Die Cinque Ports in Kent und Sussex

Montag, 24. September 2012 - 13:30 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Cinque Ports map © Clem Rutter

Cinque Ports map © Clem Rutter

Die Cinque Ports (französisch Fünf Häfen) sind ein Bund von ursprünglich fünf (Hastings, New Romney, Hythe, Dover und Sandwich), heute 14 Hafenstädten in den englischen Grafschaften Kent und Sussex. Die militärische und wirtschaftliche Allianz der fünf Gründungsmitglieder stellte im spätmittelalterlichen England eine einflussreiche politische Macht dar. Heute dient der Städtebund vorwiegend der wirtschaftlichen Zusammenarbeit der Hafenstädte an der Kanalküste Südostenglands.

Das Gründungsdatum der Cinque Ports ist nicht genau überliefert, es wird jedoch angenommen, dass eine wirtschaftliche Allianz bereits vor der normannischen Invasion im Jahr 1066 bestand. Gründungsmitglieder waren die Häfen Dover, Hastings, Hythe, Roniney (heutiger Name: New Romney) und Sandwich. Zusätzlich wurden auf Wunsch der Stadt Hastings, die den Vorsitz des Bündnisses innehatte, die Orte Rye und Winchelsea in das Bündnis aufgenommen, da ihre Häfen strategisch günstiger lagen als der von Hastings. Erstmals offiziell erwähnt wurde die Allianz 1155 in einer königlichen Urkunde. In dieser wurden die Mitglieder verpflichtet, der Krone Schiffe zur Verfügung zu stellen, sollte sie diese benötigen. Das Hauptaugenmerk richtete sich dabei auf den Schutz vor dänischen Angriffen. Da England damals noch nicht über eine permanente Marine verfügte, war der König darauf angewiesen, dass die Hafenstädte ihm Schiffe und Besatzungen zur Verfügung stellten.

Lord Warden Cinque Ports (Lord Boyce) © GrahamPadruig

Lord Warden Cinque Ports (Lord Boyce) © GrahamPadruig

Der Niedergang der Cinque Ports begann gegen Ende des 14. Jahrhunderts. Mehrere Häfen begannen zu versanden und wurden im Laufe der Zeit unbrauchbar. Hinzu kam ab dem 15. Jahrhundert die Einführung deutlich größerer Schiffe, für die die Hafenanlagen der Cinque Ports nicht ausgestattet waren. Man versuchte diesen Entwicklungen entgegenzuwirken, indem man sieben weitere Häfen, die mit den ursprünglichen Mitgliedern politisch verbunden waren, als Corporate Members in die Allianz aufnahm. Dies waren: Deal, Brightlingsea und Ramsgate (zu Sandwich), Faversham, Folkestone und Margate (zu Dover), Lydd (zu New Romney) und Tenterden (zu Rye)

Die Erweiterung des Bündnisses brachte jedoch keine langfristigen Erfolge. Im 16. Jahrhundert folgte schließlich die offizielle Gründung der Royal Navy, einer permanenten englischen Marine, die das Bereitstellen von Schiffen und Mannschaften durch die Cinque Ports überflüssig machte. Aufgrund dieser Entwicklung wurden ihnen schließlich auch die meisten Privilegien entzogen. Städte wie Portsmouth oder Bristol entwickelten sich nun zu Zentren des Schiffbaus und übertrafen die südostenglischen Hafenstädte bald an Größe und Bedeutung.

Die Cinque Ports existieren mit ihren 14 Mitgliedern bis zum heutigen Tag. Hauptaufgabe ist heute die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Hafenstädten Südostenglands. Das Amt des Lord Warden of the Cinque Ports wurde im Verlauf des 18. und 19. Jahrhunderts immer weiter beschnitten und hat heute nur noch symbolischen Charakter.

Lesen Sie mehr auf Cinque Ports und Wikipedia Cinque Ports. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Das Sherlock Holmes Museum in London

Das Sherlock Holmes Museum in London

[caption id="attachment_23636" align="alignleft" width="590"] Sherlock Holmes Museum © Jordan 1972[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Sherlock Holmes Museum ist ein in Privatbesitz befindliches Museum in London. Das Museum befindet sich in der Baker Street in der Nähe des Regent’s Parks. Es wurde am 27. März 1990 eröffnet. Sherlock Holmes und Dr. Watson wohnten nach Arthur Conan Doyle von etwa 1881 bis 1904 in diesem Haus. Die als Sherlock Holmes' Wohnort angegebene Hausnummer 221b ist reine Fiktion, denn damals waren ...

Inverness und Loch Ness in Schottland

Inverness und Loch Ness in Schottland

[caption id="attachment_152529" align="aligncenter" width="590"] Inverness Castle © Mlm42[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Inverness ist die Hauptstadt des schottischen Verwaltungsbezirks Highlands und besitzt seit Dezember 2000 als einzige Stadt des Bezirks den Status einer "City". Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Ness in den Moray Firth (gälisch: inver = "Mündung"). Es ist die nördlichste Stadt im Vereinigten Königreich. Der Ort und seine Umgebung sind geschichtsträchtig. Auf der Burg von Inverness regierte ...

Der Wiener Prater

Der Wiener Prater

[caption id="attachment_171641" align="aligncenter" width="590"] Prater und Stuwerviertel © flickr.com - flightlog/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Wiener Prater ist ein sehr weitläufiges, etwa 6 km² umfassendes, großteils öffentliches Areal im 2. Wiener Gemeindebezirk, Leopoldstadt, das noch heute zu großen Teilen aus ursprünglich von der Donau geprägten Aulandschaften besteht. Wenn man außerhalb Wiens vom "Prater" spricht, ist häufig nur der bekannte Vergnügungspark im Prater, der Wurstelprater, gemeint. Die...

Themenwoche Montenegro

Themenwoche Montenegro

[caption id="attachment_150654" align="aligncenter" width="590"] Hotel Island Sveti Stefan in Budva © Mazbln/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Montenegro ist eine Republik an der südöstlichen Adriaküste in Südosteuropa. Nachdem Montenegro nahezu 90 Jahre zu Jugoslawien gehört hatte, wurde es am 3. Juni 2006 erneut unabhängig. Der Balkanstaat ist mit etwa 625.000 Einwohnern und einer Fläche von 13.812 Quadratkilometern einer der kleineren Staaten Europas – flächenmäßig etwas kleiner als Schleswig-Holstein. Die ...

Das Gran Teatro de La Habana Alicia Alonso auf Kuba

Das Gran Teatro de La Habana Alicia Alonso auf Kuba

[caption id="attachment_161382" align="aligncenter" width="590"] © Susanne Bollinger/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Große Theater von Havanna (spanisch Gran Teatro de la Habana) ist ein Opernhaus, das heute die Heimstätte des Ballet Nacional de Cuba und des Opernensemble des Teatro Lírico Nacional de Cuba ist. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe des Kapitols von Havanna am Paseo del Prado. Das Theater war wegen umfangreicher Renovierungsarbeiten für einige Zeit geschlossen. Die Wiedereröffnung erfolgte 201...

Porträt: Harry S. Truman, 33. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Porträt: Harry S. Truman, 33. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

[caption id="attachment_192665" align="aligncenter" width="466"] Offical portrait of Harry S. Truman at White House © Greta Kempton - Harry S. Truman Library[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Harry S. Truman war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und von 1945 bis 1953 der 33. Präsident der Vereinigten Staaten. Zuvor war er 1945 kurzzeitig Vizepräsident und vertrat zwischen 1935 und 1945 den Bundesstaat Missouri im US-Senat. Obwohl Truman während seiner Präsidentschaft als äußerst unpopulär galt, gehört e...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Republique Square and Palace of Commerce © Pline
Rennes in der Bretagne

Rennes ist die heutige Hauptstadt der französischen Region und des früheren Herzogtums Bretagne. Zugleich ist Rennes Präfektursitz des Départements Ille-et-Vilaine....

August 2012 © Simsalabimbam/cc-by-sa-3.0
Richtfest der Skytower der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main

Der Neubau der Europäischen Zentralbank ist ein im Bau befindliches Gebäudeensemble, das aus drei Elementen besteht: der ehemaligen Großmarkthalle aus...

Jew's House © Jungpionier
Lincoln, die Hauptstadt der Grafschaft Lincolnshire

Lincoln ist eine Stadt in England und ist die Hauptstadt der Grafschaft Lincolnshire. Die Stadt wird vom Fluss Witham durchflossen.

Schließen