Abu Dis im Westjordanland

21. Juli 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Dome of Rock in East Jerusalem as seen from Abu Dis © Padres Hana/cc-by-sa-3.0

Dome of Rock in East Jerusalem as seen from Abu Dis © Padres Hana/cc-by-sa-3.0

Abu Dis oder Abu Deis ist ein Vorort des palästinensischen Ostjerusalem, steht unter der Verwaltung der Palästinensischen Autonomiebehörde im Gouvernement Quds (Jerusalem) und hatte 2016 etwa 12.600 Einwohner. Ihr antiker Name lautete Beit Phaig. Die Stadt liegt zwischen Al-Eizariya im Norden und as-Sawahira ash-Sharqiya im Süden. Die nach internationalem Recht illegalen israelischen Siedlungen Ma’ale Adumim und Mizpe Yedude (New Kedar) grenzen im Osten an Abu Dis.  mehr lesen…

Kapelle Notre Dame in Westjerusalem

19. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Notre Dame of Jerusalem © Mislishka/cc-by-sa-3.0

Notre Dame of Jerusalem © Mislishka/cc-by-sa-3.0

Die “Kapelle Unserer Lieben Frau von Jerusalem” (französisch: “Chapelle Notre-Dame-de-Jérusalem”) oder die “Kapelle Notre Dame” ist ein religiöses Gebäude, das der katholischen Kirche angegliedert ist und sich im “Komplex Notre Dame von Jerusalem” befindet (früher bekannt als “Notre Dame de France” oder “Unsere Liebe Frau von Frankreich”), die zwischen 1893 und 1894 von französischen Ordensleuten in Westjerusalem als Teil einer größeren Gruppe von Gebäuden erbaut wurde, die als “Hospiz Unserer Lieben Frau von Frankreich” bekannt sind und größtenteils aus Stein und für “defensive Zwecke” errichtet wurden.  mehr lesen…

Marktplatz Djemaa el Fna in Marrakesch

10. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe, Union für das Mittelmeer

© Boris Macek/cc-by-sa-3.0

© Boris Macek/cc-by-sa-3.0

Der Djemaa el Fna ist der zentrale Marktplatz in Marrakesch in Marokko. Die Bedeutung des Namens ist umstritten. Im Arabischen heißt Djemaa el Fna etwa Versammlung der Toten. Dieser Name rührt daher, dass die Sultane zur Zeit der Almohaden den Platz als Hinrichtungsstätte nutzten und aufgespießte Köpfe hier zu Schau stellten.  mehr lesen…

Negev in Israel

25. Mai 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Arad © Neukoln/cc-by-sa-3.0

Arad © Neukoln/cc-by-sa-3.0

Die Wüste Negev, auch Negeb, nimmt mit etwa 12.000 km² rund 60 Prozent des Staates Israel ein. Es leben jedoch nur knapp zehn Prozent der Bevölkerung in diesem Gebiet. Der Negev wird im Westen von der ägyptisch-israelischen Grenze und dem Gazastreifen, im Osten von der Arava-Senke und im Norden von der Linie GazaEn Gedi am Toten Meer begrenzt. Die größte Stadt des Dreiecks ist Be’er Scheva, die Hauptstadt des Distrikts Negev (etwa 190.000 Einwohner). Etwa in der Mitte des Negev liegt Mitzpe Ramon am Rand des Kraters Maktesch Ramon. Die südliche Spitze endet in den Städten Eilat auf israelischer und Aqaba auf jordanischer Seite. Südöstlich von Be’er Sheva liegt die Stadt Dimona mit dem von Frankreich gebauten und von Deutschland bezahlten Atomreaktor am Kernforschungszentrum Negev. Weitere Städte des Negev sind: Kirjat Gat, Sderot, Netiwot, Ofakim, Arad, Jerocham, Rahat, Omer, Lehawim, Meitar, Tel Scheba, Ar’ara baNegew, Kuseife, Segev Schalom, Hura und Laqiye.  mehr lesen…

Themenwoche Türkei

18. April 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen, UNESCO-Welterbe, Union für das Mittelmeer

Levent business district in Istanbul © Derrick Brutel/cc-by-sa-4.0

Levent business district in Istanbul © Derrick Brutel/cc-by-sa-4.0

Die Türkei ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien. Das Land ist seit seiner Gründung im Jahr 1923 als Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches laizistisch und kemalistisch ausgerichtet. Der Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk leitete eine Modernisierung der Türkei durch gesellschaftliche und rechtliche Reformen nach dem Vorbild verschiedener europäischer Nationalstaaten ein. Geographisch wird das Land meist in sieben Regionen aufgeteilt. In der Türkei leben mehr als 83 Mio. Einwohner. Im Ballungsraum von Istanbul lebt knapp ein Fünftel ihrer Bevölkerung, daneben gibt es weitere Millionenstädte wie die Hauptstadt Ankara, Izmir, Bursa, Adana, Antalya, Konya und weitere. Der Grad der Urbanisierung lag 2017 bei 74,4%. In der Türkei gibt es 18 UNESCO-Welterbestätten und zahlreiche Naturschutzgebiete. Die Türkei ist ein Schwellenland mit mittlerem Einkommen. Das Land erbrachte 2016 kaufkraftbereinigt die dreizehntgrößte Wirtschaftleistung der Welt. Seit 1999 ist die Türkei offiziell ein EU-Beitrittskandidat wobei die Aufnahmeverhandlungen auf Eis gelegt sind. Nach einem Putschversuch im Juli 2016 haben die türkische Regierung und der Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan den Ausnahmezustand verhängt und Maßnahmen erlassen, die über die zweijährige Dauer des Ausnahmezustands hinaus bis heute die Demokratie in der Türkei massiv schwächen und aushöhlen.  mehr lesen…

Nazareth, Heimatort von Jesus Christus

1. April 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Grotto of Annunciation © Ramessos/cc-by-sa-3.0

Grotto of Annunciation © Ramessos/cc-by-sa-3.0

Nazareth ist eine Stadt im Nordbezirk Israels in der historischen Landschaft Galiläa. Die Stadt gilt als die “arabische Hauptstadt Israels”. Zusammen mit ihrer Schwesterstadt Nazareth-Illit (“Ober-Nazareth” – seit 2019 Nof HaGalil), kommen beide Städte auf etwa 116.000 Einwohner; auf Ober-Nazareth entfallen davon 40.000 Einwohner und auf Nazareth 76.000. Nazareth ist eine sehr alte Stadt und wird heute in erster Linie von Muslimen und Christen bewohnt. Ober-Nazareth ist deutlich jünger und wird hauptsächlich von Juden bewohnt. Nazareth und Ober-Nazareth sind seit Juni 1974 zwei selbständige Städte und haben getrennte Verwaltungen. Mit Ausnahme der Altstadt sind die beiden Nazareths architektonisch reizlos, so wie die meisten anderen Entwicklungsstädte Israels ebenfalls. Die Altstadt von Nazareth liegt in einer Geländemulde. Die Mulde liegt knapp 100 m tiefer als der Hügelzug, der die Stadt hufeisenförmig umsäumt. Die Abhänge steigen mäßig steil an. Sie sind heute fast vollständig überbaut. Die Distanz zwischen Nazareth und dem See Genezareth beträgt etwa 25 km, zu Jerusalem etwa 146 km und zu Tel Aviv etwa 108 km. Die Partnerstadt Nablus in Palästina liegt etwa 118 km entfernt.  mehr lesen…

Kerak in Jordanien

5. Februar 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Union für das Mittelmeer

Al-Karak and Kerak Castle © Berthold Werner/cc-by-3.0

Al-Karak and Kerak Castle © Berthold Werner/cc-by-3.0

Kerak (französisch auch Crac des Moabites, Le Pierre du Desert) ist eine Stadt in Jordanien mit 32.000 Einwohnern. Kerak ist Sitz des gleichnamigen Gouvernements. In dem Ort befinden sich die Ruinen einer Burg der Kreuzfahrer des Königreiches Jerusalem. Die Ruinen der Burg Kerak liegen auf einem Felsvorsprung etwa 1000 Meter über Meereshöhe und sind auf drei Seiten von einem Tal umgeben.  mehr lesen…

Jesus Trail in Israel

24. Dezember 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Walking the Jesus Trail near Nazareth © Zeromancer44/cc-by-sa-3.0

Walking the Jesus Trail near Nazareth © Zeromancer44/cc-by-sa-3.0

Der Jesus Trail ist ein 65 km langer Pilgerweg bzw. Wanderweg in Galiläa im Norden Israels. Er ist auf einer Strecke angelegt, auf der Jesus gegangen sein könnte, weil sie zahlreiche Stätten seines Lebens und Wirkens verbindet. Der Weg beginnt in Nazareth, der größten arabischen Stadt in Israel, und verläuft über Sepphoris, Kana, die Hörner von Hittim, die steilen Abhänge des Berges Arbel, den See Genezareth, Tabgha, Kafarnaum und den Berg der Seligpreisungen. Ein optionaler Rückweg führt über Tiberias, vorbei am Jordan, den Berg Tabor und den Berg des Sturzes (Berg Praecipitium). Der Weg verbindet Stätten mit Bedeutung für Christen, Muslime, Juden und Drusen. Der Jesus Trail verläuft innerhalb der Grenzen Israels von 1967.  mehr lesen…

Jitzchak-Rabin-Zentrum in Tel Aviv

13. November 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Opernhäuser, Theater, Bibliotheken, Union für das Mittelmeer

© Avishai Teicher/cc-by-2.5

© Avishai Teicher/cc-by-2.5

Das Jitzchak-Rabin-Zentrum (englisch: Yitzhak Rabin Center) ist eine Bibliothek und Forschungszentrum in Tel Aviv, Israel, zur Erinnerung an den ermordeten israelischen Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲