Reisterrassen von Banaue auf den Philippinen

28. Oktober 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

© panoramio.com - gbuschner/cc-by-sa-3.0

© panoramio.com – gbuschner/cc-by-sa-3.0

Die Reisterrassen von Banaue sind eine bedeutende Sehenswürdigkeit der Philippinen. Die Reisterrassen zählen zusammen mit vier weiteren Anlagen seit 1995 zum UNESCOWeltkulturerbe und wurden im gleichen Jahr von der American Society of Civil Engineers in die List of International Historic Civil Engineering Landmarks aufgenommen.  mehr lesen…

Themenwoche Tibet – Lhasa

26. Oktober 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Potala Palace © flickr.com - Christopher Michel/cc-by-2.0

Potala Palace © flickr.com – Christopher Michel/cc-by-2.0

Lhasa ist die Hauptstadt des Autonomen Gebiets Tibet. Sie liegt in einem Hochgebirgstal und wurde bei einem Tempel begründet. Noch heute hat sie große religiöse Bedeutung und beherbergt viele Mönche. Eine wichtige Sehenswürdigkeit ist der Potala-Palast, der ehemalige Palast des Dalai Lama.  mehr lesen…

Themenwoche Tibet – Gyantse

25. Oktober 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Old Gyantse and Palcho Monastery © Antoine Taveneaux/cc-by-sa-3.0

Old Gyantse and Palcho Monastery © Antoine Taveneaux/cc-by-sa-3.0

Gyangzê ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Xigazê im Autonomen Gebiet Tibet. Er hat eine Fläche von 3.859 km² und rund 60.000 Einwohner. Sein Verwaltungssitz, die Großgemeinde Gyangzê, ist der viertgrößte Ort Tibets nach Lhasa, Samzhubzê und Chengguan und liegt 3977 m über dem Meeresspiegel am Friendship Highway, der Kathmandu in Nepal mit Lhasa, der Hauptstadt von Tibet, verbindet.  mehr lesen…

Themenwoche Tibet – Yamdrok-See

24. Oktober 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© flickr.com - Laika ac/cc-by-sa-2.0

© flickr.com – Laika ac/cc-by-sa-2.0

Der Yamzhog Yumco (Yamdrok Tso oder Yardrog Yutsho) ist ein See im Kreis Nagarzê im Regierungsbezirk Shannan des Autonomen Gebiets Tibet der Volksrepublik China.  mehr lesen…

Themenwoche Tibet – Dharamsala

23. Oktober 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Parliament of the Central Tibetan Administration © Bernard Gagnon/cc-by-sa-4.0

Parliament of the Central Tibetan Administration © Bernard Gagnon/cc-by-sa-4.0

Dharamsala (wörtlich: Haus des Dharma, d.h. Pilgerherberge) ist eine Stadt im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh im Distrikt Kangra, dessen Verwaltungssitz sie seit 1852 ist. Die Stadt hat eine Fläche von 29 km² und hatte beim Zensus 2011 22.579 Einwohner. Einschließlich Vororten liegt die Einwohnerzahl bei 30.764. Dharamsala liegt am Fuße der Dhauladhar, der ersten hohen Himalaya-Kette. Die Stadt wurde 1848 von England annektiert, und ein Jahr später wurde eine Garnison gegründet. Auf der ersten Hügelkette errichteten die Briten einen Bergort (“Hill Station“) als Sommerresidenz (McLeod Ganj).  mehr lesen…

Themenwoche Tibet – Xigazê

22. Oktober 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Shigatse Fortress © Antoine Taveneaux/cc-by-sa-4.0

Shigatse Fortress © Antoine Taveneaux/cc-by-sa-4.0

Xigazê (Shigatse) ist seit dem 26. Juni 2014 neben Lhasa die zweite bezirksfreie Stadt im Autonomen Gebiet Tibet. Sie ging aus dem ehemaligen Regierungsbezirk Xigazê hervor. Im Westen der Stadt liegt die große Klosteranlage von Trashilhünpo, die während der Kulturrevolution zerstört und ab den 80er Jahren langsam wieder aufgebaut wurde.  mehr lesen…

Themenwoche Tibet

21. Oktober 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen, UNESCO-Welterbe

Putuo Zongcheng Temple © Gisling/cc-by-sa-4.0

Putuo Zongcheng Temple © Gisling/cc-by-sa-4.0

Tibet ist ein ausgedehntes Hochland in Zentralasien, das oft als Dach der Welt bezeichnet wird. Abgeschieden durch das Himalaya-Gebirge am Südrand hat Tibet eine eigenständige Kultur und schon vor dem 7. Jahrhundert auch eigenständige Staaten (Shangshung, Tubo) herausgebildet, die sich über Teile des Hochlands erstreckten. Mitte des 13. Jahrhunderts geriet Tibet durch die mongolische Herrschaft in den Einzugsbereich des chinesischen Vielvölkerstaates. Tibet besaß bis ins 20. Jahrhundert hinein ein eigenes Staatswesen. Die gegenwärtige Zugehörigkeit Tibets zur Volksrepublik China ist völkerrechtlich umstritten (Tibets Status). Seit 1959 besteht eine Tibetische Exilregierung, die international nicht anerkannt ist, aber von vielen Ländern unterstützt wird.  mehr lesen…

Themenwoche Nepal – Kathmandu

28. September 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Hotel Shanker © Super cool75/cc-by-3.0

Hotel Shanker © Super cool75/cc-by-3.0

Kathmandu ist die Hauptstadt des Staates Nepal. Mit ca. einer Million Einwohnern ist sie die größte Stadt des Landes und zudem Sitz der Südasiatischen Vereinigung für regionale Kooperation. Kathmandu liegt im Zentrum des dicht besiedelten Kathmandutales, einem in 1300 m Höhe liegenden Talkessel von etwa 30 km Durchmesser. Mit den benachbarten größeren Städten im Tal, Lalitpur (Patan), Bhaktapur, Madhyapur Thimi, Kirtipur und zahlreichen kleineren Städten und Gemeinden bildet es einen Ballungsraum von rund 2,5 Millionen Einwohnern.  mehr lesen…

Themenwoche Nepal – Bhaktapur

27. September 2019 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, UNESCO-Welterbe

Early morning view of Durbar Square © Bikrampratapsingh/cc-by-sa-4.0

Early morning view of Durbar Square © Bikrampratapsingh/cc-by-sa-4.0

Bhaktapur oder Khwopa ist neben Kathmandu und Lalitpur mit über 81.000 Einwohnern die dritte und kleinste der Königsstädte des Kathmandutals in Nepal. Bhaktapur befindet sich im Zentrum Nepals, 16 Kilometer östlich von Kathmandu und ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Distrikts, des kleinsten der 75 Distrikte des Landes sowie der Bagmati-Zone. Das Stadtgebiet liegt auf einer Höhe zwischen 1341 und. Bhaktapur wird nach Norden vom Fluss Manohara begrenzt, nach Osten vom Berg Mahadev Pokhari, nach Süden vom Berg Suryavinayak und nach Westen ebenfalls durch den Fluss Manohara und später durch den Fluss Durge. Die Stadt selbst liegt nördlich des Flusses Hanumante Khola, der nach dem Affengott Hanuman benannt ist. Dieser soll, nach einer Episode aus dem Ramayana-Zyklus, an dem Fluss zum Trinken pausiert haben, als er von einer Reise zum Himalaya zurückkam, um Heilkräuter zur Rettung von Ramas Bruder zu sammeln.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲