Compiègne am Fluss Oise

Samstag, 19. Mai 2012 - 13:54 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Compiègne Palace © flickr.com - Yusi Barclay!

Compiègne Palace © flickr.com – Yusi Barclay!

Compiègne ist eine nordfranzösische Stadt mit 40.860 Einwohnern. Es ist die Unterpräfektur des gleichnamigen Arrondissements im Département Oise in der Region Picardie. Der Ort liegt 80 km nördlich von Paris, am Fluss Oise, direkt an der Einmündung seines linken Nebenflusses Aisne.

Napoléon III. ließ an Stelle des Karmelitinnenklosters in der Nähe des Schlosses ab 1866 von Auguste-Gabriel Ancelet ein Theater erbauen. Mit dem Ende des Kaiserreichs 1870 wurden die Arbeiten aber eingestellt, bevor das Theater eröffnet werden konnte. Seit 1987 wurde das Theater nach und nach renoviert und konnte 1991 schließlich eröffnet werden. Das Theater ist Sitz des Théâtre Français de la Musique, das vor allem durch Aufführungen selten gespielter französischer Opern und Operetten ein internationales Publikum anzieht.

Compiègne Palace Gardens © Andreas Praefcke Town Hall © Marc ROUSSEL Statue of Jeanne d'Arc © Marc ROUSSEL Market Hall © Mel22 Compiègne University © Arval Compiègne, seen from the University © Stéphane Aubry Compiègne Palace © Josep Renalias Saint-Antoine Church of Compiègne © Patrick GIRAUD Compiègne Palace © flickr.com - Yusi Barclay!
<
>
Compiègne, seen from the University © Stéphane Aubry
Louis Le Dreux de la Châtre, Schüler und späterer Mitarbeiter von Ange-Jacques Gabriel erbaute das klassizistische Schloss Compiègne zwischen 1751 und 1788. Es kann als Museum besichtigt werden. Das Schloss ist von einem großen Landschaftspark umgeben. Kaiser Napoléon wohnte hier und empfing seine künftige Frau am 23. März 1810 in Frankreich. Der Palast wurde von den Architekten Berthault, Percier und Fontaine, dem Maler Girodet und den Dekorateuren Dubois und Redouté renoviert und neu ausgestattet. Compiègne wurde später zur bevorzugten Residenz von Napoleon III. Auch er nutzte das große Jagdrevier.

Die Kirche Saint-Jacques war ursprünglich eine von zwei Pfarrkirchen der Stadt. Der Bau aus dem 12. Jahrhundert weist in seinem Figurenschmuck viele Bezüge zu seinem Namenspatron, dem Apostel Jakobus, und zur Pilgertradition des Jakobsweges nach Santiago de Compostela auf. Der Kirchturm aus dem 15. Jahrhundert wurde im 17. Jahrhundert aufgestockt, in seinem oberen Bereich wurden die Statuen von 14 Heiligen angebracht. Die Rolle als königliche Kirche in direkter Nachbarschaft zum Schloss verursachte einen umfangreichen Umbau im 18. Jahrhundert und eine verschwenderische Ausstattung. Seit 1998 ist die Kirche als Teil des Weltkulturerbe der UNESCO “Jakobsweg in Frankreich” ausgezeichnet.

Lesen Sie mehr auf Stadt Compiègne, Compiègne Tourismus, Université de Technologie de Compiègne (UTC) – Technische Universität, Schloss Compiègne und Wikipedia Compiègne. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Bretagne - Vannes

Themenwoche Bretagne - Vannes

[caption id="attachment_153432" align="aligncenter" width="590"] Vannes and his wife © Myrabella[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Vannes (bretonisch Gwened) ist eine Stadt mit 52.983 Einwohnern. Sie liegt in der Bretagne im Westen des Landes und ist Hauptstadt des Départements Morbihan. Seit 1790 ist die Stadt Verwaltungssitz des gleichnamigen Kantons, im Jahr 1982 wurde sie durch die Aufteilung in drei selbständige Kantone Chef-lieu von Vannes Centre, Vannes Ouest und Vannes Est. In Vannes endete 1532 mit dem Treffen des f...

Darlington im Tees Valley

Darlington im Tees Valley

[caption id="attachment_160577" align="aligncenter" width="590"] Town centre including clock tower © Dan892k9[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Darlington ist eine Mittelstadt und seit 1997 selbstständige Unitary Authority in North East England. War die Stadt zuvor ein administrativer Teil des County Durham, so gehört sie nun lediglich noch zu zeremoniellen Anlässen zu Durham. Laut Volkszählung hatte Darlington 2001 insgesamt 98.000 Einwohner. Darlington ist vor allem bekannt durch die Jungfernfahrt des ersten Personenzuges der We...

Minimundus in Kärnten

Minimundus in Kärnten

[caption id="attachment_25315" align="aligncenter" width="590"] Tower of London © Chemiker[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Minimundus ist ein Miniaturenpark in Klagenfurt am Wörthersee in Kärnten und zeigt auf einem 26.000 m² großen Gelände 140 Miniaturmodelle von bekannten Bauwerken der ganzen Welt im Maßstab von 1:25. Nur das bereits im Jahr 1959 errichtete Modell der Burg Hochosterwitz und das des Passagierschiffes RMS Queen Mary, es wäre mit 12,4 Meter zu lang für den Teich, wurden in einem anderen Maßstab gebaut. ...

Themenwoche Neuengland

Themenwoche Neuengland

[caption id="attachment_165755" align="aligncenter" width="590"] Massachusetts - Sunset on Cape Cod Bay © flickr.com - PapaDunes/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Neuengland bezeichnet ein Gebiet im Nordosten der USA, das neben Virginia der Ursprung der englischen Besiedlung Nordamerikas war. Die Region Neuengland umfasst die heutigen Bundesstaaten Connecticut, New Hampshire, Maine, Massachusetts, Rhode Island und Vermont. Westlich schließen sich die Mittelatlantikstaaten an. Maine, der größte und nördlichste der Neue...

Porträt: Wilhelm Conrad Röntgen, erster Träger des Nobelpreis für Physik

Porträt: Wilhelm Conrad Röntgen, erster Träger des Nobelpreis für Physik

[caption id="attachment_183110" align="aligncenter" width="385"] Wilhelm Conrad Röntgen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Wilhelm Conrad Röntgen war ein deutscher Physiker. Er entdeckte am 8. November 1895 im Physikalischen Institut der Universität Würzburg die nach ihm benannten Röntgenstrahlen; hierfür erhielt er 1901 bei der Vergabe der ersten Nobelpreise den ersten Nobelpreis für Physik. Seine Entdeckung revolutionierte unter anderem die medizinische Diagnostik und führte zu weiteren wichtigen Erkenntnissen des 20. Jahrhund...

Themenwoche Frankfurt - Die Deutsche Nationalbibliothek

Themenwoche Frankfurt - Die Deutsche Nationalbibliothek

[caption id="attachment_24128" align="aligncenter" width="590"] Deutsche Nationalbibliothek (DNB) – German National Library[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB), ehemals Die Deutsche Bibliothek (DDB), ist mit ihren Standorten Leipzig (ehemals Deutsche Bücherei, seit 2010 auch das ursprünglich in Berlin ansässige Deutsches Musikarchiv) und Frankfurt am Main (ehemals Deutsche Bibliothek) die zentrale Archivbibliothek für alle Medienwerke in deutscher Sprache aus dem In- und Ausland und das nationa...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Moscow river with House on the Embankment and Kremlin in the background © flickr.com - longmandancer@btopenworld.com
Themenwoche Moskau – Das Haus an der Moskwa

Das Haus an der Uferstraße oder Haus am Kai ist eine inoffizielle, aber weit verbreitete Bezeichnung für ein Wohngebäude in...

Memorial plaque Wittenberg Old Town Market © OTFW
Die Lutherstadt Wittenberg

Lutherstadt Wittenberg ist die Kreisstadt des Landkreises Wittenberg im östlichen Teil des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Sie liegt an der Elbe zwischen...

Southern Manhattan with Peking in front and Wavertree in the background, seen from Staten Island ferry © Someone35
Die Viermast-Stahlbark Peking

Die Peking ist eine Viermast-Stahlbark und gehörte zu den berühmten Flying P-Linern der Reederei F. Laeisz. Wie alle Segelschiffe der...

Schließen