Themenwoche Beirut – Die Corniche

Mittwoch, 15. Februar 2017 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Union für das Mittelmeer

© flickr.com - Evan/cc-by-2.0

© flickr.com – Evan/cc-by-2.0

Die Corniche Beirut ist die von Palmen gesäumte etwa 4.8 Kilometer lange Seepromenade an der Mittelmeerküste in Beirut im Libanon. Die Corniche Beirut umrundet die Landspitze von Beirut. Sie beginnt im Osten am Golfe de Saint-Georges und führt am Platz des Attentat auf Rafiq al-Hariri vorbei. Anschließend verläuft sie parallel entlang der Avenue de Paris an der Amerikanischen Universität von Beirut und am Leuchtturm Beirut vorbei. Im Westen der Innenstadt verläuft sie Parallel an der Avenue General de Gaulle Richtung Süden. Sie endet an der Rafic Hariri Avenue im Südwesten der Innenstadt.

Die Corniche Beirut hat ihren Ursprung in der Avenue des Français, die während der Zeit des Völkerbundmandat für Syrien und Libanon als erste Promenade von Beirut an der Saint George Bay gebaut wurde. In den Jahren 1925 bis 1932 wurden viele berühmte Hotels, wie das legendäre Hotel St. Georges, das Hotel Normandy und das Hotel Bassoul an der Avenue des Français erbaut. Während des Libanesischen Bürgerkriegs wurde die Küstenlinie östlich der Saint George Bay weiter seewärts verschoben und Teile der Avenue des Français wurden dabei zerstört. Durch die Kämpfe im Krieg sind viele der Palmen noch heute von Treffern gezeichnet. Die heutige Promenade wurde nach dem Krieg insbesondere von der Firma Solidere und Gustafson-Porter wieder aufgebaut.

Promenading on Avenue de Paris section of the Corniche Beirut © flickr.com - Varun Shiv Kapur/cc-by-2.0 © flickr.com - Luciana/cc-by-2.0 © flickr.com - Rachel Ricci/cc-by-2.0 Corniche Beirut from Universtiy Tower © Wusel007/cc-by-sa-3.0 © flickr.com - Varun Shiv Kapur/cc-by-2.0 © flickr.com - Varun Shiv Kapur/cc-by-2.0 © flickr.com - Evan/cc-by-2.0
<
>
Promenading on Avenue de Paris section of the Corniche Beirut © flickr.com - Varun Shiv Kapur/cc-by-2.0
Die Promenade ist heute der beliebteste Treffpunkt für Angler, Jogger und Spaziergänger in Beirut. An der Küstenlinie befinden sich auch heute wieder berühmte Hotels der Stadt, wie das Phoenicia Hotel Beirut und das Le Vendôme Hotel. Das Hotel St. Georges ist bisher nicht wieder aufgebaut worden und steht heute als Ruine an der östlichen Seite der Zaitunay Bay zwischen Corniche und der Bucht. Mit dem höchsten Gebäude, dem Platinum Tower an der Zaitunay Bay, dem University Tower und dem Leuchtturm Beirut befinden sich weiterhin die bekanntesten Landmarken der Stadt an der Corniche. Auf der Westseite der Stadt befinden sich der Pigeon Rock, unterhalb der Corniche. Im Sommer wird die Corniche auch vor allem von Jugendlichen genutzt, um von oben, verbotener Weise, zwischen die Felsen ins Meer zu springen. An der Corniche befindet sich auch die einzige Tauchbasis in Beirut.

Im Jahr 2001 wurden die 76 Betonbänke durch neue ersetzt, die mit farbigen Keramikfliesen von der libanesischen Künstlerin Lena Kelekian verziert wurden. Im Jahr 2007 wurden die blauen stark korrodierten Metallgeländer auf ganzer Länge gegen graue Aluminiumgeländer ausgetauscht. Lediglich vor dem University Tower wurden die Metallgeländer in Teilen erhalten.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf LonelyPlanet.com – Corniche Beirut und Wikipedia Corniche Beirut (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Porträt: Marie Curie, Physikerin und Chemikerin

Porträt: Marie Curie, Physikerin und Chemikerin

[caption id="attachment_183147" align="aligncenter" width="445"] Marie Curie[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau, Russisches Kaiserreich; † 4. Juli 1934 bei Passy, geborene Maria Salomea Skłodowska) war eine Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich lebte und wirkte. Sie untersuchte die 1896 von Henri Becquerel beobachtete Strahlung von Uranverbindungen und prägte für diese das Wort „radioaktiv“. Im Rahmen ihrer Forschungen, für die ihr 1903 ein ante...

Le Mans in der Pays de la Loire

Le Mans in der Pays de la Loire

[caption id="attachment_184697" align="aligncenter" width="590"] Palais du Grabatoire © Fafner/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Le Mans ist eine Stadt mit 144.000 Einwohnern im Nordwesten Frankreichs. Sie liegt am Zusammenfluss von Sarthe und Huisne und ist Hauptstadt des Départements Sarthe in der Region Pays de la Loire. Die Stadt mit der gotischen Kathedrale Saint-Julien du Mans ist vor allem durch das 24-Stunden-Rennen von Le Mans (24 Heures du Mans) bekannt. Weltberühmt wurde Le Mans durch seine Motorsport...

Der Felsen von Gibraltar

Der Felsen von Gibraltar

[caption id="attachment_152958" align="aligncenter" width="590"] Aerial view © Neonstar[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Gibraltar ist ein britisches Überseegebiet an der Südspitze der Iberischen Halbinsel. Es steht unter der Souveränität des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, die von Spanien nie anerkannt wurde. Gibraltar liegt an der Nordseite der Meerenge Straße von Gibraltar, an der Europa und Afrika am dichtesten beieinander liegen. Das Territorium umfasst eine Landfläche von 6,5 km2, wobei die Grenze...

Die Berliner Philharmonie

Die Berliner Philharmonie

[caption id="attachment_161986" align="aligncenter" width="590"] Kammermusiksaal © Jorge Franganillo/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Berliner Philharmonie in der Herbert-von-Karajan-Straße 1 im Berliner Ortsteil Tiergarten zählt mit dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt zu den wichtigsten Konzertsälen Berlins und ist die Heimstätte der Berliner Philharmoniker. Die Philharmonie wurde zwischen 1960 und 1983 nach den Plänen des Architekten Hans Scharoun gebaut. Der Bau gehört heute zusammen mit dem Kammermusi...

Das Chilehaus in Hamburg

Das Chilehaus in Hamburg

[caption id="attachment_154364" align="aligncenter" width="590"] Chilehaus © Sebastian Warneke/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Chilehaus ist ein 1922 bis 1924 erbautes Kontorhaus im Hamburger Kontorhausviertel. Die Architektur von Fritz Höger war beispielgebend für den Backsteinexpressionismus der 1920er Jahre, der von Backsteingotik und Expressionismus inspiriert war. Der Bau stellt mit seinen 36.000 m² Bruttogeschossfläche bis zu zehn Stockwerken auf einer Grundfläche von 5950 m² eines der ersten Hamburger H...

Barfleur in der Basse-Normandie

Barfleur in der Basse-Normandie

[caption id="attachment_153762" align="aligncenter" width="590"] © Matthieu Tétard/cc-by-sa-2.5-fr[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Barfleur ist eine französische Gemeinde im Département Manche in der Region Basse-Normandie. Sie hat 640 Einwohner und ist als eines der Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert. Die Tatsache dass Barfleur in die Liste der schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen wurde, ist dem Granit zu verdanken: alle Gebäude wurden aus Granit gebaut. Die Gemeinde liegt nämlich...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Trimaran L'Hydroptère in Long Beach © Thomas Lesage/cc-by-sa-3.0
Segeln

Segeln ist die Fortbewegung eines Segelschiffs oder eines Segelboots unter Nutzung der Windenergie. Segelschiffe hatten über viele Jahrhunderte weltweit eine...

Griffith Observatory © Matthew Field/cc-by-2.5
Themenwoche Los Angeles – Griffith Park

Der Griffith Park ist ein großer Park am östlichen Ende der Santa Monica Mountains im Stadtteil Hollywood in Los Angeles....

Secretary Kerry prepares for ceremonial puck drop with U.S. Olympians Wheeler and Carlson © U.S. Department of State
Eishockey

Eishockey ist eine Mannschaftssportart, die mit fünf Feldspielern und einem Torwart auf einer etwa 60 m langen und 30 m...

Schließen