Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2019 in Frankreich: Die Austragungsorte

8. Juni 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paris, Sport

© 2019 FIFA Women's World Cup

© 2019 FIFA Women’s World Cup

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2019 (engl.: FIFA Women’s World Cup 2019) ist die achte Ausspielung des bedeutendsten Turniers für FrauenfußballNationalmannschaften und wird vom 7. Juni bis 7. Juli 2019 in Frankreich ausgetragen. Die 24 Nationalmannschaften spielen zunächst in der Gruppenphase in sechs Gruppen und danach im K.-o.-System gegeneinander antreten. Das Eröffnungsspiel findet in Paris statt, die Halbfinale und das Finale in Lyon. Hier sind die neun Austragungsorte:  mehr lesen…

Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

7. Juni 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Hamburg, Hotels

© J.-H. Janßen/cc-by-sa-4.0

© J.-H. Janßen/cc-by-sa-4.0

Das Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg wurde im Jahr 1909 als Grand Hotel für die Passagiere der Hamburg-Amerika-Linie eröffnet. Seit dem 4. Oktober 2010 steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Heute gehört das Hotel Atlantic zur Kempinski-Gruppe. Im Hotel Atlantic Kempinski befinden sich zurzeit nur das Atlantic Restaurant, das für seine traditionelle, heimatverbundene, speziell auch maritime Küche bekannt ist und das Grillrestaurant “Atlantic Grill and Health” in dem Gegrilltes und vegetarische und vegane Gerichte angeboten werden.  mehr lesen…

Hôtel du Cap-Eden-Roc in Cap d’Antibes

3. Juni 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Hotels

Sea water pool © John Jason Junior/cc-by-sa-3.0

Sea water pool © John Jason Junior/cc-by-sa-3.0

Das Hotel du Cap-Eden-Roc ist ein historisches Hotel am Cap d’Antibes an der Côte d’Azur. Die “Villa Soleil”, so der ursprüngliche Name des Hauses, wurde 1863 als private Residenz und Refugium für Schriftsteller unter der Federführung von Auguste de Villemessant, dem Gründer der Tageszeitung Le Figaro, fertiggestellt. Für die Baukosten in Höhe von damals 636.121,62 Franken (etwa 130.000 US-Dollar) kam ein Konsortium von lokalen französischen Geschäftsleuten und russischen Aristokraten auf, darunter die Grafen Plestcheyeff und Stroganoff sowie Fürst Soltykoff.  mehr lesen…

Hampton Court Palace in London

31. Mai 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, London, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

Hampton Court Palace © flickr.com - Duncan Harris/cc-by-2.0

Hampton Court Palace © flickr.com – Duncan Harris/cc-by-2.0

Hampton Court Palace ist ein Schloss im äußersten Südwesten Londons am linken Ufer der Themse im Stadtbezirk Richmond upon Thames. Das Schloss war von 1528 bis 1737 eine bevorzugte Residenz der englischen und britischen Könige. Ursprünglich wurde es im Tudorstil erbaut, gegen Ende des 17. Jahrhunderts und im 18. Jahrhundert wurden große Teile im Stile des englischen Barock umgebaut. Mit seinen gewaltigen Ausmaßen, seiner prächtigen Innenausstattung und seinen ausgedehnten Gärten gilt es als eines der Hauptwerke des Tudorstils und des Barocks in England. Heute gehört das Schloss Historic Royal Palaces, einer unabhängigen gemeinnützigen Organisation, die die ungenutzten königlichen Paläste betreut. Einige königliche Begünstigte bewohnen noch immer Wohnungen im Schloss, aber die königlichen Gemächer, die Küchen und weite Teile des Schlosses sowie die Gärten können besichtigt werden.  mehr lesen…

Saint-Paul-de-Vence an der Côte d’Azur

27. Mai 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Jpchevreau/cc-by-sa-4.0

© Jpchevreau/cc-by-sa-4.0

Saint-Paul-de-Vence ist eine französische Stadt mit 3500 Einwohnern im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Saint-Paul liegt im Arrondissement Grasse und gehört zum Kanton Villeneuve-Loubet. Die Kommune ist Mitglied im Gemeindeverband Sophia Antipolis.  mehr lesen…

Chagos-Archipel im Indischen Ozean

24. Mai 2019 | Author/Destination: | Rubric: Umwelt, Allgemein, Nachhaltigkeit

Cannon Point at sundown © Blaine Steinert

Cannon Point at sundown © Blaine Steinert

Der Chagos-Archipel ist eine Inselgruppe im Indischen Ozean. Er ist unter dem Namen Chagos Archipelago ein Britisches Überseegebiet, der letzte noch verbliebene Teil des Britischen Territoriums im Indischen Ozean, und dient den USA als Marine- sowie Luftwaffenstützpunkt. Die Insel Diego Garcia wurde 1966 von Großbritannien für zunächst 50 Jahre an die USA verpachtet, die dort “eine Basis mit 5000 Mann Besatzung, Langstreckenbombern, Kriegsschiffen verschiedenster Grösse, U-Booten, einem Arsenal an Nuklearwaffen und modernsten Lauschanlagen möglichst unbeobachtet betreiben” wollten. Der Pachtvertrag wurde zwischenzeitlich bis 2036 verlängert.  mehr lesen…

Galleria Umberto I in Neapel

17. Mai 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

© IlSistemone/cc-by-sa-3.0

© IlSistemone/cc-by-sa-3.0

Die Galleria Umberto I ist eine Einkaufspassage in der Altstadt Neapels. Sie ist mit einer großen Glaskuppel überdacht und liegt direkt gegenüber dem weltberühmten Opernhaus Teatro San Carlo. Die Galerie wurde in den Jahren 1887 bis 1890 nach Plänen von Emmanuele Rocco und Ernesto di Mauro erbaut und war Teil der Stadterneuerung nach der Choleraepidemie von 1884. Die Passage besteht aus zwei sich kreuzenden Armen, die mit einem tonnenförmigen Glasdach überdacht worden sind.  mehr lesen…

Fort Boyard an der französischen Westküste

15. Mai 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Patrick Despoix/cc-by-sa-4.0

© Patrick Despoix/cc-by-sa-4.0

Das Fort Boyard ist eine Festung vor der französischen Atlantikküste zwischen der Île d’Aix und der Île d’Oléron im Département Charente-Maritime. Das Fort hat einen ovalen Grundriss, es ist 61 m lang und 31 m breit. Die Mauern erheben sich bis auf eine Höhe von 20 m. Am 28. Mai 1962 wurde das Fort mit 7500 Francs zur Versteigerung ausgerufen und schließlich für 28.000 Francs von einem belgischen Zahnarzt ersteigert. Inzwischen ist es Eigentum des “Conseil général de la Charente-Maritime” (Départementrat von Charente-Maritime).  mehr lesen…

Große Markthalle in Budapest

13. Mai 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Dd-ang2s

© Dd-ang2s

Die Große Markthalle (Nagy Vásárcsarnok), offiziell Zentrale Markthalle (Központi Vásárcsarnok), auf der Pest-Seite von Ungarns Hauptstadt Budapest wurde von 1894 bis 1897 nach Plänen von Samuel Petz errichtet. Sie befindet sich im IX. Bezirk, in unmittelbarer Nähe zur Freiheitsbrücke und der Corvinus-Wirtschaftsuniversität an der Stelle, wo sich der Kiskörút (Kleiner Ring) zum Fővám tér weitet.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲