Asmara in Eritrea

12. Oktober 2016 | Destination: | Allgemein | No Comments »

St. Joseph's Cathedral © flickr.com - David Stanley/cc-by-2.0

St. Joseph’s Cathedral © flickr.com – David Stanley/cc-by-2.0

Asmara (Tigré für „in Frieden leben“) ist die Hauptstadt von Eritrea. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 2300 Metern am Rand des Hochplateaus, das von hier steil zu der geologischen Senke abfällt, die sich durch die Spreizungszone zwischen Afrikanischer und Arabischer Platte gebildet hat und in deren tiefster Zone sich das Rote Meer befindet. Asmara ist mit etwa 804.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes. Das Gebiet der heutigen Großstadt wurde bis in die 1880er Jahre von einer Reihe kleiner Dörfer eingenommen, bevor diese unter Yohannes IV. und Ras Alula zur Hauptstadt der äthiopischen Provinz Hamasen ausgebaut wurden. mehr…

Tunis am Mittelmeer

08. August 2016 | Destination: | Allgemein | No Comments »

Place de la Victoire © BishkekRocks

Place de la Victoire © BishkekRocks

Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens und Provinzhauptstadt des gleichnamigen Gouvernements. Sie ist die größte Stadt Tunesiens und hat 1 Million Einwohner. In der Agglomeration wohnen etwa 2,7 Millionen Einwohner. Tunis liegt im Norden des Landes unweit des Mittelmeers. Zwischen der Stadt und dem Golf von Tunis liegt der See von Tunis, eine flache Lagune. Die Innenstadt von Tunis mit der historischen Altstadt (Médina) und der während der Kolonialzeit angelegten Neustadt liegt zwischen dem See von Tunis und dem See Sebkhet Sedjoumi. Um die Innenstadt herum liegen die inneren Vororte: im Westen das Villen- und Regierungsviertel Le Bardo mit dem gleichnamigen Museum, im Norden das Viertel um die Belvédère-Hügel und die neueren Siedlungen El Menzah und Ariana, im Süden die Industrieviertel Megrine und Ben Arous. Während der Kolonialzeit bauten die Franzosen einen 10 km langen Schnellstraßen- und Stadtbahndamm quer durch den See von Tunis, der als Fortsetzung der Avenue Habib Bourguiba die Innenstadt von Tunis mit der Hafenstadt La Goulette (Halk al-Wadi) verbindet. Nördlich von La Goulette reihen sich die wohlhabenden Vororte Qartāj (Carthage, Karthago) mit dem internationalen Flughafen Tunis, Sidi Bou Said, La Marsa und Gammarth an die Küste, südöstlich liegt der Badeort Hammam-Lif. mehr…

Bibliotheca Alexandrina

05. August 2016 | Destination: | Allgemein, Museen, Ausstellungen, Opernhäuser, Theater, Bibliotheken, UNESCO-Welterbe | No Comments »

© flickr.com - Argenberg/cc-by-2.0

© flickr.com – Argenberg/cc-by-2.0

Die Bibliotheca Alexandrina ist eine Bibliothek in der ägyptischen Hafenstadt Alexandria, die im Jahr 2002 nahe der Stätte der antiken Bibliothek von Alexandria eröffnet wurde. Angeschlossen an die Bibliotheca Alexandrina sind ein Kulturzentrum mit Museen und Galerien, mehrere Forschungsinstitute, ein Veranstaltungszentrum und ein Planetarium. Der Bau der Bibliothek entstand unter der Schirmherrschaft der UNESCO und der ägyptischen Regierung und ist mit 2000 Leseplätzen und Regalflächen für 8 Millionen Bücher ausgestattet.Die historische Bibliothek von Alexandria war die bedeutendste und größte Bibliothek des klassischen Altertums. Sie wurde unter Ptolemaios I. im 3. Jahrhundert v. Chr. gegründet und soll bis zu 700.000 Schriftrollen besessen haben. Die Sammlung der antiken Bibliothek wurde mehrmals schwer beschädigt, die folgenschwerste Zerstörung des Buchbestandes erfolgte durch Kampfhandlungen im 3. Jahrhundert nach Christus, die letzten Werke gingen wahrscheinlich während der Islamisierung Ägyptens verloren. Von der antiken Bibliothek blieben keine archäologischen Zeugnisse erhalten. Die Idee zur Wiedererrichtung der Bibliothek an historischer Stätte wurde erstmals Anfang der 1970er Jahre von einer Gruppe von Professoren für Alte Geschichte an der Universität Alexandria formuliert. Angeführt von Mostafa El-Abbadi gelang es den Wissenschaftlern Mitte der 1980er Jahre, sowohl die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) als auch den ägyptischen Staatspräsidenten Hosni Mubarak für die Idee zu gewinnen. mehr…

Die Afrikanische Union

01. Februar 2016 | Destination: | Allgemein | No Comments »

African Union conference center and office complex (AUCC) in Addis Ababa © Danmichaelo/cc-by-sa-3.0

African Union conference center and office complex (AUCC) in Addis Ababa © Danmichaelo/cc-by-sa-3.0

Die Afrikanische Union ist eine Internationale Organisation, die 2002 die Nachfolge der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) angetreten hat und sich für Kooperation auf allen Gebieten einsetzen soll. Hauptsitz der Organisation ist Addis Abeba (Äthiopien), das Panafrikanische Parlament befindet sich in Johannesburg (Südafrika). Mitgliedstaaten der AU sind alle international allgemein anerkannten Staaten Afrikas außer Marokko, aber einschließlich Westsaharas. Geplant ist in der AU unter anderem ein Afrikanischer Gerichtshof. mehr…

Djerba im Golf von Gabès

05. Oktober 2015 | Destination: | Allgemein | No Comments »

Sunset on Djerba © SuperManu/cc-by-sa-3.0

Sunset on Djerba © SuperManu/cc-by-sa-3.0

Djerba ist eine flache Insel an der Ostküste Tunesiens im Golf von Gabès. Mit 514 km² ist sie die größte Insel Nordafrikas. Hauptort ist Houmt Souk. Die Insel hat rund 160.000 Bewohner. Mit dem Festland ist sie durch den Römerdamm verbunden. Die Inselvegetation ist geprägt von Palm-, Granatapfel– und Olivenbäumen sowie Feigenkakteen mit ihren stacheligen Früchten. Houmt Souk hat etwa 65.000 Einwohner und ist der Hauptort von Djerba. Der Ort hat eine lange Handelstradition. Hiervon zeugen mehrere alte Karawansereien. Schon die Römer gründeten hier einen Ort namens Griba. In Houmt Souk befinden sich viele touristische Einkaufsmöglichkeiten, die Verwaltung der Insel und ein kleiner Fischereihafen. Sehenswert ist die Festung Bordj-el-Kebir (eine Piratenfestung) und das Volkskundemuseum. mehr…

Alexandria an der Mittelmeerküste

12. September 2015 | Destination: | Allgemein | No Comments »

© flickr.com - David Evers/cc-by-2.0

© flickr.com – David Evers/cc-by-2.0

Alexandria (nach Alexander dem Großen) ist, mit über 4,3 Millionen Einwohnern und einer Ausdehnung von 32 Kilometern entlang der Mittelmeerküste, nach Kairo die zweitgrößte Stadt Ägyptens und die insgesamt größte Stadt mit direktem Zugang zum Mittelmeer. Sie besitzt den größten Seehafen des Landes, an dem etwa 80 % des ägyptischen Außenhandels abgewickelt werden. Als bedeutender Industriestandort wird sie über Pipelines mit Erdöl und Erdgas aus Sues versorgt. Zudem ist Alexandria als einzige außereuropäische Stadt Mitglied des Bundes der europäischen Napoleonstädte. mehr…

Dahab am Roten Meer

24. Juli 2015 | Destination: | Allgemein | No Comments »

Dahab © B. Simpson/cc-by-3.0

Dahab © B. Simpson/cc-by-3.0

Dahab ist eine ägyptische Stadt im Gouvernement Dschanub Sina. Das ehemalige Fischerdorf im Süden der Sinai-Halbinsel hat sich zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt. Die 1989 an der südlichen Strandpromenade freigelegten Grundmauern gehören zu einem Leuchtturm und werden zwischen dem 1. und dem 2. Jahrhundert v. Chr. datiert. Der antike angeschlossene nabatäische Hafen lag an der alten Handelsroute und diente als Lagerstätte für Handelswaren der kaufmännischen Stadt Maqnah gegenüber dem heutigen Dahab auf der saudi-arabischen Seite. mehr…

Return to Top ▲Return to Top ▲