Cannery Row in Monterey

Freitag, 1. November 2019 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

© FASTILY/cc-by-sa-4.0

© FASTILY/cc-by-sa-4.0

Die Cannery Row ist die Küstenstraße und das Tourismusviertel von Monterey, Kalifornien. Den Namen hat sie von den vielen Ölsardinenfabriken, die hier zwischen 1895 und etwa 1950 entstanden und betrieben wurden. Die Straße hieß früher Ocean View Avenue, heute ist der Spitzname offiziell. Nach dem Zusammenbruch der Sardinenfischerei wurde die Straße zum touristischen Zentrum von Monterey.

Monterey ist eines der ältesten Siedlungsgebiete von Einwanderern in Kalifornien. Seit etwa 1850 hatten sich zunächst vor allem chinesische Fischer, später auch portugiesische Walfänger hier niedergelassen. Der Blubber war ein gefragtes Material, das unter anderem auch zur Beleuchtung der Straßen von Monterey verwendet wurde. Als es später durch Öl ersetzt wurde, verlor der Walfang an Bedeutung und die Portugiesen wurden Bauern oder Fischer. Japanische Einwanderer spezialisierten sich nach 1890 auf den Fang von Seeohren. Sie brachten die notwendige Tauchtechnik mit, die die Sammlung der Muscheln wesentlich vereinfachte. Das bisher übliche sehr gefährliche Freitauchen wurde damit verdrängt. Später wurden die Japaner auch zu wichtigen Arbeitskräften an den Fließbändern der Konservenfabriken. Die größte Gruppe der Einwanderer in Monterey waren die Italiener. Sie spezialisierten sich auf den traditionellen Fischfang. Mit ihren neuartigen Netzen, die sie aus Sizilien mitbrachten, legten sie die Grundlage für die Sardinenindustrie. Monterey bekam daraufhin den Spitznamen “Sardine Capital of the World”.

Monterey Bay Aquarium © Meij.kobayashi © flickr.com - Jim G/cc-by-2.0 © flickr.com - Jim G/cc-by-2.0 © FASTILY/cc-by-sa-4.0 © flickr.com - Tony Hisgett/cc-by-2.0 Monterey Canning Company © flickr.com - Tony Hisgett/cc-by-2.0
<
>
Monterey Canning Company © flickr.com - Tony Hisgett/cc-by-2.0
1895 errichtete Frank E. Booth an der Cannery Row die erste Fabrik, die Fischkonserven herstellte. Während der folgenden Jahre wurde die Konservierungstechnologie ständig verbessert. Die Zahl der Fabriken nahm auch laufend zu, insbesondere während des Ersten Weltkriegs. Die Zahl der produzierten Dosen stieg zwischen 1915 und 1918 von 75.000 auf 1.400.000 pro Jahr. Auch nach dem Krieg blieb die Produktion hoch, denn die Fischgerichte waren beliebt. Die Weltwirtschaftskrise brachte zwar einen vorübergehenden Einbruch, mit dem Zweiten Weltkrieg wurden die Konserven jedoch wieder zu einem zentralen Nachschubprodukt. Die Arbeitsbedingungen in den Fabriken waren schlecht. Die Arbeit begann früh morgens mit dem Eintreffen der ersten Fischerboote und dauerte, bis die Verarbeitung des Fangs abgeschlossen war. Arbeitszeit- oder Schichtregulierungen gab es keine, dazu kam der erhebliche Gestank in den Fabriken und die teilweise gefährliche Arbeit mit Messern und an den Fließbändern. Nach dem Zweiten Weltkrieg brachte der Zusammenbruch der Sardinenfischerei infolge der Überfischung eine schwere wirtschaftliche Krise für die Cannery Row und ihre Arbeiter. Vor dem Zusammenbruch war die Fischereiindustrie hier eine der produktivsten der Welt, denn an der Pazifikküste steigt viel kaltes aber nährstoffreiches Wasser an die Oberfläche.

Die Wende brachten John Steinbecks Romane Die Straße der Ölsardinen (englischer Originaltitel: Cannery Row) von 1945 und Wonniger Donnerstag (engl: Sweet Thursday) von 1954. Die Bücher handeln in der Cannery Row und zeigen episodenhaft die dortigen Lebensbedingungen auf. Sie führten dazu, dass passionierte Leser die Straße mit eigenen Augen sehen wollten, um den Charakter des Handlungsortes in sich aufnehmen zu können. In der Folge entwickelte sich die Straße zum Tourismusmagneten von Monterey. 1984 entstand am Nordende das berühmte Monterey Bay Aquarium, eines der größten Schauaquarien der Welt. Bedeutende Wissenschaftler setzen sich hier für den Erhalt und die Renaturierung des Meeres vor der Küste Montereys ein. Das Meeresschutzgebiet vor Monterey reicht von Point Reyes Station bis Cambria und umfasst 5322 Quadratmeilen (über 13.700 km²). Heute gibt es nur noch einige wenige private Fischereiunternehmungen an der Cannery Row.

Lesen Sie mehr auf CanneryRow.com, VisitCalifornia.com – Cannery Row, SeeMonterey.com – Cannery Row, Monterey Bay Aquarium, InterContinental The Clement Monterey und Wikipedia Cannery Row (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.






Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

InterContinental Carlton Cannes

InterContinental Carlton Cannes

[caption id="attachment_163635" align="aligncenter" width="590"] © Banja Mulder/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Das InterContinental Carlton Cannes ist ein 1911 erbautes Luxushotel mit 343 Zimmern, welches sich am Boulevard de la Croisette 58 in Cannes an der Côte d'Azur befindet und in die Liste der monument historique aufgenommen worden ist. Während der Internationalen Filmfestspiele von Cannes ist es der prestigeträchtigste Platz um zu Verweilen und das unangefochtene Hauptquartier der Filmindustrie um dort Ve...

[ read more ]

Die Seabourn Odyssey

Die Seabourn Odyssey

[caption id="attachment_191723" align="aligncenter" width="590"] in Split © Ivan T./cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Seabourn Odyssey ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Seabourn Cruise Line (auch "The Yachts of Seabourn"). Sie wurde von den norwegischen Schiffsarchitekten Petter Yran und Björn Storbraaten entworfen und ist das Typschiff der Odyssey-Klasse, die aus drei Schiffen bestehen wird. Die Kiellegung der Seabourn Odyssey mit der Baunummer MAR062 fand am 16. Juli 2007 auf der Cimolai-Werft in San Gi...

[ read more ]

Themenwoche Korsika - Ajaccio

Themenwoche Korsika - Ajaccio

[caption id="attachment_192286" align="aligncenter" width="590"] © Koudkeu/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ajaccio ist eine französische Gemeinde mit 68.500 Einwohnern und die Hauptstadt der Mittelmeerinsel Korsika. Innerhalb der Gliederung Frankreichs ist Ajaccio Hauptstadt der Region Corse (Korsika) sowie Sitz der Präfektur des Départements Corse-du-Sud (Südkorsika). Napoleon Bonaparte wurde 1769 in Ajaccio geboren. Ajaccio ist Gründungsmitglied des Bundes der europäischen Napoleonstädte. Die Innenstadt...

[ read more ]

Die Jurassic Coast entlang der südenglischen Ärmelkanal-Küste

Die Jurassic Coast entlang der südenglischen Ärmelkanal-Küste

[caption id="attachment_153787" align="aligncenter" width="590"] Ammonite, embedded in a rock on the beach at Kimmeridge © Chilepine[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Jurassic Coast ist ein Abschnitt entlang der südenglischen Ärmelkanal-Küste. Von Orcombe Point, bei Exmouth in der Grafschaft Devon im Westen, bis zu den Old Harry Rocks, bei Swanage in der Isle of Purbeck im Osten, erstreckt sich auf einer Länge von etwa 150 km ein Küstenstreifen, der im Jahr 2001 als erste Naturlandschaft in England von der UNESCO zum Weltnatu...

[ read more ]

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

[caption id="attachment_25603" align="aligncenter" width="590"] Main gate © Christian Liebscher/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen besteht aus den Räumlichkeiten der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR, die von 1951 bis 1989 in Weißensee bzw. Hohenschönhausen in Betrieb war. Dort wurden vor allem politische Gefangene inhaftiert und physisch und psychisch gefoltert. Heute existiert an gleicher Stelle eine Gedenkstätte als Erinnerungsort f...

[ read more ]

Larissa, Hauptstadt und größte Stadt der Region Thessalien

Larissa, Hauptstadt und größte Stadt der Region Thessalien

[caption id="attachment_161082" align="aligncenter" width="590"] Ancient theatre of Larisa © Fsb2004[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Larisa ist die Hauptstadt der griechischen Region Thessalien. Sie liegt im Zentrum des Thessalischen Beckens, das von Bergen wie dem Ossa zur Ägäis hin abgeschirmt ist, und wird vom Fluss Pinios durchflossen. Larisa hat 163.000 Einwohner und ist damit die größte Stadt Thessaliens. Nach ihr ist der Asteroid (1162) Larissa benannt. Durch die Lage in einem Talkessel umgeben von Gebirgen – un...

[ read more ]

Themenwoche Ukraine - Odessa am Schwarzen Meer

Themenwoche Ukraine - Odessa am Schwarzen Meer

[caption id="attachment_160569" align="aligncenter" width="590"] Odessa Opera and Ballet Theater © Pat Berger[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Odessa ist eine Stadt im gleichnamigen Verwaltungsgebiet (Oblast Odessa) in der Ukraine. Sie ist mit rund 1.000.000 Einwohnern die wichtigste Hafenstadt des Landes am Schwarzen Meer. Schiffsbau, Ölraffinerien, Chemie, Metallverarbeitende Betriebe, Nahrungsgüterproduktion, Fischfang und Tourismus sind die Grundlagen der Odessaer Wirtschaft. Bekannt ist der Markt "Promrynke 7 km", häu...

[ read more ]

Dundee ist die viertgrößte Stadt Schottlands

Dundee ist die viertgrößte Stadt Schottlands

[caption id="attachment_152545" align="aligncenter" width="590"] Caird Hall and Desperate Dan © Gerd Thiele[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dundee ist eine Stadt in Schottland am Firth of Tay. Dundee hat etwa 144.000 Einwohner und ist die viertgrößte Stadt Schottlands. Verwaltungstechnisch ist die Stadt eine der 32 Unitary Authorities in Schottland. Auf Grund der wiederholten Verwüstungen ist heute in der Stadt nicht mehr viel von ihrer Geschichte zu sehen. Nur wenige historische Gebäude stehen noch, und nur ein Stadttor...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Tower Hill and Tower of London © flickr.com - Sheri/cc-by-sa-2.0
Tower Hill in London

Tower Hill ist eine Erhebung nordwestlich des White Tower zwischen den Stadtbezirken City of London und London Borough of Tower...

© panoramio.com - gbuschner/cc-by-sa-3.0
Reisterrassen von Banaue auf den Philippinen

Die Reisterrassen von Banaue sind eine bedeutende Sehenswürdigkeit der Philippinen. Die Reisterrassen zählen zusammen mit vier weiteren Anlagen seit 1995...

Potala Palace © flickr.com - Christopher Michel/cc-by-2.0
Themenwoche Tibet – Lhasa

Lhasa ist die Hauptstadt des Autonomen Gebiets Tibet. Sie liegt in einem Hochgebirgstal und wurde bei einem Tempel begründet. Noch...

Schließen