Belmond Copacabana Palace in Rio de Janeiro

10. August 2016 | Destination: | Rubric: Allgemein, Hotels |

© Charlesjsharp/cc-by-sa-3.0

© Charlesjsharp/cc-by-sa-3.0

Das Belmond Copacabana Palace ist ein Luxushotel, welches am Copacabana Beach in Rio de Janeiro liegt. Das Hotel gilt als führendes Hotel Südamerikas und beherbergt seit über 90 Jahren die Schönen, Reichen und Berühmten. Es liegt direkt an der Küste und besteht aus einem 8-stöckigen Hauptgebäude und einem 14-stöckigen Nebengebäude. Das Art déco-Hotel wurde vom französisch Architekten Joseph Gire geplant. Es verfügt über 216 Zimmer (148 im Hauptgebäude und 78 im Nebengebäude), einem semi-olympischen Pool, einen exklusiven Pool für VIP-Gäste im Penthouse, ein Tennisplatz, ein Fitnesscenter, ein 3-stöckiges Spa, drei Bars, die sich alle in den jeweiligen Restaurants, eines mit italienischer Küche, eines mit pan-asiatischen und ein anderes mit internationalen Speisen. Das Hotel wurde am 13. August 1923 eingeweiht. Es war in dem Film Flying Down to Rio von 1933 zu sehen.

Nachdem Brasília 1960 die brasilianische Hauptstadt wurde, begann ein langsamer Niedergang des Hotels, sodass es von moderneren Häusern, die in den 1970-er gebaut wurden, im Ranking überholt wurde. 1985 gab es sogar Pläne das Hotel abzureißen. Die Pläne wurden aber verworfen. Statt dessen wurde das Hotel 1989 renoviert, nachdem es von Orient-Express Hotels gekauft worden war.

© Charlesjsharp/cc-by-sa-3.0 © Donatas Dabravolskas/cc-by-sa-4.0 © flickr.com - Fernando Dall'Acqua/cc-by-sa-2.0 © Andrevruas/cc-by-3.0 Noble Room © flickr.com - Patricia Figueira/cc-by-sa-2.0 Salón de fiesta © flickr.com - Patricia Figueira/cc-by-sa-2.0
<
>
Salón de fiesta © flickr.com - Patricia Figueira/cc-by-sa-2.0
Nach einer umfangreichen Sanierung stieg das Hotel erneut an die Spitze von Rio de Janeiro’s (und in Südamerika) luxuriöse 5-Sterne-Hotel-Markt. Im März 2014 benannte sich die Orient-Express Hotels Ltd. in Belmond Hotels um, sodass auch das Hotel in Belmond Copacabana Palace umbenannt wurde.

Im Jahr 1998 leitete Alexander Frey das Rio de Janeiro Philharmonic Orchestra in einem ausverkauften Galakonzert im Goldenen Saal des Hotels mit der Musik von James Helme Sutcliffe, Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms. Im Jahr 2008 wurde das Copacabana Palace als kulturelles Erbe der Stadt Rio de Janeiro bestätigt. Es war schon vorher als solches von der Bundesregierung (14.08.1986), von der Stadtverwaltung (04.07.2003) und wurde am 30.10.2008 als solches von allen drei Ebenen der Regierung bestätigt.

Lesen Sie mehr auf Belmond Copacabana Palace. Fotos von Wikimedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Hamburg - Innenstadt und Alster

Themenwoche Hamburg - Innenstadt und Alster

[caption id="attachment_149077" align="aligncenter" width="590"] Alster Panorama © IqRS + DooFi[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Innenstadt Der gesamte Bereich zwischen Gänsemarkt, Rathau...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Place de la Victoire © BishkekRocks
Tunis am Mittelmeer

Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens und Provinzhauptstadt des gleichnamigen Gouvernements. Sie ist die größte Stadt Tunesiens und hat 1 Million...

© flickr.com - Argenberg/cc-by-2.0
Bibliotheca Alexandrina

Die Bibliotheca Alexandrina ist eine Bibliothek in der ägyptischen Hafenstadt Alexandria, die im Jahr 2002 nahe der Stätte der antiken...

© silicon-saxony.de
Silicon Saxony in Dresden

Silicon Saxony ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Dresden. Er versteht sich als Netzwerk bzw. Branchenverband der sächsischen Mikroelektronik-,...

Schließen