Der Galway Hooker

12. Dezember 2014 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Galway Hooker in Belfast © Ardfern/cc-by-sa-3.0

Galway Hooker in Belfast © Ardfern/cc-by-sa-3.0

Der Galway Hooker oder auch Connemara Hooker ist ein Segelschiffstyp. Er ist ein traditionelles Segelboot, das in der Galway Bay an der Westküste Irlands benutzt wird. Er wurde für die lokalen Verhältnisse entwickelt und ist durch seine besondere Segelanordnung gekennzeichnet. Sie besteht aus dem Mast mit einem Hauptsegel und zwei Vorsegeln. Traditionsgemäß ist das Boot schwarz und die Segel sind in einem braunen Ton gehalten aber auch andere Farben, wie rot oder weiß sind gebräuchlich. Eine eiserne Skulptur des Hooker steht auf dem Eyre Square dem Hauptplatz der Stadt Galway.  mehr lesen…

Big Fish, die grüne Langstreckenexpeditionsyacht

7. Dezember 2014 | Author/Destination: | Rubric: Superyachten, Yacht des Monats

© www.neilrabinowitz.com

© www.neilrabinowitz.com

Die Superyacht Big Fish ist die erste einer Reihe von robusten aber luxuriösen Langstrecken-Kreuzern, die für Aquos Yachts von der McMullen & Wing Werft in Neuseeland gebaut worden ist. Das individuelle Desgin von Gregory C. Marshall Naval Architects ist eine 45 Meter lange Stahl- und Aluminium-Forschungsmotoryacht, die für den Einsatz im Pazifik entwickelt worden ist. Mit einer Reichweite von 10.000 Seemeilen bei 9 bis 10 Knoten und umfangreichen Stau- und Lagermöglichkeiten, wird durch die Yacht eine neue Schiffsklasse geschaffen, mit der man ausgedehnte Reisen von bis zu drei Monaten Dauer durchführen kann, ohne laden oder bunkern zu müssen. Energieeffizienz und Benzinverbrauch sind die Schlüssel für die Reichweite. Während umfangreicher Tests wurde zudem die optimale Rumpfform gefunden, um die Verbrauchswerte weiter zu verbessern.  mehr lesen…

Das Forschungsschiff Polarstern

25. November 2014 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Polarstern arriving at Reykjavik © flickr.com - Bruce McAdam

Polarstern arriving at Reykjavik © flickr.com – Bruce McAdam

Die Polarstern ist ein als Eisbrecher ausgelegtes Forschungs- und Versorgungsschiff. Eigner des Schiffes ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Polarstern wird vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven betrieben und neben der Erforschung der Polarmeere auch für die Versorgung der permanent besetzten Forschungseinrichtungen in der Arktis (Koldewey-Station) und Antarktis (Neumayer-Station III) eingesetzt. Sie setzt damit die über 100-jährige Tradition der deutschen Antarktisforschung fort, die mit der ersten Südpolarexpedition des Expeditionsschiffs Gauß von 1901 bis 1903 eingeleitet wurde. Nach ihrer Indienststellung war sie das modernste Polarforschungsschiff der Welt. Nachdem sie in den Jahren von 1998 bis 2002 auf den modernsten technischen Stand gebracht wurde, gilt die Polarstern als eines der leistungsfähigsten Schiffe ihrer Art.  mehr lesen…

Das Museumsschiff Balclutha

23. November 2014 | Author/Destination: | Rubric: Großsegler, Museen, Ausstellungen, Yacht des Monats

Historic ships of the San Francisco Maritime National Historical Park moored at Hyde Street Pier in Aquatic Park, with Alcatraz and Angel Island in the background © chris j wood/cc-by-sa-3.0

Historic ships of the San Francisco Maritime National Historical Park moored at Hyde Street Pier in Aquatic Park, with Alcatraz and Angel Island in the background © chris j wood/cc-by-sa-3.0

Die Balclutha (ex Pacific Queen ex Star of Alaska ex Balclutha) ist ein 1886 in Schottland gebautes Vollschiff und liegt heute als Museumsschiff im San Francisco Maritime National Historical Park in den Vereinigten Staaten. Gebaut wurde die Balclutha 1886 für Robert McMillan aus Dumbarton am Clyde. Der Name des bei der Werft Charles Connell & Company in Glasgow aus Stahl entstandenen Schiffes ist vom schottisch-gälischen Begriff Baile Chluaidh abgeleitet und bedeutet “Stadt am Clyde”, dem alten Namen Dumbartons. Die Jungfernreise führte um Kap Hoorn nach San Francisco. Das Schiff führte in der Folgezeit Reisen mit Getreide, Reis, Wolle oder Guano als Ladung durch und passierte siebzehnmal Kap Hoorn (vgl. Kap Hoornier).  mehr lesen…

Die Viermast-Stahlbark Pommern

21. November 2014 | Author/Destination: | Rubric: Großsegler, Museen, Ausstellungen, Yacht des Monats

Museum ship Pommern © Mark A. Wilson

Museum ship Pommern © Mark A. Wilson

Die Pommern ist eine 1903 unter dem Namen Mneme gebaute stählerne Viermastbark (Windjammer) mit Jubiläumsrigg. Sie liegt heute als Museumsschiff im finnischen Mariehamn auf den Åland-Inseln.  mehr lesen…

Die SeaDream I und II

7. November 2014 | Author/Destination: | Rubric: Kreuzfahrtschiffe, Superyachten, Yacht des Monats

SeaDream II in Pula © Orlovic

SeaDream II in Pula © Orlovic


“It’s yachting, not cruising!”

An Bord der beiden baugleichen Schwesterschiffe “SeaDream I” und “SeaDream II” erlebt man seinen ganz persönlichen Traumurlaub. Eine Seereise mit SeaDream Yacht Club ist keine Kreuzfahrt im eigentlichen Sinne. In der angenehmen Gesellschaft von maximal 110 Gästen aus aller Welt genießen man das exklusive Ambiente einer Privatjacht. Auf den Reiserouten liegen die schönsten Ziele im Mittelmeer, in Asien, Mittelamerika sowie in der Karibik. Aufgrund der kompakten Bauweise steuern “SeaDream I” und “SeaDream II” Häfen und Buchten an, die großen Kreuzfahrtschiffen verwehrt bleiben. Ganz im Stil einer Privatyacht.  mehr lesen…

Mirabella V, die größte einmastige Segelyacht der Welt

28. Oktober 2014 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Großsegler, Superyachten

© mirabellayachts.com

© mirabellayachts.com

Sie gilt als die Yacht der Superlative und sprengt mit ihren Massen alle gewöhnlichen Rahmen. Die Rede ist von der Mirabella V. Die Mirabella V ist die größte einmastige Segelyacht (Slup) der Welt mit einer Masthöhe von 90 m,die von Ron Holland konstruiert wurde. Auftraggeber dieser Super-Maxi-Yacht war der Multimillionär Joe Vittoria (Avis Rent A Car). Gebaut wurde das Superboot im Jahre 2003. Geschätzte 50 Millionen Dollar soll das Boot gekostet haben. Bis zu 20 Knoten kann die Yacht unter vollen Segeln erreichen.  mehr lesen…

Die HMS Warrior 1860

26. Oktober 2014 | Author/Destination: | Rubric: Großsegler, Museen, Ausstellungen, Yacht des Monats

Portsmouth Historic Dockyard © geograph.org.uk - Steve Daniels

Portsmouth Historic Dockyard © geograph.org.uk – Steve Daniels

Die HMS Warrior aus dem Jahr 1860 war das erste ozeantaugliche Panzerschiff mit eisernem Rumpf. Sie wurde von der britischen Royal Navy als Gegenmaßnahme zum französischen Panzerschiff La Gloire gebaut. Sie gab der gleichnamigen Schiffsklasse ihren Namen und war das Schwesterschiff der HMS Black Prince. Als sie vom Stapel lief, war sie durch ihren 4,5 Zoll dicken geschmiedeten Eisengürtel praktisch unverwundbar für die Geschosse der zur Zeit ihres Baus gebräuchlichen Schiffsartillerie.  mehr lesen…

Die Bremen

24. Oktober 2014 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Kreuzfahrtschiffe

© hl-kreuzfahrten.de

© hl-kreuzfahrten.de

Die Bremen ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten. Es wurde im Jahre 1990 als Frontier Spirit in Japan gebaut, kam 1993 zur Flotte und wird für Expeditionskreuzfahrten eingesetzt.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲