Venetian Islands in Florida

15. Oktober 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida Lesedauer:  6 Minuten

Westernmost Venetian Islands © Averette/cc-by-3.0

Westernmost Venetian Islands © Averette/cc-by-3.0

Die Venetian Islands sind eine Kette ab 1920 aufgeschütteter künstlicher Inseln in der Biscayne Bay in Florida und gehören zu den Gemeinden Miami und Miami Beach. Ursprünglich befand sich in der Gegend der Inseln eine 1913 von John S. Collins gebaute Brücke. Die Namen der Inseln lauten (von West nach Ost, die zugehörige Gemeinde in Klammern): Biscayne Island (Miami), San Marco Island (Miami), San Marino Island (Miami Beach), Di Lido Island (Miami Beach), Rivo Alto Island (Miami Beach), Belle Isle (Miami Beach) und Flagler Monument Island (Miami Beach).  mehr lesen…

Wynwood Art District in Miami

4. Oktober 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida, Museen, Ausstellungen Lesedauer:  6 Minuten

© flickr.com - Dan Lundberg/cc-by-sa-2.0

© flickr.com – Dan Lundberg/cc-by-sa-2.0

Der Wynwood Art District ist ein Gebiet im Stadtteil Wynwood von Miami, Florida, USA. Es ist die Heimat von über 70 Galerien, Museen und Sammlungen. Das Viertel ist in etwa von den Straßen North 36th Street (U.S. Highway 27; Norden), North 20th Street (Süden), Interstate 95 (Westen) und Northeast First Avenue (Osten) begrenzt.  mehr lesen…

Homestead in Florida

27. September 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida Lesedauer:  6 Minuten

Homestead Historic Downtown District © Smothert1/cc-by-sa-3.0

Homestead Historic Downtown District © Smothert1/cc-by-sa-3.0

Homestead ist eine Stadt im Miami-Dade County im US-Bundesstaat Florida zwischen dem Biscayne National Park im Osten und dem Everglades National Park im Westen. Homestead ist in erster Linie ein Vorort von Miami und ein wichtiges landwirtschaftliches Gebiet. Es ist einer der Hauptorte innerhalb der Metropolregion Miami, in der bei der Volkszählung 2015 6.012.000 Menschen lebten.  mehr lesen…

American Airlines Arena in Miami

14. Juni 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida, Sport Lesedauer:  5 Minuten

backside © Averette/cc-by-3.0

backside © Averette/cc-by-3.0

Die American Airlines Arena ist eine Multifunktionsarena in der US-amerikanischen Stadt Miami im Bundesstaat Florida. Neben den Heimspielen der Miami Heat aus der National Basketball Association (NBA) finden dort auch Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Die Arena, die oft auch nur “Triple-A” genannt wird, bietet, bei Konzerten, bis zu rund 20.000 Plätze.  mehr lesen…

Lincoln Road Mall in Miami Beach

19. Februar 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida Lesedauer:  7 Minuten

Morris Lapidus Fountain © Tamanoeconomico/cc-by-sa-4.0

Morris Lapidus Fountain © Tamanoeconomico/cc-by-sa-4.0

Die Lincoln Road Mall ist eine Fußgängerzone zwischen der 16th Street und der 17th Street in Miami Beach, Florida, USA. Früher vollständig für den Fahrzeugverkehr geöffnet, beherbergt es heute eine Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften, Restaurants, Galerien und anderen Geschäften zwischen der Washington Avenue, verkehrszugänglich nach Osten bis zum Atlantik und der Alton Road die sich nach Westen bis zur Biscayne Bay erstreckt.  mehr lesen…

Coral Gables in Florida

25. Januar 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida Lesedauer:  6 Minuten

Biltmore Hotel © Ebyabe/cc-by-sa-3.0

Biltmore Hotel © Ebyabe/cc-by-sa-3.0

Coral Gables ist eine Stadt im Miami-Dade County im US-Bundesstaat Florida mit 50.000 Einwohnern. Coral Gables liegt an der Biscayne Bay und grenzt direkt südwestlich an Miami. Weitere angrenzende Kommunen sind West Miami, South Miami, Pinecrest und Palmetto Bay. Coral Gables war eine der ersten Planstädte in Florida. Deren Planung basiert auf der beliebten “City Beautiful”-Bewegung des frühen 20. Jahrhunderts.  mehr lesen…

Hibiscus Island in der Biscayne Bay

4. Januar 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida Lesedauer:  5 Minuten

Hibiscus Island entrance © Averette/cc-by-3.0

Hibiscus Island entrance © Averette/cc-by-3.0

Hibiscus Island ist eine Nachbarschaft in Miami Beach auf einer künstlichen Insel in der Biscayne Bay in Florida, USA. Hibiscus Island liegt nördlich von Palm Island. Es ist eine exklusive Wohngegend mit entsprechend hohen Immobilienpreisen. Die Insel ist über den MacArthur Causeway erreichbar.  mehr lesen…

Haulover Park in Florida

30. September 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida Lesedauer:  5 Minuten

Haulover Beach at north Miami Beach © flickr.com - Infrogmation of New Orleans/cc-by-2.0

Haulover Beach at north Miami Beach © flickr.com – Infrogmation of New Orleans/cc-by-2.0

Der Haulover Park ist ein 72 ha großer Stadtpark, der im Besitz der Abteilung für Parks, Erholung und Freiflächen des Miami-Dade County ist und von dieser betrieben wird. Er befindet sich in der Metropole Miami nördlich von Bal Harbour. Der Park liegt zwischen dem Atlantik und der Biscayne Bay, nördlich des Broad Causeway (SR 922) und der Collins Avenue.  mehr lesen…

Stiltsville in Florida

13. Juli 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida Lesedauer:  25 Minuten

Stiltsville as seen from Cape Florida Light © Mr3641

Stiltsville as seen from Cape Florida Light © Mr3641

Stiltsville ist eine Gruppe von Holzpfahlbauten, die sich eine Meile südlich von Cape Florida am Sandufer des Safety Valve am Rande der Biscayne Bay im Miami-Dade County in Florida befinden. Die Strukturen stehen auf Holz- oder Stahlbetonpfählen, im Allgemeinen zehn Fuß über dem flachen Wasser, das bei Ebbe zwischen einem und drei Fuß tief ist. Die meisten Quellen behaupten, dass die erste Stelzenhütte in den frühen 1930er Jahren gebaut wurde, aber einige Historiker aus Dade County sagen, dass es bereits 1922 ein Dutzend Hütten in “den flats” gab. Heute sind noch sieben Häuser übrig. Stiltsvilles Blütezeit endete 1965 mit dem Hurrikan Betsy. Ab August 1965 forderte der Bundesstaat Florida die Bauherren auf, jährlich 100 US-Dollar für die Anmietung ihrer kreisförmigen “Campingplätze” zu zahlen. Es wurden keine Genehmigungen für Neubauten erteilt, und Strukturen, die mehr als 50 Prozent Schaden erlitten hatten, konnten nicht wieder aufgebaut werden. Bauvorschriften wurden erlassen und der Staat verbot nach 1969 den kommerziellen Betrieb.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang