Battle in East Sussex

Donnerstag, 10. Juli 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Abbey Green, former market square © geograph.org.uk - Simon Carey/cc-by-sa-2.0

Abbey Green, former market square © geograph.org.uk – Simon Carey/cc-by-sa-2.0

Battle ist ein Ort mit rund 6.000 Einwohnern im District Rother in der Grafschaft East Sussex. Nachbarstädte sind Hastings im Südosten und Bexhill-on-Sea im Süden. Die Stadt wurde an der Stelle errichtet, an der Wilhelm, Herzog der Normandie, den englischen König Harald II. im Jahre 1066 in der Schlacht bei Hastings besiegte.

Battle Abbey wurde im Jahre 1095 gegründet, im Andenken an die Schlacht. Der Hochaltar der Abteikirche soll an der Stelle stehen, an der König Harald in der Schlacht gefallen ist. Das hohe Eingangstor der Abtei dominiert das Südende der Hauptstraße des Ortes. Vom Rest der Abtei ist vergleichsweise wenig erhalten geblieben. Die wenigen erhaltenen Räume im Westflügel werden seit kurz nach dem Ersten Weltkrieg von der Battle-Abbey-Schule genutzt. Die Abtei ist seit Jahrhunderten als „Battle Abbey“ bekannt. Sie war, genau wie die Abteikirche, dem heiligen Martin gewidmet.

High Street © geograph.org.uk - Kevin Gordon/cc-by-sa-2.0 High Street © geograph.org.uk - Kevin Gordon/cc-by-sa-2.0 Battle Abbey © Gilman Battle Abbey © Dickpenn Hastings Battlefield and Battle Abbey ruins © Ealdgyth/cc-by-sa-3.0 Abbey Green, former market square © geograph.org.uk - Simon Carey/cc-by-sa-2.0
<
>
Abbey Green, former market square © geograph.org.uk - Simon Carey/cc-by-sa-2.0
Die Stadt entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte rund um die Abtei. Während sie heute hauptsächlich als Anlaufpunkt für Touristen gilt, war sie in früheren Jahren bekannt für ihre qualitativ hochwertige Schwarzpulverindustrie. Beste Kunden waren die Marinewerften in Chatham und Portsmouth, die Kanonenkugeln und Schwarzpulver benötigten. Für den Schiffbau wurde auch Holz aus den umliegenden dichten Wäldern verwendet.

Die erste Pulverfabrik wurde 1676 in Battle gegründet, als John Hammond die Erlaubnis bekam, auf einem Grundstück der Abtei eine Fabrik zu bauen. Eine weitere Fabrik befand sich in der Powdermill Lane. Das Gebäude wurde später zu einem Hotel umgebaut. Daniel Defoe beschrieb 1722, dass die Stadt zwar nicht viel zu bieten hätte, aber das beste Schießpulver ganz Europas herstellen würde. Der Herzog von Cleveland entzog den Pulverfabriken 1847 nach mehreren Unfällen die Lizenz, beispielsweise wurden 1798 15 Tonnen Schießpulver in einem Ofen vergessen und explodierten.

Lesen Sie mehr auf Battle Town Council, Visit1066Country.com, English-Heritage.org.uk – 1066 Battle of Hastings, Abbey and Battlefield und Wikipedia Battle. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Das Eden Project in Cornwall

Das Eden Project in Cornwall

[caption id="attachment_24994" align="aligncenter" width="590"] Eden Project gardens and Humid Tropical Biome © geograph.org.uk - David Dixon/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Eden Project ist ein botanischer Garten bei Bodelva in Cornwall, etwa 5 Meilen nordöstlich von St. Austell. Die Anlage ist rund 50 Hektar groß und stellt eine bedeutende Sehenswürdigkeit im Süden Englands dar: 2011 wurde sie von über einer Million Menschen besucht. Das Eden Project entstand nach einer Idee des englischen Archäologe...

Das Atlantropa-Projekt

Das Atlantropa-Projekt

[caption id="attachment_6894" align="aligncenter" width="487"] Atlantropa Projekt © Devilm25/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Atlantropa ist die Bezeichnung eines monumentalen Staudamm-Projektes in der Straße von Gibraltar und bei den Dardanellen, das der deutsche Architekt und Geopolitiker Herman Sörgel ab 1928 bis zu seinem Unfalltod im Jahre 1952 geplant und bekannt gemacht hat. Das Konzept basierte auf der Beobachtung, dass ständig Wasser aus dem Atlantik und dem Schwarzen Meer in das Mittelmeer strömt, da dort mehr...

Die Kongress- und Universitätsstadt Innsbruck

Die Kongress- und Universitätsstadt Innsbruck

[caption id="attachment_160769" align="aligncenter" width="590"] © Chithiraiyan[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Innsbruck ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Tirol in Österreich. Sie liegt im Inntal an der Alpen-Transit-Strecke Brenner (Auto- und Eisenbahn) nach Südtirol (Italien). Der Name leitet sich von Inn und Brücke ab (Brücke über den Inn). Innsbruck ist mit 121.000 Einwohnern nach Wien, Graz, Linz und Salzburg die fünftgrößte Stadt Österreichs, im Ballungsraum Innsbruck leben etwa 190.000 Menschen, dazu kommen ...

Al-Chalīl oder Hebron im Westjordanland

Al-Chalīl oder Hebron im Westjordanland

[caption id="attachment_169473" align="aligncenter" width="590"] Hebron Market © flickr.com - amillionwaystobe/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hebron ist eine Stadt im Westjordanland mit rund 202.000 Einwohnern. Die Stadt liegt 30 Kilometer südlich von Jerusalem in 930 m Höhe. Sie ist Sitz der Universität Hebron und einer Polytechnischen Hochschule. Hebron ist Hauptstadt des Gouvernements Hebron. Sowohl der arabische als auch der hebräische Name leiten sich vom jeweiligen Wort für "Freund" ab. Dies bezieht sich auf de...

Themenwoche Amsterdam, Hollands Partyhauptstadt

Themenwoche Amsterdam, Hollands Partyhauptstadt

[caption id="attachment_151628" align="aligncenter" width="590"] Amsterdam inner city © Emes2k[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Amsterdam ist eine Hafenstadt und die Hauptstadt der Niederlande. Amsterdam zählt circa eine dreiviertel Million Einwohner und als Agglomeration "Groot-Amsterdam" etwa 1,5 Millionen (2007). Im Großraum Amsterdam leben etwa 2,5 Millionen Menschen (2007). Regierungssitz des Landes ist jedoch das 50 Kilometer entfernte Den Haag. Amsterdam liegt in der Provinz Nord-Holland, an der Mündung der Amstel und des I...

Bauhaus Dessau

Bauhaus Dessau

[caption id="attachment_25338" align="aligncenter" width="590"] © Lelikron/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Bauhaus Dessau ist ein Gebäudekomplex in Dessau-Roßlau. Das Bauhausgebäude entstand 1925 bis 1926 nach Plänen von Walter Gropius als Schulgebäude für die Kunst-, Design- und Architekturschule Bauhaus. Kriegszerstörte und baulich veränderte Partien wurden ab 1965 weitgehend im Sinne des Originals rekonstruiert. Das Gebäude wurde 1976 restauriert und teilweise modernisiert. Zwischen 1996 und 2006 fand ei...

Return to Top ▲Return to Top ▲
ENA Strasbourg © Rémi LEBLOND/cc-by-sa-3.0
Die Nationale Hochschule für Verwaltung in Straßburg

Die École Nationale d’Administration (ENA) ist eine in Straßburg ansässige Grande école, die traditionell die Elite der französischen Verwaltungsbeamten ausbildet....

© bodoklecksel/cc-by-sa-3.0
Laon in der Picardie

Laon ist die Hauptstadt des Départements Aisne in der Picardie mit 26.000 Einwohnern. Die Stadt verfügt über viele mittelalterliche Bauwerke,...

MuCEM © SiefkinDR/cc-by-sa-3.0
Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers im Alten Hafen von Marseille

Das Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers (französisch: Musée des Civilisations de l’Europe et de la Meéditerranée, kurz: MuCEM)...

Schließen