Cargo, Genf, Schweiz / group8

01. Juli 2011 | Destination: | Rubric: Haus des Monats |

© Régis Golay - FEDERAL Studio

© Régis Golay – FEDERAL Studio

Eine ehemalige Industriehalle in der Nähe von Genfs Zentrum beherbergt diese neuen Büroflächen, entwickelt, um die beste Nutzung für 780 m² und einer Höhe von 9 m zu erreichen. Auf dieser weißen und lichtdurchfluteten Fläche befindet sich ein versteckter Schatz: 16 recycelte Transportcontainer. Alle Container sind um die Welt verschifft worden und haben dabei einige Tausend Kilometer auf den Ozeanen rund um den Globus verbracht. Wie riesige Legos aufgestapelt, werden die Container “wie gefunden” verwendet, ohne irgendwelche kosmetischen oder sonstigen Veränderungen vorgenommen zu haben. Diese Ästethik bewahrt den Charme der früheren Nutzung und hebt sich damit deutlich von der großen, neutralen Fläche ab, auf der die Container stehen. Der Einsatz der Container vergrößert die Fläche um etwa 200 m², indem die Höhe des Gebäudes ausgenutzt wird.

Den Ideen von Marcel Duchamp zum Thema “Fertighaus” folgend, erhalten diese monumentalen Objekte (Transportcontainer) eine ganz neue Funktion. Moderne Objekte und Gewerbeflächen erhalten so einen neuen, funktionellen Einsatz, der sie in zeitgenössische Wohn- und Arbeitsräume verwandelt. Die Container formalisieren strukturierte, kollektive Räume. Jeder Container stellt eine kollektive Form oder eine Arbeitssituation dar: Konferenzräume, Cafeteria, Lounge-Zone, Toiletten und Duschen, usw.

© Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio © Régis Golay - FEDERAL Studio
<
>
© Régis Golay - FEDERAL Studio
Die andere Hälfe der Fläche stellt den Gegenpol zu der Container-strukturierten Zone dar: Ein offener Raum, der mit natürlichem Licht durchfluchtet ist, welches durch das Glasdach einfällt. Die informelle Arbeitsfläche bingt alle Mitarbeiter zusammen, was eine starke Arbeitssynergie schafft. Die zweite Zone setzt sich aus informellen Treffpunkten (Austausch- und Kommunikatonsflächen) zusammen, die sich vollständig von der Privatheit der Container unterscheiden. Die offene, weiße Fläche schafft ein neutrales Umfeld, das für kreatives Arbeiten nötig ist und dies so ermöglicht. Das weiße Mobiliar gibt der Fläche eine räumlichen Rhythmus, ähnlich einer Skyline, die eine kleine Stadt innerhalb einer Stadt schafft. Die Nicht-Wiederholung von Mustern in dem Möbel-Design schafft eine Art Miniatur-Landschaft, weit weg von gewohnt starren Büroumgebungen.

Gefunden auf archdaily.com (englisch).

Das könnte Sie auch interessieren:

Länderübersicht

Länderübersicht

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Neben der regulären Suchfunktion steht hier eine Länderübersicht bereit, mit deren Hilfe sämtliche aktuell verfügbaren Blogeinträge aufgerufen werden können. ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Yacht Eclipse in Hamburg © Hummelhummel/cc-by-sa-3.0
Roman Abramowitschs Mega Yacht Eclipse

Die Eclipse ist mit einer Länge von 162 Meter die aktuell längste Mega-Yacht der Welt. Sie wurde im Herbst 2010...

City Hall and the Belfast Wheel © Thardas
Belfast in Nordirland

Belfast (irisch: Béal Feirste = Mündung des Farset) ist die Hauptstadt von Nordirland und die zweitgrößte Stadt der irischen Insel...

High Street shoppers © Doc Searls
Oxford, Stadt der träumenden Türme

Oxford ist die Hauptstadt der Grafschaft Oxfordshire in England. Die Stadt liegt an Themse und Cherwell 90 km nordwestlich von...

Schließen