Die RMS Queen Mary

01. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein, Hotels, Kreuzfahrtschiffe, Museen, Ausstellungen, Yacht des Monats |

© Jezzred/cc-by-sa-3.0

© Jezzred/cc-by-sa-3.0

Die RMS Queen Mary ist ein ehemaliges Passagierschiff, das von 1936 bis 1967 für die Reederei Cunard Line im Einsatz war. Sie liegt seither fest vertäut im kalifornischen Long Beach und wird als schwimmendes Hotel namens Hotel The Queen Mary genutzt. Bereits im Jahre 1926 wurde ein Ersatz für die veraltete RMS Mauretania geplant. Der Bauauftrag an die Werft John Brown & Company, Clydebank, wurde aber erst 1930 erteilt. Nach der Kiellegung am 31. Januar 1931 ging der Bau so schnell voran, dass der Stapellauf bereits für den Mai 1932 geplant wurde. Aufgrund der Weltwirtschaftskrise gab die Cunard-Reederei am 11. Dezember 1931 bekannt, dass der Bau vorerst eingestellt wird. Als die Cunard-Line 1933 die White Star Line übernahm, verschmolzen die beiden Reedereien zur Cunard White Star Ltd. Die Regierung sicherte der neuen Reederei eine Anleihe von 9,5 Millionen Pfund, damit die Queen Mary fertiggestellt und ein weiteres ähnliches Schiff (die spätere RMS Queen Elizabeth) in Auftrag gegeben werden konnte. Die Arbeiten wurden im April 1934 wiederaufgenommen. Das Schiff wurde bis Mai 1936 fertiggestellt. Die Inneneinrichtung wurde im Stil des Art déco gehalten. Bei den Probefahrten von Southampton aus wurde kurzzeitig eine Geschwindigkeit von 33,0 kn (61,1 km/h) erreicht. Die aktuelle Queen Mary 2 knüpft an den Namen dieses Schiffes an.  mehr lesen…

The Plaza in Midtown Manhattan

16. Juni 2017 | Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Hotels |

The Plaza Hotel, as seen from across The Pond in Central Park © OptimumPx

The Plaza Hotel, as seen from across The Pond in Central Park © OptimumPx

The Plaza ist ein weltweit bekanntes New Yorker Luxushotel. Das am 1. Oktober 1907 eröffnete Hotel ist ein Wahrzeichen der Stadt und ebenso für seine im Stil der französischen Renaissance gehaltene Fassade und Innenausstattung sowie für seine illustren Gäste berühmt. Das Plaza-Hotel repräsentiert ein Stück Zeitgeschichte der Stadt: mit der wachsenden Bedeutung New Yorks als Weltstadt ging eine erhöhte Bedeutung für den Geschäftsverkehr einher – der Tourismus spielte damals noch keine so große Rolle. Und wenn Geschäftspartner in New York absteigen wollten, dann musste für die Betuchteren auch ein entsprechendes Hotel zur Verfügung stehen. Zwei Namen spielten hier vor allem eine Rolle: The Waldorf-Astoria und The Plaza.  mehr lesen…

Das Waldorf Astoria in New York

01. Mai 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein, Hotels |

Park Avenue © Hennem08/cc-by-sa-3.0

Park Avenue © Hennem08/cc-by-sa-3.0

Waldorf Astoria Hotels & Resorts (Eigenschreibweise traditionell Waldorf=Astoria) ist eine Kette von Luxushotels der Hilton-Gruppe, die auf zwei Luxushotels in New York zurückgeht. Das ursprüngliche an der Stelle des heutigen Empire State Building an der Fifth Avenue stand. Das heutige ist ein 42-stöckiges Art déco-Gebäude, das 1931 an der Park Avenue 301 in Manhattan eröffnet wurde. Der Name Astoria geht auf den Vorfahren der Gründer Johann Jakob Astor zurück, der 1763 in Walldorf (Baden) geboren wurde und in Amerika durch Pelzhandel, Porzellanhandel und Immobilienspekulationen zum reichsten Mann seiner Zeit wurde. Im heutigen Waldorf-Astoria befinden sich drei amerikanische und klassisch europäische Restaurants (Peacock Alley, The Bull and Bear Steak House und La Chine), ein Schönheitssalon sowie verschiedene Luxusboutiquen. Die Lobby wurde mehrfach für ihre Einrichtung im Stil der Entstehungszeit des Hotels ausgezeichnet.  mehr lesen…

Hotel Nacional de Cuba

20. März 2017 | Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Hotels |

© flickr.com - Tony Hisgett/cc-by-2.0

© flickr.com – Tony Hisgett/cc-by-2.0

Das Hotel Nacional de Cuba ist ein historisches Luxushotel auf dem Malecón in der Mitte vom Stadtteil Vedado in Havanna auf Kuba. Es steht auf dem Taganana Hill, nur wenige Meter vom Meer entfernt und bietet einen Blick auf den Hafen von Havanna, das Meer und die Stadt. Das New Yorker Architekturbüro McKim, Mead und White entwarf das Hotel, das eine Mischung von Stilen kennzeichnet. Es öffnete im Jahre 1930, als Kuba ein Hauptreiseziel für US-Amerikaner war, lange vor dem Embargo der Vereinigten Staaten gegen Kuba. In seinen über 80 Jahren des Bestehens hat das Hotel viele wichtige Gäste beherbergt. Das Hotel wurde auf dem Gelände der Santa Clara Batterie gebaut, die aus dem Jahr 1797 stammt. Ein Teil der Batterie ist in den Gärten des Hotels erhalten geblieben, darunter zwei große Küstengeschütze aus dem späten 19. Jahrhundert. Es gibt auch ein kleines Museum zu der Kubakrise von 1962. Während der Krise haben Fidel Castro und Che Guevara ihr Hauptquartier dort eingerichtet, um die Verteidigung von Havanna vor Luftangriffen vorzubereiten.  mehr lesen…

Cheyenne Mountain

01. Februar 2017 | Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Haus des Monats, Hotels, Paläste, Schlösser, Villen, Parks |

Cheyenne Mountain viewed from Colorado Springs © Thomson200

Cheyenne Mountain viewed from Colorado Springs © Thomson200

Cheyenne Mountain ist ein Berg mit drei Gipfeln im El Paso County in Colorado, südwestlich der Innenstadt von Colorado Springs. Der Berg dient als Gastgeber für militärische, kommunikative, Freizeit- und Wohnfunktionen. Der Berg wurde ab dem Jahre 1867 bewohnt und ist seit den 1880er Jahren ebenfalls Ort für Resorts und Ferienwohnungen. Spencer Penrose, der 1918 das The Broadmoor baute, kaufte viele der Grundstücke auf dem Berg und baute den Cheyenne Mountain Zoo, Cheyenne Mountain Highway, Will Rogers Shrine of the Sun, eine Lodge auf einem der Berggipfel und einen Rückzugsort im Emerald Valley. Das Grundstück der Lodge ist inzwischen zum Cloud Camp geworden und Emerald Valley ist nun der Standort der Broadmoor’s Ranch at Emerald Valley. Land auf dem Cheyenne Mountain, das einst im Besitz von The Broadmoor war, ist jetzt Standort von Luxusimmobilien. Die Overlook Colony, die im Jahr 1911 gegründet wurde, befindet sich auch heute noch am gleichen Standort auf dem Berg.  mehr lesen…

Phoenicia Hotel in Beirut

01. Februar 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein, Hotels |

© flickr.com - Hussein Abdallah/cc-by-2.0

© flickr.com – Hussein Abdallah/cc-by-2.0

Das Phoenicia Hotel ist ein 5-Sterne Hotel der InterContinental Hotels Group in Beirut im Libanon. Es befindet sich an der Mittelmeerküste in der Rue Fakhreddine an der Corniche Beirut, der Promenade der Stadt. Die Entfernung zur Innenstadt von Beirut mit ihrem Beirut Central District beträgt nur wenige hundert Meter; der Flughafen Beirut ist etwa acht Kilometer vom Hotel entfernt. Das Hotel besteht heute, nach mehreren Umbauten, aus drei einzelnen Gebäuden, in deren Mitte sich ein Pool befindet. Es verfügt über sieben Restaurants, 418 Zimmer und 44 Suiten. Das Hotel hat etwa 1200 Angestellte. Besonders markant sind im Gebäudeinneren die hohen Decken, die geschwungenen Treppen und die auffälligen Säulen. Eines der drei Gebäude wird exklusiv für Büros und Apartments genutzt.  mehr lesen…

Hotel Piscine Molitor in Paris

19. Dezember 2016 | Destination: | Rubric: Allgemein, Hotels |

Piscine Molitor in 2015 © flickr.com - BikerNormand/cc-by-sa-2.0

Piscine Molitor in 2015 © flickr.com – BikerNormand/cc-by-sa-2.0

Die Piscine Molitor (auch Grands établissements balnéaires d’Auteuil) ist ein unter Denkmalschutz stehendes Schwimmbad im Pariser Stadtviertel Auteuil. Das Bad im späten Art-Déco-Stil wurde vom Architekten Lucien Pollet entworfen und 1929 von Johnny Weissmuller eröffnet. Am Sommerbecken wurde am 5. Juli 1946 der erste Bikini der Modewelt vorgeführt (entworfen von Louis Réard, präsentiert von Micheline Bernardini), nachdem bereits im Jahr 1934 im Bad die ersten Modefotos von Models im Badeanzug entstanden waren.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲