © flickr.com - Grégory David Escobar Fernández/cc-by-2.0
Aufgrund ihrer zahlreichen Kirchen und Villen aus der Kolonialzeit, darunter das Arcaya-Haus und die Kathedrale (1528–1546), wurde die Altstadt Coros und der Hafen La Vela 1993 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Durch schwere Stürme in den Jahren 2004/05 wurden in der Stadt zahlreiche Schäden angerichtet, auch an den historischen Bauwerken. Deshalb wurde Coro 2005 auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes eingetragen. Das Welterbekommittee hatte die Eintragung jedoch schon vorher erwogen, um der Vernachlässigung der Bauten und einer unregulierten Stadtentwicklung entgegenzuwirken. Besonders kritisiert wurde der Plan für eine neue Uferpromenade.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Médanos, das sind Wanderdünen, die sich entlang des Isthmus erstrecken, der Coro mit der Halbinsel Paraguaná verbindet. Zu ihrem Schutz wurde 1974 der Médanos-Nationalpark eingerichtet. Im Westen Coros wurden seit den 1970er Jahren bei der Stadt Urumaco bedeutende Fossilien gefunden, seit 2000 gibt es das Museo Paleontológico de Urumaco.

Lesen Sie mehr auf LonelyPlanet.com – Coro, unesco.org – Coro and its Port, Wikitravel Coro, Wikivoyage Coro und Wikipedia Coro (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Die Maximilianstraße in München

Die Maximilianstraße in München

[caption id="attachment_161260" align="aligncenter" width="563"] Street sign 'Maximilianstraße' © Maximilian Dörrbecker[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Eine Straße voll Glamour und Prunk, geziert von den edelsten Boutiquen: das ist die Maximiliansstraße im Herzen von München. Vom Max-Joseph-Platz aus, führt die Straße vollkommen gerade bis zum Maximilianeum, dem Sitz des bayerischen Landtags. Luxuslabels für Mode, Schuhe, Optik und Accessoires, aber auch Edeljuweliere und Kunstgalerien locken in die, neben der Brienn...

[ read more/mehr lesen ]

Seattle in Washington

Seattle in Washington

[caption id="attachment_160298" align="aligncenter" width="590"] Downtown Seattle and Space Needle from Queen Anne Hill © Rattlhed[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Seattle ist die größte Stadt im Nordwesten der Vereinigten Staaten. Sie ist der Verwaltungssitz des King County im US-Bundesstaat Washington und liegt zwischen dem Puget Sound und dem Lake Washington, etwa 155 km südlich der Grenze zu Kanada. Neben Vancouver und Portland ist Seattle der Verkehrsknotenpunkt und das wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentru...

[ read more/mehr lesen ]

Puerto de la Cruz auf Teneriffa

Puerto de la Cruz auf Teneriffa

[caption id="attachment_160851" align="aligncenter" width="590"] Playa Jardín © Daniel Gainza[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Puerto de la Cruz, die sechstgrößte Stadt Teneriffas, ist das touristische Zentrum der Inselnordküste. Zusammen mit La Orotava, Los Realejos und anderen Orten bildet Puerto de la Cruz einen Ballungsraum von ca. 140.000 Einwohnern. Puerto de la Cruz liegt west-südwestlich von der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife und ist mit ihr durch die Nordautobahn TF-5 verbunden. Nachbargemeinden sind La Orotava im Os...

[ read more/mehr lesen ]

Tampa an der Westküste Floridas

Tampa an der Westküste Floridas

[caption id="attachment_168620" align="aligncenter" width="590"] Henry B. Plant Museum © James E. Scholz/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tampa ist eine Stadt und zudem der County Seat des Hillsborough County in Florida mit 377.000 Einwohnern. Nach Jacksonville und Miami ist Tampa die drittgrößte Stadt Floridas. Die an der Tampa Bay gelegene Stadt ist Teil der Metropolitan Statistical Area Tampa-St. Petersburg-Clearwater (kurz auch Tampa Bay Area) mit rund 2,8 Millionen Einwohnern. Tampa liegt an der Mündung des Hills...

[ read more/mehr lesen ]

Goodwood House in Chichester

Goodwood House in Chichester

[caption id="attachment_200728" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Ian Stannard/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Goodwood House ist ein Herrenhaus in der südenglischen Gemeinde Westhampnett. Es stammt überwiegend aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert und ist seit seiner Entstehung im jetzigen Aussehen bis heute Sitz des jeweiligen Duke of Richmond. Auf den mehreren Quadratkilometern Land, die zum Anwesen gehören, befinden sich weitere, teilweise historische, Gebäude und Einrichtungen, darunter ein Hotel, e...

[ read more/mehr lesen ]

Bourg-en-Bresse im Osten Frankreichs

Bourg-en-Bresse im Osten Frankreichs

[caption id="attachment_160819" align="aligncenter" width="590"] © FRED/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bourg-en-Bresse ist eine Stadt mit 40.000 Einwohnern im Osten Frankreichs. Sie liegt in der Region Rhône-Alpes und ist Hauptstadt des Départements Ain sowie Sitz des Kommunalverbandes Agglomération de Bourg-en-Bresse. Die Bewohner werden Burgiens genannt während die Bewohner der Landschaft Bresse Bressans genannt werden. Bourg-en-Bresse liegt am Westrand des französischen Jura, am linken Ufer der Reyssouz...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Venezuela - Maracaibo

Themenwoche Venezuela - Maracaibo

[caption id="attachment_172203" align="aligncenter" width="590"] Calle Carabobo © The Photographer[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Maracaibo ist eine Hafenstadt am Lago de Maracaibo im Nordwesten von Venezuela. Sie ist die Hauptstadt des Bundesstaats Zulia, bildet mit über zwei Millionen Einwohnern nach Caracas das zweitgrößte Ballungsgebiet des Landes und gehört zu den größten Städten der Karibik. Die Stadt liegt am westlichen Ufer einer 8 km breiten Meerenge, Canal de San Carlos, die den Maracaibosee im Süden mit d...

[ read more/mehr lesen ]

Die Sorbonne in Paris

Die Sorbonne in Paris

[caption id="attachment_186198" align="aligncenter" width="590"] © François Trazzi/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Sorbonne ist ein Gebäude im Pariser Quartier Latin. Es war im Mittelalter Sitz des Kollegs der Sorbonne – eines Teiles der alten Pariser Universität – und wurde so im allgemeinen Sprachgebrauch zu einem Synonym für die alte (bis 1793) und später auch für die neue Pariser Universität (1896–1971). Gegenwärtig teilen sich den Namen und den zentralen Gebäudekomplex im 5. Arrondissement drei d...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© chensiyuan/cc-by-sa-4.0
Chinatown in New York

Chinatown ist ein Viertel des New Yorker Stadtbezirks Manhattan und mit ungefähr 90.000 bis 100.000 chinesischen Einwohnern eine der größten...

Kitesurfing © flickr.com - Christopher Michel/cc-by-2.0
Kitesurfen

Kitesurfen, auch Kiteboarden oder Lenkdrachensegeln, ist ein relativ junger Trendsport, der aus dem Powerkiten entstanden ist. Beim Kitesurfen steht der...

© pyeongchang2018.com
Olympische Winterspiele und Paralympics 2018

Olympische Winterspiele Die XXIII. Olympischen Winterspiele finden vom 9. bis 25. Februar 2018 in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang statt. Es...

Schließen