Augusta National Golf Club in Georgia

Montag, 07. Januar 2019 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Sport, Veranstaltungen

Masters Tournament logo made of flowers © flickr.com - pocketwiley/cc-by-2.0

Masters Tournament logo made of flowers © flickr.com – pocketwiley/cc-by-2.0

Der Augusta National Golf Club in Augusta in Georgia ist ein berühmter US-amerikanischer Golfclub. Er veranstaltet jährlich das Masters-Turnier auf dem clubeigenen Golfplatz (Augusta National). Der Golfclub wurde im Dezember 1932 gegründet und entwickelte sich im Lauf der Zeit zu einem sehr exklusiven, privaten Golfclub.

Das beim Masters traditionell an den Gewinner verliehene „Green Jacket“, ein grünes Sakko, führte man erstmals 1937 ein. Die Clubmitglieder sollten es während des Masters-Turniers tragen, damit die Zuschauer schnell einen Ansprechpartner identifizieren konnten, falls sie eine Frage hatten. Seit 1949 erhält der Gewinner des Turniers ein Green Jacket, das in diesem Fall dann nicht für eine reguläre Clubmitgliedschaft mit allen Rechten und Pflichten steht. 1958 wurde ein zusätzlicher Par-3-Platz angelegt. 1990 wurde der erste schwarze Amerikaner als Mitglied aufgenommen. Die bisherigen Vorsitzenden des Clubs sind Clifford Roberts (1934–1976), William Lane (1976–1980), Hord Hardin (1980–1991), Jack Stephens (1991–1998), William “Hootie” Johnson (1998–2006) und William Porter “Billy” Payne (seit 2006).

Offizielle Informationen über den Golfclub gibt es praktisch keine, insbesondere die Mitglieder werden konsequent abgeschirmt. Als widerlegt gilt jedoch, dass alle oder zumindest alle republikanischen US-Präsidenten Mitglied waren bzw. sind. Einzig der passionierte Golfer Dwight D. Eisenhower, nach dem einige Landmarken auf dem Platz benannt sind, ist gesichert. In einer Mitgliederliste, die 2002 von USA Today veröffentlicht wurde, finden sich jedoch durchaus bekannte Politiker (George Shultz) und viele prominente Unternehmer und Manager (Jack Welch, Warren Buffett, William C. Ford, Lou Gerstner). Angeblich wurde die Mitgliedschaft auch dem mexikanischstämmigen Golfchampion Lee Trevino angeboten, der jedoch mit der Begründung ablehnte, er fühle sich in einer weißen, südstaatlich geprägten Organisation unwohl. Die Einladung zum Masters 1970 und 1971 schlug er jedenfalls aus. Zu jedem Zeitpunkt soll der Augusta National Golf Club ungefähr 300 Mitglieder haben, die zwischen 25.000 $ und 50.000 $ jährlich für das Privileg bezahlen. Von einem offiziellen Aufnahme- oder Bewerbungsprozess ist nichts bekannt, allgemein wird davon ausgegangen, dass die Mitgliedschaft nur durch eine Einladung von Seiten des Clubs zustande kommen kann. Eine oft zitierte Legende besagt, eine solche Einladung werde nicht durch einen Telefonanruf oder Brief übermittelt, sondern durch das kommentarlose Zusenden der Rechnung über den Mitgliedsbeitrag. Zahle der Empfänger, so sei er lebenslang aufgenommen, er erhalte jedoch kein offizielles Dokument darüber. Zahle er nicht, so erhalte er keine weiteren Rechnungen, da der Club dann davon ausgehe, es bestehe kein Interesse.

12th hole at Augusta National Golf Club by Jason Denaro © Reheinrich 2006 Masters Tournament © flickr.com - pocketwiley/cc-by-2.0 Eisenhower Tree © flickr.com - Shannon/cc-by-sa-2.0 Hole 10 (Camellia) © Mbrooks Masters Tournament logo made of flowers © flickr.com - pocketwiley/cc-by-2.0
<
>
Masters Tournament logo made of flowers © flickr.com - pocketwiley/cc-by-2.0
Zwar dürfen Frauen als Gäste eines Mitglieds auf dem Golfplatz spielen und laut offizieller Verlautbarung des Vorsitzenden Johnson gibt es auch keine clubinterne Regel, die die Aufnahme von Frauen verbietet, dennoch wurde bisher noch keine Frau tatsächlich eingeladen Mitglied zu werden. Diesen Umstand nahm Martha Burk, die Vorsitzende der Frauenrechtsorganisation NOW, im Jahr 2002 zum Anlass eine nationale Protestkampagne gegen die von ihr als diskriminierend angesehene Politik des Clubs zu starten. Sie schrieb offene Briefe an prominente Mitglieder, insbesondere Politiker, die zur Wiederwahl standen, und forderte sie auf Stellung zu dieser Praxis zu beziehen. Außerdem organisierte sie eine Protestkundgebung in der Masters-Woche 2003 und übte Druck auf die Werbepartner des Turniers aus. Der Standpunkt des Clubs wurde vertreten durch den Vorsitzenden William “Hootie” Johnson. Er gab zu Protokoll, dass der Augusta National Golf Club eine rein private Organisation sei, die das Recht habe selbst zu entscheiden, wen sie als Mitglied aufnehme. Es gebe keine grundsätzlichen Bedenken gegen Frauen, jedoch lasse sich der Club nicht durch Außenstehende erpressen. Der öffentliche Druck führte am Ende zu einem Rückzug der Sponsoren des Masters, so dass die TV-Übertragung in den Jahren 2003 und 2004 ohne Werbeunterbrechung lief. Den erheblichen Rückgang der Einnahmen konnte der Club zwar verschmerzen, jedoch schrieben sich die Frauenrechtlerinnen dies als Erfolg auf die Fahne. Am 20. August 2012 nahm der ANGC erstmals in seiner Geschichte zwei Frauen als Mitglieder auf. Dabei handelt es sich um die ehemalige US-Außenministerin Condoleezza Rice und die Unternehmerin Darla Moore.

Die “Magnolia Lane” ist die etwa 300 Meter lange Straße, die das Tor mit dem Clubhaus verbindet. Sie erhielt ihren Namen von 61 großen Magnolien (angelegt in den 1850ern), die sie links und rechts säumen. Am Ende der Magnolia Lane befindet sich der “Founder’s Circle” mit Gedenktafeln für die beiden Gründer Bobby Jones und Clifford Roberts. Auf der anderen Seite des Clubhauses steht der “Big Oak Tree”, eine etwa 150 Jahre alte Eiche, die während des Masters-Turniers ein beliebter Treffpunkt ist. Im Clubhaus selbst befindet sich das “Crow’s Nest”, ein Raum direkt unter der Kuppel, der Platz für bis zu fünf Gäste bietet. Während des Masters dürfen die teilnehmenden Amateure hier logieren.

Lesen Sie mehr auf Augusta National Golf Club, The Augusta Chronicle tournament coverage and information und Wikipedia Augusta National Golf Club (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.







Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Schloss Blenheim in der Grafschaft Oxfordshire

Schloss Blenheim in der Grafschaft Oxfordshire

[caption id="attachment_154240" align="aligncenter" width="590"] © gailf548[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schloss Blenheim, das "größte je gebaute Kriegsdenkmal", ist auch das größte Privathaus in England. Blenheim Palace bei Woodstock in der Grafschaft Oxfordshire gehört zu den größten und bekanntesten Schlössern Englands. Es wurde für John Churchill, 1. Duke of Marlborough während der Regierung von Königin Anne als Belohnung für seine militärischen Erfolge im Spanischen Erbfolgekrieg (Sieg bei der Schlacht von Höch...

Governors Island

Governors Island

[caption id="attachment_24471" align="aligncenter" width="590"] Governors Island plan © United States Government[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Governors Island ist eine rund 70 Hektar große Insel in der Upper New York Bay, einer Atlantikbucht, die den Kern des Naturhafens vor der Südspitze Manhattans im US-Bundesstaat New York bildet. Der Buttermilk Channel, ein etwa 400 Meter breiter Kanal, trennt die Insel vom Stadtteil Red Hook in Brooklyn. Von 1776 bis 1997 dienten auf der Insel errichtete Gebäudekomplexe als Stütz...

Palermo auf Sizilien

Palermo auf Sizilien

[caption id="attachment_150167" align="aligncenter" width="590"] Collage Palermo © DanieleDF1995[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Palermo ist die Hauptstadt der Autonomen Region Sizilien und der Provinz Palermo. Sie liegt an einer Bucht an der Nordküste Siziliens. Im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet, erlebte die Stadt vor allem unter der Vorherrschaft der Araber sowie der Normannen und der Staufer eine Blütezeit. Heute ist Palermo mit 660.000 Einwohnern Italiens fünftgrößte Stadt und das politische sowie kulturelle Zentrum Sizi...

Genf, Hauptstadt des Friedens

Genf, Hauptstadt des Friedens

[caption id="attachment_148933" align="aligncenter" width="590"] United Nations © Henry Mühlpfordt[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Eingebettet zwischen nahen Alpengipfeln und dem Hügelzug des Juras liegt die französischsprachige Stadt Genf in der Bucht, wo die Rhone den Genfersee verlässt. "Hauptstadt des Friedens" wird der europäische Sitz der UNO und Hauptsitz des Roten Kreuzes genannt, mit seiner humanitären Tradition und dem weltstädtischen Flair. Das Symbol der "kleinsten Metropole der Welt" ist der Jet d’eau, ...

Cádiz in Andalusien

Cádiz in Andalusien

[caption id="attachment_152654" align="aligncenter" width="590"] Cadiz Palace - City Hall © Falkue[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cádiz ist die Hauptstadt der Provinz Cádiz in der Autonomen Region Andalusien in Süd-Spanien mit 125.000 Einwohnern. Die Stadt erhebt sich auf einer Landzunge, die in die Bucht von Cádiz vorspringt. Diese ist ein kleiner Teil des Golfs von Cádiz. Die Altstadt mit den Vierteln (span. barrios) El Pópulo, La Viña und Santa María steht in starkem Kontrast zu den Hochhäusern der modernen Neus...

Das Katharinenkloster am Berg Sinai

Das Katharinenkloster am Berg Sinai

[caption id="attachment_170987" align="aligncenter" width="590"] Saint Catherine's Monastery in front of Mount Sinai © flickr.com - Joonas Plaan/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das heute griechisch-orthodoxe Katharinenkloster im Sinai in Ägypten wurde zwischen 548 und 565 gegründet und ist das älteste immer noch bewohnte Kloster des Christentums. Es liegt am Fuße des Berges Sinai (Mosesberg). Dort befand sich nach der Überlieferung der brennende Dornbusch, in dem sich Gott Mose offenbarte; hier sollen auch die der Leg...

Return to Top ▲Return to Top ▲
St. Lucie River and Stuart from Sewall's Point © DannyCush
Treasure Coast in Florida

Als Treasure Coast wird ein Küstenstreifen an der Ostküste des US-Bundesstaates Florida bezeichnet. Das Gebiet umfasst die Countys Indian River,...

© Anna Saini/cc-by-sa-4.0
Wiener Burgtheater

Das Burgtheater in Wien ist ein Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie-Française...

© flickr.com - Jorge Láscar/cc-by-2.0
Die Galeone Vasa

Die Vasa war eine schwedische Galeone, die zu den größten und am stärksten bewaffneten Kriegsschiffen ihrer Zeit zählte. Bereits zu...

Schließen