Chicago Board of Trade Building

Montag, 3. April 2017 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein

© Antoine Taveneaux/cc-by-sa-3.0

© Antoine Taveneaux/cc-by-sa-3.0

Seit 1930 befindet sich die Chicago Board of Trade bei 141 West Jackson Boulevard in Chicago. Das Gebäude wurde durch die Architekten Holabird & Root entworfen. Mit 184 Metern Höhe war es das höchste Gebäude in Chicago bis 1965, als das Richard J. Daley Center gebaut wurde. Das Gebäude ist im Art-Déco-Stil gebaut, mit Skulpturen von Alvin Meyer; an der Spitze befindet sich eine 9,5 m große Statue der Göttin Ceres, in einer Anspielung auf die Geschichte der Börse als Rohstoff- und Getreidemarkt. Die Ceres-Figur hat kein Gesicht, weil der Bildhauer, John Storrs, der Ansicht war, das 45-stöckige Gebäude wäre so viel höher als jede andere Struktur in der Gegend, dass niemand in der Lage wäre, das Gesicht überhaupt anzuschauen. Heute ist das Gebäude (das inzwischen als National Historic Landmark anerkannt ist) von anderen (z. T. noch größeren) Wolkenkratzern umgeben im Finanzdistrikt des Chicago Loop.

The Pit ist eine erhöhte achteckige Struktur, wo Parketthandel stattfindet. Auf dem Parkett des CBOT befinden sich viele solcher Pits. Die Außenstufen nach oben, und die Innenstufen nach unten bei solchen Pits verleihen ihnen etwas von dem Aussehen eines Amphitheaters und ermöglichen Hunderten von Händlern einander zu sehen und zu hören während der Handelszeiten. Die Bedeutung des Pits und des Handels dort wird unterstrichen durch die Verwendung eines stilisierten Pits als Logo des CBOT. The Pit ist auch Titel und Thema eines klassischen Romans aus dem Jahre 1903 von Frank Norris.

© Guerinf/cc-by-sa-3.0 © Antoine Taveneaux/cc-by-sa-3.0 © Blhayes87/cc-by-sa-3.0 © Daniel Schwen/cc-by-sa-4.0 Goddes Ceres © TonyTheTiger/cc-by-sa-3.0
<
>
Goddes Ceres © TonyTheTiger/cc-by-sa-3.0
Die Chicago Board of Trade (CBOT), gegründet 1848, ist die weltälteste Terminbörse und Teil der CME Group. Mehr als fünfzig verschiedene Termingeschäfte werden durch über 3.600 CBOT-Mitglieder sowohl durch Parketthandel als auch elektronisch abgewickelt. Das Volumen an der Börse im Jahre 2003 erreichte mit 454 Millionen Verträgen einen Rekordstand. Am 12. Juli 2007 wurde der Zusammenschluss der CBOT mit der Chicago Mercantile Exchange zur neuen CME Group wirksam.

Aufgrund der Sorgen von US-Händlern, es könnte an Käufern bzw. Verkäufern für Rohstoffe mangeln, entwickelten sie Termingeschäftsverträge, insbesondere für Agrarprodukte wie Getreide, Schweinebäuche, etc. Die CBOT war ein zentralisierter Handelsort, wo Käufer und Verkäufer aufeinandertreffen konnten, um ihre Verträge auszuhandeln und abzuschließen. 1864 führte die CBOT die ersten standardisierten börsengehandelten Termingeschäftsverträge ein. 1919 wurde die Chicago Butter and Egg Board, eine Ausgründung der CBOT, umorganisiert, um Termingeschäfte zu ermöglichen, und der Name wurde in Chicago Mercantile Exchange geändert.

Lesen Sie mehr auf architecture.org – Chicago Board of Trade Building, Chicago Board of Trade Building und Wikipedia Chicago Board of Trade (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.






Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Brickell in Miami

Brickell in Miami

[caption id="attachment_192859" align="aligncenter" width="590"] © Daniel Christensen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Brickell ist ein Stadtteil der City of Miami. Zusammen mit dem Stadtteil Downtown Miami bildet er die Innenstadt von Miami. Er liegt südlich vom Miami River. Entlang der Brickell Avenue befindet sich das Finanzzentrum der Stadt. Seit einigen Jahren gibt es in Brickell auch eine stark zunehmende Wohnbevölkerung und entsprechende Einrichtungen (Einkaufsmöglichkeiten, Bars, Restaurants). Heute ist der Stadtteil der a...

[ read more ]

Die Rickmer Rickmers

Die Rickmer Rickmers

[caption id="attachment_152992" align="aligncenter" width="590"] Figurehead of Rickmer Rickmers © Tvabutzku1234[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Rickmer Rickmers ist ein dreimastiges, stählernes Frachtsegelschiff, das heute als Museums- und Denkmalschiff im Hamburger Hafen bei den St. Pauli Landungsbrücken liegt. Auf der Werft der Bremerhavener Reederei Rickmer Clasen Rickmers lief die Rickmer Rickmers als Vollschiff im August 1896 vom Stapel. Es wurde nach dem Enkel des Reeders, Rickmer Rickmers (1893-1974) benannt. Di...

[ read more ]

Costa Brava in Spanien

Costa Brava in Spanien

[caption id="attachment_171441" align="aligncenter" width="588"] Palafrugell © Patronat de Turisme Costa Brava Pirineu de Girona/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Costa Brava (Katalanisch und Spanisch für "wilde Küste") ist der nordöstlichste Küstenstreifen an der spanischen Mittelmeerküste in der autonomen Region Katalonien. Der Schriftsteller Ferran Agulló (geb. 1863 in Sant Feliu de Guíxols) prägte ihren Namen in der Zeitschrift La Veu de Catalunya in der Ausgabe vom 12. September 1908. Die etwa 220 Kilomet...

[ read more ]

Die Welthandelsorganisation (WTO)

Die Welthandelsorganisation (WTO)

[caption id="attachment_169437" align="aligncenter" width="590"] © Imalipusram[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Welthandelsorganisation (englisch World Trade Organization, WTO; französisch Organisation mondiale du commerce, OMC; spanisch Organización Mundial de Comercio, OMC) ist eine Internationale Organisation mit Sitz in Genf, die sich mit der Regelung von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen beschäftigt. Sie wurde am 15. April 1994 aus dem General Agreement on Tariffs and Trade/Allgemeines Zoll- und Handelsabkommen (GATT) i...

[ read more ]

Porträt: Baron Georges-Eugène Haussmann und die Modernisierung von Paris

Porträt: Baron Georges-Eugène Haussmann und die Modernisierung von Paris

[caption id="attachment_152151" align="aligncenter" width="442"] Baron Haussmann monument on the cross road of Boulevard Haussmann and Rue de Laborde © Ralf.treinen/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Georges-Eugène Baron Haussmann (* 27. März 1809 in Paris; † 11. Januar 1891 ebenda) war Präfekt des französischen Départements Seine und Stadtplaner von Paris. Er gab Paris Mitte des 19. Jahrhunderts ein modernes Stadtbild, das bis heute erhalten ist. Haussmann entstammte mütterlicherseits einer angesehenen pfälzische...

[ read more ]

Die Hafenstadt Aalborg

Die Hafenstadt Aalborg

[caption id="attachment_152743" align="aligncenter" width="590"] Nytorv Square © Tomasz Sienicki[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Aalborg ist eine Großstadt, ein Seehafen und die Hauptstadt der Region Nordjylland in Dänemark. Nach der Hauptstadt Kopenhagen sowie Aarhus und Odense ist Aalborg die viertgrößte Stadt des Landes. Aalborg liegt am Limfjord, der dort flussartig verengt über eine Entfernung von etwa 35 Kilometer die Verbindung zur Ostsee herstellt. Über den Limfjord führen eine Eisenbahnbrücke von 1879 und di...

[ read more ]

Themenwoche Kuba - Cienfuegos

Themenwoche Kuba - Cienfuegos

[caption id="attachment_161587" align="aligncenter" width="590"] Marti Park and City Hall © Wilder Mendez[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cienfuegos ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Zentral-Kuba. Mit 172.000 Einwohnern ist sie die sechstgrößte Stadt Kubas. Sie liegt an der mit 88 km² drittgrößten Bucht Kubas, der Jagua-Bucht (span.: bahía de Jagua). Aufgrund ihrer Attraktivität wird die Stadt in Kuba "Perle des Südens" genannt, wegen ihrer günstigen Lage früher auch "Der große amerikanische Hafen". Im Jahr ...

[ read more ]

Faro, Tor zur Algarve

Faro, Tor zur Algarve

[caption id="attachment_160488" align="aligncenter" width="525"] City Hall © Osvaldo Gago[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Faro ist eine Stadt im Süden Portugals (Algarve) mit etwa 42.000 Einwohnern (57.679 Einwohnern im Kreis) und zwei Universitäten. Die Stadt bildet sich aus den beiden Freguesias (Gemeinden) São Pedro und Sé. Faro ist das administrative Zentrum der Algarve. Bei Faro liegt der einzige Flughafen der Algarve, der Faro Airport. Die Segler-Marina Vilamoura liegt etwa 15 km westlich vom Flughafen. Vilamoura i...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© flickr.com - Penny Higgins/cc-by-sa-2.0
Die Majesty of the Seas

Die Majesty of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Royal Caribbean International. Sie gehört zur Sovereign-Klasse und führt die...

© ChrisO/cc-by-sa-3.0
Clarence House in London

Clarence House ist die offizielle Residenz des britischen Thronfolgers Prince Charles und seiner Frau Camilla. Mit St James’s Palace bildet...

© Matt H. Wade/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Washington, D.C. – Das Weiße Haus

Das Weiße Haus in Washington, D.C. ist Amtssitz und offizielle Residenz des Präsidenten der Vereinigten Staaten. Es liegt an der...

Schließen