Kolosseum und Trajansmärkte und -forum – Was können wir von ihnen lernen?

27. November 2010 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Intelligente Gebäude

Rome Marts © seier+seier+seier

Rome Marts © seier+seier+seier

Jeder kennt sie, selbst wenn die persönliche berufliche oder private Orientierung gar nichts mit der Bauwirtschaft zu tun hat. Betrachtet man diesen Teil der Geschichte öffentlicher und gewerblicher Architektur und die sich daraus ergebende wirtschaftliche Nutzung, dann sind diese beiden Gebäudekomplexe gewissermaßen “Die Erfindung des Rads”. Seither versuchen Planer und Architekten dieses Rad immer wieder neu zu erfinden – mit übersichtlichem Erfolg. Natürlich gab und gibt es in Folge von Fortschritt und Weiterentwicklung von Baumaterialen immer wieder neue Meilensteine, aber wirkliche Neuentwicklungen gab es seither nicht mehr. Dies liegt natürlich zum einen in der Natur der Sachen, denn eine Gebäudehülle bleibt eine Gebäudehülle und diese folgt statischen Erfordernissen, die sich wiederum aus den Gesetzen der Schwerkraft ergeben. Auf der anderen Seite gelingt das viel beschworene “Think outside the box” oft nur halbherzig.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲