Cap Ferret am Atlantik

Samstag, 14. März 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Cap Ferret Lighthouse © Larrousiney/cc-by-sa-3.0

Cap Ferret Lighthouse © Larrousiney/cc-by-sa-3.0

Cap Ferret ist ein Kap und der südlichste Punkt auf der Nehrung, die das Bassin d’Arcachon vom Atlantischen Ozean trennt. Die Halbinsel liegt im Département Gironde im Südwesten Frankreichs. Das Kap ist vor allem wegen seines Leuchtturmes bekannt und ein frequentierter Sommerausflugsort im Herzen der Landes de Gascogne und des Pays de Buch. Auf der Halbinsel liegen von Norden nach Süden die Orte Claouey, Les Jacquets, Petit und Grand Piquey, Piraillan, Le Canon, L’Herbe, La Vigne und das Cap Ferret.

Wie im Rest der Landes de Gascogne setzt sich der Boden aus einer Sandsteinschicht zusammen, deren Ursprung die Verbindung der Quarzkörner untereinander infolge der Zersetzung des Lehms durch die Anwesenheit von Eisen und organischem Stoff zurückzuführen ist. Sie bildet so den Ortstein, Alios genannt. Dadurch wird das ins Grundwasser einsickernde Wasser sehr stark mit gelöstem Eisen durchtränkt und verursacht so am Ufer sichtbare Spuren, einen Anflug von Rost. Es ist dieses Phänomen, das die Benennung der Landspitze als “Cap Herré” rechtfertigte, was in der gaskognischen Sprache “eiserne Spitze” bedeutet. Später wurde daraus der heutige Name.

La Pointe du Cap Ferret © Prométhée33/cc-by-sa-3.0 © Larrousiney/cc-by-sa-3.0 La Vigne © Larrousiney/cc-by-sa-3.0 © Equinoxefr/cc-by-sa-3.0 Cap Ferret Lighthouse © E.mil .mil/cc-by-sa-3.0 Cap Ferret Lighthouse © Larrousiney/cc-by-sa-3.0
<
>
La Pointe du Cap Ferret © Prométhée33/cc-by-sa-3.0
Im 19. Jahrhundert hatten sich einige Fischer an verschiedenen Stellen der Halbinsel niedergelassen, dabei wurde jedoch die Landspitze nur zeitweise besiedelt. Die Fischer von La Teste und aus Gujan kamen mit Pinassen, um die Fische am Eingang des Bassins zu fangen. Sie errichteten am Ufer einige Hütten, die sie leicht erreichen konnten. Hinter der Spitze des Kaps liegend, boten sie Schutz vor den rauen Westwinden. Im Jahr 1857 gab es rund ein Dutzend dieser Hütten in der Nähe des Leuchtturmes. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gesellen sich weitere Personengruppen dazu, etwa Beamte, Zöllner, Leuchtturmwärter und Forstarbeiter.

Unter Napoleon III. wurde ab 1860 die Zucht von Austern in der Gascogne üblich. Das Watt wurde zu diesem Zweck parzelliert, und die Parzellen wurden verkauft. Austernzucht, Harzgewinnung und Forstwirtschaft prägten die Landschaft, später gesellte sich der Tourismus zu den in der Gegend wichtigen Wirtschaftszweigen. Die auf der Halbinsel gelegene Gemeinde Lège-Cap-Ferret profitiert hier sowohl von der Wattlandschaft des Beckens als auch von der Weite der Côte d’Argent. Die Dune du Pilat befindet sich gegenüber im mittleren Abschnitt der Meerenge zum Bassin d’Arcachon.

Lesen Sie mehr auf Cap Ferret und Wikipedia Cap Ferret. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Die Großherzogin Elisabeth

Die Großherzogin Elisabeth

[caption id="attachment_168173" align="aligncenter" width="590"] © VollwertBIT/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Großherzogin Elisabeth – ursprünglich San Antonio, dann Ariadne – ist ein dreimastiger Gaffelschoner mit Heimathafen Elsfleth an der Unterweser. Derzeit ist es das Schulschiff der Seefahrtsschule Elsfleth und nach der oldenburgischen Großherzogin Elisabeth Alexandrine Mathilde von Mecklenburg-Schwerin (1869–1955) benannt. 1907 lief unter dem Namen San Antonio ein Dreimastschoner für den Reeder And...

[ read more ]

Molecule Man in Berlin

Molecule Man in Berlin

[caption id="attachment_25535" align="aligncenter" width="590"] Molecule Man © flickr.com - Harald Hoyer/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Molecule Man ist ein Berliner Monumentalkunstwerk, das im Mai 1999 von dem amerikanischen Bildhauer Jonathan Borofsky geschaffen wurde. Es handelt sich um eine Drei-Personen-Skulptur, die in der Spree zwischen Elsenbrücke und Oberbaumbrücke aufgestellt wurde. Borofsky hatte 1977/78 seine ersten Molekül-Skulpturen angefertigt, die in Los Angeles aufgestellt worden waren. ...

[ read more ]

Der Großsegler HMS Bounty

Der Großsegler HMS Bounty

[caption id="attachment_152360" align="aligncenter" width="590"] Belfast Lough - Tall Ships 2009 © geograph.org.uk - Aubrey Dale[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Bounty war ein zwischen 1960 und 1961 für den Film Meuterei auf der Bounty entstandener Nachbau der durch ihre Meuterei berühmt gewordenen Bounty aus dem 18. Jahrhundert. Das in Abweichung vom Original mit Motoren ausgerüstete Schiff war die erste lebensgroße und vollständige Rekonstruktion eines historischen Seglers, die nur für einen Film entstand. Der Bo...

[ read more ]

Der Moskauer Kreml

Der Moskauer Kreml

[caption id="attachment_23460" align="alignleft" width="590"] Moscow Kremlin © www.kremlin.ru/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Moskauer Kreml ist der älteste Teil der russischen Hauptstadt Moskau und deren historischer Mittelpunkt. Es handelt sich dabei um eine ursprünglich im Mittelalter entstandene Burg, die ab Ende des 15. Jahrhunderts nach dem Muster einer Zitadelle neu errichtet wurde. Kennzeichnend für das architektonische Ensemble des Moskauer Kremls ist dessen aus der Begrenzungsmauer und ihren 20 Türmen bes...

[ read more ]

Themenwoche Istrien - Poreč

Themenwoche Istrien - Poreč

[caption id="attachment_153464" align="aligncenter" width="590"] Main square with church © Johann Jaritz/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Stadt Poreč ist neben Rovinj und dem urbanen Zentrum Pula die bedeutendste Küstenstadt an der Westküste der Halbinsel Istrien und hat 17.000 Einwohner. Das wohl bedeutendste Bauwerk Porečs ist das Bischofsgebäude mit der Euphrasius-Basilika, das von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Poreč liegt auf einer schmalen Halbinsel, die durch die vorgelagerte kleine ...

[ read more ]

Barfleur in der Basse-Normandie

Barfleur in der Basse-Normandie

[caption id="attachment_153762" align="aligncenter" width="590"] © Matthieu Tétard/cc-by-sa-2.5-fr[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Barfleur ist eine französische Gemeinde im Département Manche in der Region Basse-Normandie. Sie hat 640 Einwohner und ist als eines der Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert. Die Tatsache dass Barfleur in die Liste der schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen wurde, ist dem Granit zu verdanken: alle Gebäude wurden aus Granit gebaut. Die Gemeinde liegt nämlich...

[ read more ]

Themenwoche Kroatische Adriaküste - Hvar Stadt

Themenwoche Kroatische Adriaküste - Hvar Stadt

[caption id="attachment_161661" align="aligncenter" width="590"] © Maîtresse[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hvar ist eine Stadt und ein Hafen auf der Insel Hvar in der Gespanschaft Split-Dalmatien. Die Einwohnerzahl der Gesamtgemeinde Hvar liegt bei 4.300 Personen, in der Stadt selbst bei etwa 3.800. Damit ist sie die größte Stadt der Insel. Sie liegt in einer Bucht auf der Südseite der Insel, gegenüber den Städten Stari Grad und Jelsa. Dem Hafen von Hvar vorgelagert sind die Hölleninseln (Pakleni Otoci). Die Bergket...

[ read more ]

Schloss Amalienborg in Kopenhagen

Schloss Amalienborg in Kopenhagen

[caption id="attachment_169083" align="aligncenter" width="590"] Amalienborg Palace and Opera House Copenhagen in the background © flickr.com - Rob Deutscher/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Schloss Amalienborg ist die Kopenhagener Stadtresidenz der dänischen Königin Margrethe II. Das Schloss befindet sich bis heute im Besitz der dänischen Königsfamilie, die Anwesenheit der Königin wird durch ihre Standarte symbolisiert. Ist die königliche Familie zugegen, findet jeden Tag um 12.00 Uhr die Wachablösung der Garden...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Cadiomals/cc-by-sa-3.0
Themenwoche New York City – National September 11 Memorial and Museum

Das National September 11 Memorial and Museum ist ein Mahnmal, das an die rund 3000 Opfer der Terroranschläge am 11....

Los Altos © LivingHomes
LivingHomes stellt Mehrfamilienhaus mit drei Einheiten, geplant von Ray Kappe, in Los Altos fertig

LivingHomes, Hersteller von modularen Fertighäusern, hat gerade sein jüngstes Projekt - ein Mehrfamilienhaus mit drei Einheiten in Los Altos, Kalifornien...

Sea Aquarium © Bjørn Christian Tørrissen/cc-by-sa-3.0
Curaçao in der Karibik

Curaçao ist eine rund 444 Quadratkilometer große Karibikinsel mit 153.000 Einwohnern. Seit dem 10. Oktober 2010 ist sie als Land...

Schließen