Themenwoche Amsterdam – Der Rembrandtplein

23. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Leben, Wohnen, Arbeiten

© flickr.com - Minke Wagenaar/cc-by-sa-2.0

© flickr.com – Minke Wagenaar/cc-by-sa-2.0

Rembrandtplein ist ein großer Platz in Amsterdam der 1876 nach dem Maler Rembrandt van Rijn benannt wurde, der in der Nähe des Platzes ein Haus besessen hat,das heutige Museum Het Rembrandthuis. Der Platz war einst der Buttermarkt in Amsterdam. 1852 wurde hier im Beisein von König Wilhelm III. eine Statue von Rembrandt enthüllt und 1876 dann der Name des Platzes von Botermarkt in Rembrandtplein geändert. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich der Platz zum Zentrum des Nachtlebens mit der Eröffnung von verschiedenen Hotels und Cafés.  mehr lesen…

Scilly-Inseln

20. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

St. Agnes Lighthouse © Andrewrabbott

St. Agnes Lighthouse © Andrewrabbott

Die Scilly-Inseln (englisch Scilly Isles oder Scillies, amtlich Isles of Scilly) sind eine Gruppe von mehr als 140 Inseln und über 90 Felsen vor der Südwestspitze Englands. Sie liegen etwa 45 km südwestlich von Land’s End im Atlantik, nahe dem westlichen Ende des Ärmelkanals. Von den etwa 55 größeren Inseln sind sechs bewohnt. Die Scillies bilden eine Unitary Authority und gehören zur zeremoniellen Grafschaft Cornwall.  mehr lesen…

Komische Oper Berlin

18. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Berlin, Allgemein, Opernhäuser, Theater, Bibliotheken

© Gryffindor

© Gryffindor

Die Komische Oper Berlin ist ein Opernhaus in der Behrenstraße im Ortsteil Mitte von Berlin. Sie ist die kleinste der drei Berliner Opern und mit der Deutschen Oper, der Staatsoper Unter den Linden sowie dem Staatsballett Berlin und dem Bühnenservice Berlin Teil der Stiftung Oper in Berlin. Eine Besonderheit des Gebäudes ist die schlicht gestaltete Außenfassade, das moderne Foyer und die ebenfalls moderne Wandelhalle aus den Jahren des Wiederaufbaus der 1960er Jahre, die im starken Gegensatz zum im Zweiten Weltkrieg weitestgehend unzerstörten neobarocken Innenraum stehen.  mehr lesen…

Leeuwarden in Friesland

16. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Europäische Union, Allgemein, Kulturhauptstadt Europas

© panoramio.com - L-BBE/cc-by-3.0

© panoramio.com – L-BBE/cc-by-3.0

Leeuwarden ist eine Stadt in der niederländischen Provinz Friesland und gleichzeitig der Verwaltungssitz der Provinz. Im Jahr 2018 ist Leeuwarden gemeinsam mit Valletta auf Malta Kulturhauptstadt Europas. Leeuwarden befindet sich in der Provinz Friesland im Norden der Niederlande. Eine der bekanntesten Töchter der Stadt war Mata Hari.  mehr lesen…

Fort Lee in New Jersey

13. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Fort Lee Historic Park © Hudconja/cc-by-sa-3.0

Fort Lee Historic Park © Hudconja/cc-by-sa-3.0

Fort Lee ist eine Stadt im Bergen County in New Jersey mit 37.000 Einwohnern. Fort Lee liegt am Hudson River gegenüber von Manhattan und ist mit diesem Stadtteil von New York durch die George-Washington-Brücke verbunden, über welche die Interstate 95 führt, die hier mit dem U.S. Highway 1 und dem U.S. Highway 9 zusammenfällt.  mehr lesen…

Kennebunkport in Maine

11. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Bush Estate at Walker's Point © flickr.com - John Hoey/cc-by-2.0

Bush Estate at Walker’s Point © flickr.com – John Hoey/cc-by-2.0

Kennebunkport ist eine Kleinstadt in York County in Maine in Neuengland mit 3.500 Einwohnern. Bekannt ist Kennebunkport als der Sommersitz des ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush. Zunächst Arundel genannt, wurde das Gebiet im Sommer bereits ab 1602 von Fischern besucht. Die durchgehende Besiedlung begann 1629 mit Richard Vines. Seit 1653 Maine zugehörig, wurde der Name 1821 in Kennebunkport geändert.  mehr lesen…

Chelsea in Manhattan

09. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

High Line © flickr.com - Matias Garabedian/cc-by-sa-2.0

High Line © flickr.com – Matias Garabedian/cc-by-sa-2.0

Chelsea liegt an der Westseite Manhattans in New York City. Chelsea ist südlich von Hell’s Kitchen und dem Garment District sowie nord-nordöstlich vom Meatpacking District, der wiederum auf West 14th Street zentriert ist. Traditionell war die Gegend von der Eighth Avenue im Osten begrenzt, aber seit 1883, mit dem Bau eines neuen Wohnblocks, aus dem später das Chelsea Hotel entstanden ist, wurden auch Gebiete östlich der Seventh Avenue zu Chelsea gerechnet und heute werden Häuser und Straßen bis zum Broadway im Osten zu Chelsea gerechnet. An der Nordseite von Chelsea entsteht zur Zeit das aus 16 Hochhäusern bestehende Mischprojekt Hudson Yards mit einer Gesamtfläche von voraussichtlich 1,2 Millionen Quadratmetern (Büros, Handel, Gastronomie, Hotellerie, Wohnen und öffentliche Flächen). Zusammen mit weiteren Hochhausprojekten in der unmittelbaren Nachbarschaft, soll hier ein neues Geschäftszentrum in der Stadt geschaffen werden.  mehr lesen…

Das Kyffhäuserdenkmal

06. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

© Burghof Kyffhäuser/cc-by-sa-3.0

© Burghof Kyffhäuser/cc-by-sa-3.0

Das Kyffhäuserdenkmal (auch Barbarossadenkmal) ist ein Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Kyffhäusergebirge im Gelände der ehemaligen Reichsburg Kyffhausen in der Gemarkung von Steinthaleben im thüringischen Kyffhäuserkreis. Das 81 m hohe Denkmal wurde 1890 bis 1896 zu Ehren von Kaiser Wilhelm I. errichtet und ist nach dem Völkerschlachtdenkmal in Leipzig und dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica das drittgrößte Denkmal Deutschlands. Nahe dem Kyffhäuserdenkmal befindet sich ein Denkmal für den deutschen Generalfeldmarschall und Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Ferner befindet sich am Denkmal seit 1892 der Burghof Kyffhäuser als Gaststätte.  mehr lesen…

Revolutionsmuseum in Havanna

02. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen

Museum of the Revolution © flickr.com - Paul Mannix/cc-by-sa-2.0

Museum of the Revolution © flickr.com – Paul Mannix/cc-by-sa-2.0

Das Revolutionsmuseum (spanisch Museo de la Revolución) in der Altstadt von Havanna ist in den Räumlichkeiten des ehemaligen Präsidentenpalasts untergebracht. Das Gebäude wurde von den Architekten Carlos Maruri aus Kuba und Paul Belau aus Belgien im historistischen Stil errichtet und 1920 von Präsident Mario García Menocal erstbezogen.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲