Cap Ferret am Atlantik

Samstag, 14. März 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Cap Ferret Lighthouse © Larrousiney/cc-by-sa-3.0

Cap Ferret Lighthouse © Larrousiney/cc-by-sa-3.0

Cap Ferret ist ein Kap und der südlichste Punkt auf der Nehrung, die das Bassin d’Arcachon vom Atlantischen Ozean trennt. Die Halbinsel liegt im Département Gironde im Südwesten Frankreichs. Das Kap ist vor allem wegen seines Leuchtturmes bekannt und ein frequentierter Sommerausflugsort im Herzen der Landes de Gascogne und des Pays de Buch. Auf der Halbinsel liegen von Norden nach Süden die Orte Claouey, Les Jacquets, Petit und Grand Piquey, Piraillan, Le Canon, L’Herbe, La Vigne und das Cap Ferret.

Wie im Rest der Landes de Gascogne setzt sich der Boden aus einer Sandsteinschicht zusammen, deren Ursprung die Verbindung der Quarzkörner untereinander infolge der Zersetzung des Lehms durch die Anwesenheit von Eisen und organischem Stoff zurückzuführen ist. Sie bildet so den Ortstein, Alios genannt. Dadurch wird das ins Grundwasser einsickernde Wasser sehr stark mit gelöstem Eisen durchtränkt und verursacht so am Ufer sichtbare Spuren, einen Anflug von Rost. Es ist dieses Phänomen, das die Benennung der Landspitze als “Cap Herré” rechtfertigte, was in der gaskognischen Sprache “eiserne Spitze” bedeutet. Später wurde daraus der heutige Name.

La Pointe du Cap Ferret © Prométhée33/cc-by-sa-3.0 © Larrousiney/cc-by-sa-3.0 La Vigne © Larrousiney/cc-by-sa-3.0 © Equinoxefr/cc-by-sa-3.0 Cap Ferret Lighthouse © E.mil .mil/cc-by-sa-3.0 Cap Ferret Lighthouse © Larrousiney/cc-by-sa-3.0
<
>
La Pointe du Cap Ferret © Prométhée33/cc-by-sa-3.0
Im 19. Jahrhundert hatten sich einige Fischer an verschiedenen Stellen der Halbinsel niedergelassen, dabei wurde jedoch die Landspitze nur zeitweise besiedelt. Die Fischer von La Teste und aus Gujan kamen mit Pinassen, um die Fische am Eingang des Bassins zu fangen. Sie errichteten am Ufer einige Hütten, die sie leicht erreichen konnten. Hinter der Spitze des Kaps liegend, boten sie Schutz vor den rauen Westwinden. Im Jahr 1857 gab es rund ein Dutzend dieser Hütten in der Nähe des Leuchtturmes. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gesellen sich weitere Personengruppen dazu, etwa Beamte, Zöllner, Leuchtturmwärter und Forstarbeiter.

Unter Napoleon III. wurde ab 1860 die Zucht von Austern in der Gascogne üblich. Das Watt wurde zu diesem Zweck parzelliert, und die Parzellen wurden verkauft. Austernzucht, Harzgewinnung und Forstwirtschaft prägten die Landschaft, später gesellte sich der Tourismus zu den in der Gegend wichtigen Wirtschaftszweigen. Die auf der Halbinsel gelegene Gemeinde Lège-Cap-Ferret profitiert hier sowohl von der Wattlandschaft des Beckens als auch von der Weite der Côte d’Argent. Die Dune du Pilat befindet sich gegenüber im mittleren Abschnitt der Meerenge zum Bassin d’Arcachon.

Lesen Sie mehr auf Cap Ferret und Wikipedia Cap Ferret. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Irland - Waterford

Themenwoche Irland - Waterford

[caption id="attachment_171155" align="aligncenter" width="590"] Waterford by night © geograph.org.uk - Typhoon/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Waterford (irisch Port Láirge) war ursprünglich die Hauptstadt des County Waterford in der Provinz Munster. Heute ist sie separat verwaltet und das County Waterford hat seinen administrativen Sitz in Dungarvan. Die Stadt im Südosten von Irland hat eine Fläche von 42 km². 2016 lebten rund 54.000 Menschen in der Stadt. Die Stadt wurde im 9. Jahrhundert von den Wikingern gegr...

[ read more ]

Themenwoche Guyana - New Amsterdam

Themenwoche Guyana - New Amsterdam

[caption id="attachment_184635" align="aligncenter" width="590"] Berbice River © flickr.com - madmack66/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]New Amsterdam (niederländisch Nieuw Amsterdam) ist eine Stadt in der Region East Berbice-Corentyne in Guyana. Sie liegt 100 Kilometer von der Hauptstadt Georgetown entfernt und ist mit 17.300 Einwohnern (33.000 im Großraum) eine der größten Städte des Landes (Liste der Städte in Guyana). Sie liegt etwa sechs Kilometer flussaufwärts vom Atlantischen Ozean an der Mündung des Berbice ...

[ read more ]

Cancún an der Riviera Maya in Mexiko

Cancún an der Riviera Maya in Mexiko

[caption id="attachment_153510" align="aligncenter" width="590"] Cancún sign © World Wide Wilson - Britainneedsyou/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cancún ist eine Stadt an der Küste der Halbinsel Yucatán und liegt im Regierungsbezirk Benito Juárez im äußersten Nordosten des Bundesstaats Quintana Roo im südöstlichsten Teil Mexikos. Cancún ist das Zentrum des Urlaubsgebiets Riviera Maya und hat etwa 880.000 Einwohner. Die Stadt ist besonders als Touristenziel weltbekannt. Der Name can cún bedeutet in der Sprach...

[ read more ]

Themenwoche Sylt - Rantum

Themenwoche Sylt - Rantum

[caption id="attachment_154311" align="aligncenter" width="590"] Rantum Harbor © Michael Redecke[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rantum liegt südlich von Westerland. Der Name des Ortes wird gern mit dem Namen der Meeresgöttin Ran in Verbindung gebracht; Rantum als Ort der Ran. Wahrscheinlicher ist jedoch die Ableitung aus der alten Schreibweise des Ortsnamens Raanteem als Ort am Rande. Der kleine Ort Rantum verfügt über eine wechselvolle Geschichte. Er liegt an der mittlerweile schmalsten Stelle der Insel von etwa nur 550 Meter ...

[ read more ]

Antebellum-Architektur der Südstaaten

Antebellum-Architektur der Südstaaten

[caption id="attachment_192521" align="aligncenter" width="590"] Rosedown Plantation House in St. Francisville, Louisiana © Z28scrambler/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Antebellum-Architektur ("Vorkrieg", lateinisch ante, "vorher" und bellum, "Krieg") ist der neoklassizistische Architekturstil, der für die Südstaaten des 19. Jahrhunderts, besonders für den Deep South, in der Zeit zwischen der Gründung der Vereinigten Staaten und der Amerikanischen Revolution, bis zum Beginn des Amerikanischen Bürgerkrieges, cha...

[ read more ]

Der Everglades Nationalpark in Florida

Der Everglades Nationalpark in Florida

[caption id="attachment_152082" align="aligncenter" width="590"] Everglades National Park World heritage plaque © Daniel Schwen/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Everglades sind ein tropisches Marschland im Süden des US-Bundesstaates Florida. Ein Teil der Everglades ist als Everglades-Nationalpark geschützt und UNESCO-Welterbe. Der Nationalpark schützt den südlichen Teil der Everglades, aber er erstreckt sich nur auf etwa 20 Prozent der Fläche der ursprünglichen Feuchtgebiete. Die einzige Straßenverbindung in d...

[ read more ]

Das Hôtel de Paris in Monte Carlo

Das Hôtel de Paris in Monte Carlo

[caption id="attachment_5143" align="aligncenter" width="590" caption="© Testus"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Hôtel de Paris ist ein traditionsreiches Luxushotel in Monaco. Es liegt im Stadtteil Monte Carlo in der Nähe der Spielbank Monte Carlo und gehört zur Société des Bains de Mer et du Cercle des Étrangers à Monaco (SBM). Das Hôtel de Paris zählt zu den Leading Hotels of the World. Nachdem die bereits seit 1854 bestehende Spielbank Monte Carlo wenig erfolgreich war, übernahm 1863 François Blanc die Kon...

[ read more ]

Themenwoche Toskana - Montepulciano

Themenwoche Toskana - Montepulciano

[caption id="attachment_153285" align="aligncenter" width="590"] Montepulciano © Adrian Michael[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Montepulciano ist eine Kleinstadt mit 14.558 Einwohnern und gehört zur Provinz Siena. Montepulciano liegt südöstlich von Siena zwischen der Val di Chiana und der Val d’Orcia. Lage und Bau der Stadt sind außerordentlich reizvoll und pittoresk. Die Stadt liegt auf der Kuppe eines rund 600 m hohen Hügels und ist von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben. Böden, Lagen und Klima der Gegend b...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Cadiomals/cc-by-sa-3.0
Themenwoche New York City – National September 11 Memorial and Museum

Das National September 11 Memorial and Museum ist ein Mahnmal, das an die rund 3000 Opfer der Terroranschläge am 11....

Los Altos © LivingHomes
LivingHomes stellt Mehrfamilienhaus mit drei Einheiten, geplant von Ray Kappe, in Los Altos fertig

LivingHomes, Hersteller von modularen Fertighäusern, hat gerade sein jüngstes Projekt - ein Mehrfamilienhaus mit drei Einheiten in Los Altos, Kalifornien...

Sea Aquarium © Bjørn Christian Tørrissen/cc-by-sa-3.0
Curaçao in der Karibik

Curaçao ist eine rund 444 Quadratkilometer große Karibikinsel mit 153.000 Einwohnern. Seit dem 10. Oktober 2010 ist sie als Land...

Schließen