Badrutt’s Palace Hotel in St. Moritz

Montag, 22. August 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Hotels

© Bphstm/cc-by-sa-4.0

© Bphstm/cc-by-sa-4.0

Das Badrutt’s Palace Hotel in St. Moritz ist ein 5-Sterne-Hotel mit Blick auf See und das Ski-Gebiet Corviglia. Es wurde 1896 eröffnet und hat 157 Gästezimmer und 37 Suiten. Das Badrutt’s Palace Hotel gehört zu den Swiss Historic Hotels, den Swiss Deluxe Hotels und den Leading Hotels of the World. Mehrheitsaktionäre sind Hansjürg und Anikó Badrutt. Das Hotel verfügt über sieben Restaurants. Zur Anlage gehört unter anderem die Chesa Veglia, eines der ältesten Gebäude von St. Moritz. Das ehemalige Bauernhaus aus dem Jahre 1658 beherbergt drei Restaurants und zwei Bars. 1864 kaufte Caspar Badrutt, Sohn des Bündner Hotelpioniers Johannes Badrutt, das Hotel Beaurivage und liess es vom Zürcher Architekturbüro Chiodera und Tschudy 1892 zum heutigen Badrutt’s Palace Hotel umbauen. Offiziell eröffnet wurde das Haus 1896, zwei Jahre später übernahm Caspars Sohn Hans Badrutt die Geschäftsführung. Der Westflügel des Hotels und eine Tennishalle, der heutige King’s Club, wurden 1910 nach Plänen des Architekten und führenden Vertreters der frühen Heimatschutzbewegung in Graubünden, Nicolaus Hartmann ergänzt.

1912 wurde im Dachgeschoss des Hotels eine Tennishalle angelegt, die von Anfang an auch für Bankette und andere besondere Anlässe genutzt wurde. Es war die erste Indoor-Anlage Europas. In den 1960er Jahren geriet sie mehr und mehr in Vergessenheit und wurde als Stuhllager genutzt. Erst seit der Wintersaison 2014/15 ist dort ein Lokal eingerichtet.

© Bphstm/cc-by-sa-4.0 Sailing Boat Badrutt's Palace Hotel © Bphstm/cc-by-sa-4.0 © Roland Zumbühl/cc-by-sa-3.0 Entrance Badrutt's Palace Hotel © Bphstm/cc-by-sa-4.0
<
>
Sailing Boat Badrutt's Palace Hotel © Bphstm/cc-by-sa-4.0
1935/36 kaufte die Familie die Chesa Veglia und baute sie zu einem Restaurant um. Nach dem Tod von Hans Badrutt übernahm seine Witwe Helene 1953 zusammen mit ihrem Stiefsohn Andrea (* 1910, † 1998) die Leitung des Hotels. Als sie 1960 starb, stieg ihr Sohn Hansjürg Badrutt (* 1930) in die Geschäftsführung ein. 1967 brannte der Turm des Hotels ab, wurde aber ein Jahr später neu aufgebaut. 1969/70 kamen ein Schwimmbad und ein Fitnesscenter hinzu. 1981 bis 1984 wurde das Hotel um einen Anbau mit Eigentumswohnungen und Suiten erweitert.

1999 übernahm die amerikanische Hotelgruppe Rosewood Hotels & Resorts das Leitung des Hauses. Im selben Jahr begannen umfangreiche Renovierungsarbeiten. Im Jahr 2000 wurden ein Fitness-Club und ein Spa-Bereich eröffnet. 2002 wurde in der Via Serlas unterhalb des Hotels die Shopping-Zeile Serletta mit internationalen Läden eröffnet, später umbenannt in Palace Galerie. 2003 wurde die 280 m² grosse Hans Badrutt Suite fertiggestellt. Die Helen Badrutt Suite mit Marmorbädern umfasst 250 m². Eine Übernachtung in einer dieser Suiten kostet zwischen 8’000 und 25’000 Schweizer Franken pro Nacht. Die Rosewood-Gruppe zog sich im April 2003 wieder aus dem Badrutt zurück. Seit 2004 leitet der Hoteldirektor und Verwaltungsratsdelegierte Hans Wiedemann gemeinsam mit dem General Manager Yves Gardiol das Traditionshotel. Die kinderlosen Eigentümer, Hansjürg und Aniko Badrutt (* 1930), vermachten Hans Wiedemann 2006 (notariell 2008) in ihrem Testament ihren Zwei-Drittel-Anteil am Unternehmen. Der jährliche Umsatz des Hauses beläuft sich auf 50 Millionen Franken.

Lesen Sie mehr auf Badrutt’s Palace Hotel und Wikipedia Badrutt’s Palace Hotel (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Britische Kanalinseln - Sark

Themenwoche Britische Kanalinseln - Sark

[caption id="attachment_151204" align="aligncenter" width="590"] © Phillip Capper[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sark ist mit 5,5 km² Fläche die viertgrößte der Kanalinseln. Die von etwa 700 Einwohnern besiedelte Insel gehört zur Vogtei Guernsey. Westlich, in unmittelbarer Nachbarschaft, liegt die politisch zu Sark gehörige kleinere Insel Brecqhou, deren Eigentümer und einzige Bewohner die Unabhängigkeit von Sark anstreben. Sark wird oft als das letzte Bollwerk des Feudalismus bezeichnet, da hier noch ein Lehnswesen existie...

Der Singapore River, wo alles begann

Der Singapore River, wo alles begann

[caption id="attachment_158492" align="aligncenter" width="590"] Singapore River, where it all began © flickr.com - William Cho./cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Singapore River ist ein kleiner Fluss, der sich seinen Weg durch das Stadtgebiet von Singapur bahnt und der für die Stadt eine große historische Bedeutung besitzt. Der Singapore River beginnt in der Central Area im südlichen Teil der Stadt Singapur und strömt schließlich in die Marina Bay, die den Zugang zum Pazifik bildet. Das obere Einzugsgebiet des F...

Themenwoche Neuseeland - Die Hen and Chicken Islands

Themenwoche Neuseeland - Die Hen and Chicken Islands

[caption id="attachment_153673" align="aligncenter" width="590"] Panorama of the Hen (right) and Chicken Islands and Sail Rock (left) © Glenn h/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Hen and Chickens Islands sind eine Inselgruppe östlich der North Auckland Peninsula vor der Küste der Nordinsel Neuseelands. Sie liegen etwa 12 km östlich von Bream Head und 40 km südöstlich von Whangarei. Die Inseln erhielten ihren englischen Namen von James Cook, der sie 1769 sichtete. Vermutlich war der Name von dem damaligen N...

Straße der weißen Dörfer in Andalusien

Straße der weißen Dörfer in Andalusien

[caption id="attachment_27454" align="aligncenter" width="590"] Cuesta de Alhacaba - Typical house in the province of Granada © Claudio Landi/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Ruta de los Pueblos Blancos (Straße der weißen Dörfer) ist eine Landstraßenroute in Andalusien im Süden Spaniens. Sie führt in einer teils gebirgigen Naturlandschaft durch eine Reihe von Kleinstädten und Dörfern die, meist auf phönizische und römische Siedlungen zurückgehend, vom 8. bis ins 15. Jahrhundert von den Mauren ausgebaut wur...

Themenwoche Hamburg - St. Pauli, Reeperbahn, Landungsbrücken und Fischmarkt

Themenwoche Hamburg - St. Pauli, Reeperbahn, Landungsbrücken und Fischmarkt

[caption id="attachment_149070" align="aligncenter" width="590"] St. Pauli Theater and police station Davidwache © Andreas Praefcke[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]St. Pauli Obwohl St. Pauli ein bedeutendes Wohnquartier in Hamburg ist, kennt man den Stadtteil vor allem durch sein Vergnügungs- und Rotlichtviertel, dem Gebiet im Süden des Stadtteils das auch als der Kiez bezeichnet wird. Dieses umfasst jedoch nur ein behördlich festgelegtes Teilgebiet, in dem für die Gastronomie keine Sperrstunde gilt. Das betrifft die Reeperbahn...

Canal Street in Manhattan

Canal Street in Manhattan

[caption id="attachment_163165" align="aligncenter" width="590"] Canal Street, at the corner Baxter Street © Pacific Coast Highway/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Canal Street ist eine Hauptstraße im Süden von New York Citys Stadtteil Manhattan. Die Canal Street durchquert Lower Manhattan und erschließt New Jersey im Westen über den Holland Tunnel und im Osten Brooklyn über die Manhattan Bridge und die Interstate 78. Sie ist die nördliche Grenze des Viertels Tribeca und die südliche Grenze des Viertels SoHo. ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Hard Rock Cafe Paris © flickr.com - Flavio Ensiki/cc-by-2.0
Porträt: Henry John Heinz

Henry John Heinz war ein deutsch-amerikanischer Geschäftsmann aus Pittsburgh und Hersteller des Heinz-Ketchup. Das Heinz Field der Pittsburgh Steelers ist...

Topkapı Palace © Carlos Delgado/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Istanbul – Fatih

Fatih ist die Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises der türkischen Provinz İstanbul sowie ein Stadtteil auf der europäischen Seite von İstanbul....

© flickr.com - Michał Huniewicz/cc-by-2.0
Livraria Lello e Irmão in Porto

Die Livraria Lello e Irmão (deutsch: Buchhandlung Lello und Bruder) ist eine Buchhandlung in der portugiesischen Stadt Porto. Sie wird...

Schließen