Liebermann-Villa in Berlin

1. September 2022 | Author/Destination: | Rubric: Berlin, Allgemein, Haus des Monats, Museen, Ausstellungen Lesedauer:  9 Minuten

© flickr.com - Jean-Pierre Dalbéra/cc-by-2.0

© flickr.com – Jean-Pierre Dalbéra/cc-by-2.0

Als Liebermann-Villa wird das Sommerhaus von Max Liebermann bezeichnet. Sie liegt im Berliner Ortsteil Wannsee (Bezirk Steglitz-Zehlendorf), direkt am Großen Wannsee, und ist seit 2006 ständig als privat geführtes Museum zugänglich. Das Museum wird als Liebermann-Villa am Wannsee geführt. Der Maler Max Liebermann (1847–1935) war Mitbegründer und Vorsitzender der Berliner Secession und Präsident der Preußischen Akademie der Künste (1920–1933). Er wurde von den Nationalsozialisten von seinem Amt abgelöst und verfemt. In der Villa entstanden etwa 200 Gartenbilder, von denen einige im Obergeschoss ausgestellt sind.  mehr lesen…

Port Arthur in Tasmanien

15. August 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  16 Minuten

Port Arthur Prison Colony site © Mdhowe

Port Arthur Prison Colony site © Mdhowe

Port Arthur ist ein ehemaliges Gefängnis in der Sträflingskolonie Australien im australischen Bundesstaat Tasmanien und heute eine der bedeutendsten Touristenattraktionen der Insel. Angrenzend befindet sich der Ort Port Arthur mit etwa 250 Einwohnern. Bekannt ist Port Arthur unter anderem durch den Roman Lebenslänglich von Marcus Clarke. Seit August 2010 ist Port Arthur in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Port Arthur liegt auf der Halbinsel Tasman Peninsula, etwa 60 km südöstlich der Hauptstadt Hobart (mit dem Auto etwa 120 km). Die Halbinsel ist mit dem Festland über die nur 400 m lange und an der schmalste Stelle etwa 30 m breite Landbrücke Eaglehawk Neck verbunden. Namensgeber von Port Arthur war Sir George Arthur, der zwischen 1824 und 1836 Vizegouverneur von Van Diemen’s Land, dem heutigen Tasmanien, war.  mehr lesen…

Château des Milandes in der Dordogne

10. August 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks Lesedauer:  6 Minuten

© Bthv/cc-by-sa-3.0

© Bthv/cc-by-sa-3.0

Das Schloss Les Milandes liegt mitten in einer terrassierten Parkanlage am linken Ufer der Dordogne in der französischen Gemeinde Castelnaud-la-Chapelle im Département Dordogne (Périgord). Das Schloss wurde 1489 von François de Caumont, Graf von Castelnaud, auf Initiative seiner Frau Claude de Cardaillac erbaut. Ihm gehörten auch die Festungen Castelnaud und Berbiguières, zwischen denen das Schloss situiert war. Bis 1535 blieb das Schloss der Hauptwohnsitz dieser Familie. In der Französischen Revolution wurde es enteignet. Danach ging es durch mehrere Hände, wurde jedoch nicht bedeutend verändert.  mehr lesen…

Ben-Gurion-Haus in Tel Aviv

8. August 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Union für das Mittelmeer Lesedauer:  6 Minuten

© Gideon.shapira/cc-by-sa-3.0

© Gideon.shapira/cc-by-sa-3.0

Das Ben-Gurion-Haus in Tel Aviv ist das ehemalige Wohnhaus David Ben-Gurions, Israels erstem Ministerpräsidenten (1948–1954). Heute wird das Gebäude als Bildungs- und Forschungszentrum genutzt und beherbergt u.a. ein Museum sowie die umfangreiche Bibliothek Ben-Gurions. Das Ben-Gurion-Haus wurde 1930–1931 nach einem Entwurf des Architekten David Tuvia auf einem Grundstück des Jüdischen Nationalfonds gebaut und hatte – wie in Arbeitervierteln zu jener Zeit üblich – lediglich einen Raum. Im Jahr 1946 wurde das Haus erweitert und 1960 renoviert.  mehr lesen…

National Bobblehead Hall of Fame and Museum in Milwaukee

3. August 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen Lesedauer:  4 Minuten

© flickr.com - Adam Moss/cc-by-sa-2.0

© flickr.com – Adam Moss/cc-by-sa-2.0

Die National Bobblehead Hall of Fame and Museum (Nationale Wackelkopfruhmeshalle und -museum) ist ein Museum, das Wackelkopfpuppen gewidmet ist. Es befindet sich in Milwaukee, Wisconsin, USA. Laut Museumsangaben hat das Museum einen Bestand von 10.000 verschiedenen Wackelköpfen aus der ganzen Welt, darunter einen lebensgroßen Wackelkopf. Es ist das einzige Wackelkopf-spezifische Museum der Welt.  mehr lesen…

Französisches Museum der Freimaurerei in Paris

13. Juli 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paris / Île-de-France Lesedauer:  4 Minuten

Hôtel du Grand Orient de France, the location of the Musée de la Franc-Maçonnerie © Declic/cc-by-sa-3.0

Hôtel du Grand Orient de France, the location of the Musée de la Franc-Maçonnerie © Declic/cc-by-sa-3.0

Das Musée de la Franc-Maçonnerie (Französisches Museum der Freimaurerei) ist ein Museum der Freimaurerei im 9. Arrondissement in der Rue Cadet 16, Paris, Frankreich. Es ist täglich außer sonntags und montags geöffnet. Es wird eine Eintrittsgebühr erhoben. Die nächste Metrostation ist Cadet.  mehr lesen…

Hospicio Cabañas in Guadalajara

1. Juli 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Haus des Monats, Museen, Ausstellungen, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  8 Minuten

© Fperezgo/cc-by-sa-3.0

© Fperezgo/cc-by-sa-3.0

Das Hospicio Cabañas in der Stadt Guadalajara im Bundesstaat Jalisco in Mexiko wurde im Jahr 1997 in die Liste des UNESCOWeltkulturerbes aufgenommen. Das Hospicio Cabañas befindet sich etwa 1 km östlich der Kathedrale von Guadalajara, d.h. etwas außerhalb der ehemaligen Stadtgrenze; heute ist der Bau jedoch von Häuserblocks und Straßen umgeben.  mehr lesen…

Schwedisches Nationalmuseum in Stockholm

24. Juni 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen Lesedauer:  6 Minuten

© flickr.com - allen watkin/cc-by-sa-2.0

© flickr.com – allen watkin/cc-by-sa-2.0

Das Schwedische Nationalmuseum ist Schwedens größtes Kunstmuseum. Das Gebäude in Stockholm beherbergt rund 16.000 Gemälde und Skulpturen, dazu rund 30.000 Objekte des Kunsthandwerks und eine Grafiksammlung von Weltrang. Das Nationalmuseum verwaltet auch die Kunstwerke auf vielen Schlössern, zum Beispiel Gripsholm, Drottningholm, Strömsholm, Rosersberg und Ulriksdal, zudem das Porzellanmuseum in Gustavsberg.  mehr lesen…

documenta fifteen in Kassel

18. Juni 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen Lesedauer:  8 Minuten

© documenta-fifteen.de

© documenta-fifteen.de

Die Documenta (Eigenschreibweise: documenta) ist die weltweit bedeutendste Reihe von Ausstellungen für zeitgenössische Kunst. Sie findet alle fünf Jahre statt (ursprünglich alle vier Jahre) und dauert jeweils 100 Tage; sie wird daher auch als Museum der 100 Tage bezeichnet. Die erste documenta wurde 1955 veranstaltet und ging auf die Initiative von Arnold Bode zurück. Standort der Documenta ist Kassel. Die vergangene Ausstellung, documenta 14, fand 2017 an den gleichberechtigten Standorten Kassel (10. Juni – 17. September) und Athen (8. April – 16. Juli) statt. Die aktuelle Ausstellung, documenta fifteen, findet vom 18. Juni bis zum 25. September 2022 an 32 Standorten (mit dem Hauptstandort Fridericianum) in Kassel statt. Die künstlerische Leitung wurde dem Kollektiv ruangrupa aus Indonesien übertragen, mit dem Hauptaugenmerk auf die Sichtweisen des “Globalen Südens“.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang