Ciudad Bolívar in Venezuela

27. September 2014 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Ciudad Bolívar historical zone © Hiddendaemian/cc-by-sa-3.0

Ciudad Bolívar historical zone © Hiddendaemian/cc-by-sa-3.0

Ciudad Bolívar ist die Hauptstadt des Bundesstaates Bolívar in Venezuela mit einer Einwohnerzahl von 351.000. Die Stadt wurde 1764 als Angostura gegründet und 1846 in Ciudad Bolivar zu Ehren des Freiheitskämpfers Simón Bolívar umbenannt. Angostura war eine Zusammenziehung des vollständigen Namens Santo Tomé de Guayana de Angostura del Orinoco, was auf Deutsch Sankt Thomas von Guyana an der Verengung des Orinocos heißt.

Die Stadt liegt an einer nur 700 Meter breiten Verengung des Orinoco. Im Jahr 1967 wurde unweit der Stadt die Puente de Angostura eröffnet, die erste Brücke über den Fluss. Ciudad Bolivars historisches Zentrum ist in einem sehr guten Erhaltungszustand, mit kolonialzeitlichen Gebäuden und einer Kathedrale am Plaza Bolivar. Ihr Hafen am Orinoco ist wichtig für die östlichen Regionen Venezuelas. Als eines der Hauptwirtschaftszentren im Stromgebiet des Orinoco sind seine Hauptprodukte Gold, Eisenerz, Vieh, Tierhaut und seltene Hölzer. Ciudad Bolivars historische Altstadt ist eine große touristische Attraktion, die sich durch Häuser und öffentliche Gebäude aus der Kolonialzeit auszeichnet.

© VALE TV/cc-by-sa-3.0 © Guillermo Ramos Flamerich/cc-by-2.5 Ciudad Bolívar Cathedral © Archilider/cc-by-sa-3.0 © flickr.com - José ILIDIO Spinola/cc-by-2.0 Simón Bolívar statue © Veronidae/cc-by-sa-3.0 Ciudad Bolívar historical zone © Hiddendaemian/cc-by-sa-3.0
<
>
Ciudad Bolívar historical zone © Hiddendaemian/cc-by-sa-3.0
Die Stadt schenkte ihren Namen dem Angosturabaum (Cusparia febrifuga), der in der Region wächst. Die Rinde des buschähnlichen Baums wurde traditionell als ein bitteres Tonic und Fiebermittel benutzt. Sie findet auch Verwendung in Nachahmerprodukten des Angosturabitters.

1800 wurde die Stadt von Alexander von Humboldt besichtigt, der sie als eine ruhige Stadt begrenzt von einem mächtigen Fluss und als einen der reichsten Plätze unter Berücksichtigung der natürlichen Ressourcen Venezuelas hielt. Die Verengung des Orinoco bei Ciudad Bolivar vergrößerte die strategische Bedeutung und machte Ciudad Bolivar zu einem der Schlüsselpunkte im Kampf um die Unabhängigkeit. Wegen ihrer geographischen Position stellte sie während des Freiheitskrieges einen nur sehr schwer zu erobernden Ort dar.

Lesen Sie mehr auf venezuelatuya.com – Ciudad Bolívar und Wikipedia Ciudad Bolívar. Fotos von Wikimedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Liberty Island

Liberty Island

[caption id="attachment_24483" align="aligncenter" width="590"] Statue of Liberty © flickr.com - Koshy Koshy/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Liberty Island (früher Bedloe’s Is...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Piazza Martiri della Libertà © S4mb0r4
Themenwoche Abruzzen – Teramo

Teramo (in der Antike Interamna Praetuttiorum) ist die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz Teramo in der Region Abruzzen. In der...

Feodosia Bay © Victor Korniyenko/cc-by-sa-3.0
Feodossija auf der Krim

Feodossija ist eine Hafenstadt auf der Krim in der Ukraine mit etwa 90.000 Einwohnern (mit eingemeindeten Vororten). Die Stadt ist...

Piazza Plebiscito © Olivier Jules/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Abruzzen – Lanciano

Lanciano ist eine Gemeinde der Provinz Chieti in Italien mit 36.000 Einwohnern. Die Gemeinde liegt rund 50 km vom Hauptort...

Schließen