Europas Kulturhauptstädte 2011: Tallinn (Estland) und Turku (Finnland)

3. Januar 2011 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Europäische Union, Allgemein, Kulturhauptstadt Europas, UNESCO-Welterbe

© Tallinn 2011

© Tallinn 2011

Tallinn
Tallinn wurde im November 2007 neben dem finnischen Turku zu einer der Kulturhauptstädte Europas 2011 ernannt. Unter dem Motto “Geschichten von der Meeresküste” werden 2011 zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und Festivals stattfinden, darunter die “Tallinner Meerestage”, die die Stadt wieder dem Meer näherbringen sollen. Etwa ein Dutzend architektonischer Installationen sollen im Stadtraum errichtet werden.  mehr lesen…

Lyon, Stadt des Gaumens

16. Dezember 2010 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Lyon Panorama © Elwood J. Blues

Lyon Panorama © Elwood J. Blues

Mit 466.400 Einwohnern ist Lyon nach Paris und Marseille die drittgrößte Stadt Frankreichs. Zählt man das Umland hinzu, ist die Metropole in Mittelfrankreich mit 1.3 Millionen Menschen im Ballungsraum die zweitgrößte Stadt des Landes. Wirtschaftlich ist Lyon ein wichtiges Zentrum für Banken und den chemischen, pharmazeutischen und Biotech-Industrien. Die Stadt verfügt über eine bedeutende Software-Industrie mit besonderem Schwerpunkt auf Video-Spielen und hat sich in den letzten Jahren auf den wachsenden, lokalen Start-up-Sektor konzentriert. Lyon beherbergt die internationalen Hauptsitze von Interpol, Euronews und der International Agency for Research on Cancer.  mehr lesen…

Malmö, Schwedens Tor zum Kontinent

15. Dezember 2010 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Malmö Collage © Twowells

Malmö Collage © Twowells

Malmö ist eine Großstadt in der historischen schwedischen Provinz Schonen (Skåne) und Hauptstadt der heutigen Provinz Skåne län sowie Hauptort der Gemeinde Malmö. Sie ist nach Stockholm und Göteborg mit 630.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Schwedens und hat einen eigenen Strand. In den letzten zehn Jahren hat Malmö einen einschneidenden, postindustriellen Wandel durchgemacht. Die kosmopolitische Stadt hat sich ihr Ufer “zurückerobert”, an dem ein neues, lebendiges Stadtviertel mit interessanter Architektur entstanden ist. Eine weitere, radikale Veränderung hat sich durch die gewaltige Öresundbrücke ergeben, die 2000 eingeweiht wurde und über die man in gerade einmal 20 Minuten von Malmö in die dänische Hauptstadt Kopenhagen gelangt. Die Region bildet nun ein zusammenhängendes metropolitisches Gebiet, eine der expansivsten, aufregendsten und dynamischsten Regionen Nordeuropas.  mehr lesen…

Luxemburg, Gibraltar des Nordens

13. Dezember 2010 | Author/Destination: | Rubric: Europäische Union, Allgemein, Kulturhauptstadt Europas

Luxembourg Fortress from Adolphe Bridge © Cayambe

Luxembourg Fortress from Adolphe Bridge © Cayambe

Die Festung von Luxemburg ist ein wahres Meisterstück europäischer Militärarchitektur. Viele Male hat sie im Laufe ihrer Geschichte den Besitzer gewechselt. Italienische, spanische, belgische, französische, österreichische, holländische und preußische Baumeister haben an der schrittweisen Erweiterung der Festungsbauten dieser Wehranlage mitgewirkt. Ihre Arbeit hat die Zeit überdauert und genießt noch immer hohes Ansehen! Seit 1994 zählen die Festungen und das Altstadtviertel zum Weltkulturerbe der UNESCO.  mehr lesen…

Limerick am Shannon in Irland

30. November 2010 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Shannon and St. John's Castle © fitm

Shannon and St. John’s Castle © fitm

Limerick ist die Hauptstadt der Grafschaft Limerick in der Provinz Munster (Irland) im Südwesten der Republik Irland und hat 53.000 Einwohner. Sie ist historisches Zentrum der Region und in einigen Bereichen Zentrum für den Westen Irlands, insbesondere was den Tourismus an der Küste betrifft. Limerick ist ein guter Start- und Endpunkt für die Erkundung des in weiten Teilen ausgewiesenen Nationalparks, die sich südlich ausbreiten und denen Irland den Beinamen “Grüne Insel” verdankt. Besucher sollten die richtige Jahreszeit erwischen, denn in diesem Teil Irlands kann es jahreszeitlich bedingt in unfassbaren Mengen regnen, wobei das Klima insgesamt eher mild ist. Der größte Fluss Irlands, der Shannon, durchfließt die Stadt und mündet hinter Limerick als Shannon Estuary in den Atlantik. Über den Regionalflughafen erfolgt die Anbindung an Dublin. Wer auf dem Weg von/nach Dublin mehr von Land und Leuten sehen möchte, kann sich per Überlandbus fortbewegen. Die Fahrt mit dem eigenen Pkw oder Leihwagen wird leicht zum Abenteuer. In den Sommermonaten bietet die Region um Limerick ideales Terrain für Motorradfahrer, die “Bed&Breakfast”-Herbergen bevorzugen. So lässt sich die Ursprünglichkeit in dieser Region Irlands am besten und im wahrsten Sinne erfahren. Limerick ist, trotz der übersichtlichen Größe, die “zweite Hauptstadt” Irlands und im Gegensatz zu Dublin die deutlich ruhigere Vertreterin. Die Geschichte der Stadt geht auf eine Wikingersiedlung zurück, übrigens den einzigen ausländischen Kräften, denen es jemals gelang in Irland längerfristig Fuss zu fassen.  mehr lesen…

Salzburg, die Festspielstadt

27. November 2010 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, UNESCO-Welterbe

City Centre Salzburger © Thomas Pintaric

City Centre Salzburger © Thomas Pintaric

Salzburg ist mit knapp 150.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Österreichs. Sie ist gleichzeitig die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes. Seit 1996 ist die Altstadt auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbe. Heute ist Salzburg ein bedeutender Messe- und Kongressstandort mit vielen Handels- und Dienstleistungsbetrieben sowie einem leistungsfähigen Tourismusbereich. Daneben ist die Stadt durch die Salzburger Festspiele international bedeutsam, was ihr den weiteren Beinamen “Festspielstadt” einbrachte. Weitere Fakten finden Sie hier: Wikipedia Salzburg.  mehr lesen…

Utrecht, die Industrie- und Universitätsstadt

24. November 2010 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Nachhaltigkeit

Canals © Diliff

Canals © Diliff

Wer den Altstadtbereich von Utrecht erreicht, fragt sich unweigerlich: “Wieso habe ich hier eigentlich nicht studiert?”. Die Universität, mit ihren zahlreichen auch international anerkannten Fakultäten, lädt geradezu dazu ein. Utrecht ist zweifellos eines der Poster-Girls unter den holländischen Orten, die jedes Klischee und jede Erwartung, die man an einen Ort in den Niederlanden haben könnte, erfüllt. Egal ob Windmühlen, Grachten, Gewächshäuser, Coffee Shops, windschiefe Häuser, schmale Gassen, kleine Wochenmärkte, romantische Plätze und Orte, vitales Nachtleben auf der einen Seite, oder auf der anderen Seite geschäftiges Treiben in der Innenstadt, Studenten aus aller Welt und internationaler Einzelhandel – hier findet man es und alles rund um den Dom angeordnet, der gleichzeitig guter Orientierungspunkt für den ersten Besuch ist. Ein ganz anderes Bild ergibt sich, wenn man den Altstadtbereich verlässt. Hier stellt sich Utrecht als Industriestandort dar und erfüllt auch die Erwartungen, die man an solche Quartiere hat.  mehr lesen…

Lissabon, die weiße Stadt

23. November 2010 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Europäische Union, Allgemein, Kulturhauptstadt Europas

© Stefan Didam-Schmallenberg

© Stefan Didam-Schmallenberg

Nirgendwo in Portugal wird man so eindrucksvoll an die große Seefahrer-Tradition und den einstigen Reichtum der Kolonialmacht erinnert, wie in dessen Hauptstadt. Es scheint, als atmet man überall Geschichte und sieht auch mit ungeübtem Auge “Hier war einmal Macht und Geld zu Hause!”. Vieles ist gut erhalten, ganz besonders der Stolz der Bewohner. Lissabon ist dabei eine der ruhigeren, aber dennoch pulsierenden europäischen Metropolen mit dem typischen südeuropäischen Lebensstil, die sich viel Ursprünglichkeit erhalten konnte, ohne dabei den Anschluss an die Neuzeit zu verpassen. Den Beinamen “Die weiße Stadt” verdankt Lissabon den malerischen weißen Wohnhäusern, historischen Gebäuden und Palästen.  mehr lesen…

Nachhaltiges Leben in den Alpen

23. November 2010 | Author/Destination: | Rubric: Umwelt, Allgemein

© Thomas AMBLARD

© Thomas AMBLARD

Die meisten von uns verbinden mit den Alpen romantische Berghütten, idyllische Täler, kleine Dörfer, die sich in die Landschaften einschmiegen, aber natürlich auch Wintersport, Tourismus, Alphörner, Tour de France und wunderbare Vielfalt, Artenreichtum und Ursprünglichkeit, Ruhe und Gelassenheit. Der Tourismus, den man als Außenstehender unweigerlich mit den Alpen verbindet, macht aber tatsächlich nur 3 – 4% des tatsächlichen Lebens in den Alpen aus. Das die Bewohnerzahlen der kleinen Orte dramatisch rückläufig sind, die Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen ebenfalls und die Alpenbewohner vor großen Herausforderungen stehen, ist vielen nicht bekannt. Was ist zu tun, um die betreffenden Regionen in Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Slowenien nicht nur als Transit-Regionen im Nord-Süd-Verkehr zu nutzen und so zu entvölkern, sondern vielmehr die Ursprünglichkeit zu bewahren und zurück zu erobern? Laut Studien ist für eine nachhaltige und gesunde Dorfentwicklung eine Mindestzahl von 700 Einwohnern notwendig, damit sich der Betrieb einer Gastwirtschaft, eines Lebensmittelladens und die Ansiedlung eines Arztes rechnet. Die meisten Dorfgemeinschaften erreichen diese Einwohnerzahlen allerdings nicht mehr. Hier sind vor allem kreative, lokale oder regionale Konzepte gefragt.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲