Athen, die bedeutendste Metropole Südosteuropas

Samstag, 19. Februar 2011 - 15:59 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Europäische Union, Allgemein, Kulturhauptstadt Europas, UNESCO-Welterbe
Lesedauer:  4 Minuten

Academy of Athens © Olavfin

Academy of Athens © Olavfin

Die Stadt Athen ist die Hauptstadt Griechenlands. Sie wurde vor etwa 5000 Jahren besiedelt. Athen ist die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes. Die Gemeinde Athen im Zentrum des Ballungsraums Athen-Piräus ist dabei relativ klein. Athen im weiteren Sinne umfasst das Gebiet der Regionalbezirke Athen-Zentrum, Athen-Nord, Athen-Süd, Athen-West und einiger umliegender Vororte mit zusammen 4,0 Mio. Einwohnern. Als kulturelles, historisches und wirtschaftliches Zentrum Griechenlands ist Athen auch die bedeutendste Metropole Südosteuropas. Der Flughafen ist der wichtigste des Landes, während große Häfen sich auswärts in Piräus und Rafina befinden, wo auch der Schiffsverkehr zu den zahllosen griechischen Inseln abgefertigt wird. Im Schienenverkehr hat Athen im Gegensatz zur zweitgrößten Stadt Thessaloniki nur regionale Bedeutung.

Die Stadt ist seit etwa 5000 Jahren kontinuierlich besiedelt und damit eine der ältesten Siedlungen und Städte Europas. 1985 wurde Athen erste Kulturhauptstadt Europas. In die Liste des Weltkulturerbe der UNESCO wurde 1987 die Akropolis und 1990 das Kloster Daphni aufgenommen. Athen war in der klassischen Zeit Ort der attischen Polis. Die in dieser Zeit (5. Jhd. v. Chr.) entstandene attische Demokratie ist in universalgeschichtlicher Sicht die frühe Vorläuferin einer auf das Prinzip der Volkssouveränität gegründeten politischen Ordnung. Als Metropole hat Athen ein reiches Kulturangebot, das seine Fortsetzung in dem für Griechenland typischen Nachtleben findet. Athen verfügt neben dem staatlichen Nationaltheater über eine große Anzahl von Theatern, die privat betrieben werden und sich ausschließlich über Sponsoren und Eintrittsgeldern finanzieren.

Hellenic Parliament © Orlovic Kifissias Avenue © Barcex Kolonaki © Giorgoos Mount Lycabettus © Barcex Museum of the City of Athens © Hoverfish National Archaeological Museum of Athens © Lucretius National Library of Greece © Dimboukas Old Greek Parliament - National Historical Museum © Badseed Panoramic view of Athens © Jay Galvin Theatre of Herodes © Юкатан Academy of Athens © Olavfin Acropolis from a top Philopappos Hill © ccarlstead Acropolis Panorama © Demos Athens Montage © Dimboukas
<
>
Old Greek Parliament - National Historical Museum © Badseed
Die Architektur des 19. Jahrhunderts war in Athen weitestgehend vom Klassizismus und der Restauration des griechischen Staates geprägt; dies setzte sich bis in die ersten Jahre des 20. Jahrhunderts fort. Um so radikaler war die frühe griechische Moderne. Getrieben von der Wohnungsnot nach der Vertreibung von Griechen aus der Türkei 1921 setzte eine erneute rege Bautätigkeit ein. Die Charta von Athen, das Manifest der modernen Architektur, wurde 1933 unterzeichnet. Seit den 1980er Jahren wurden wichtige Bauten des Verkehrs und der Infrastruktur realisiert, darunter der Athens Olympic Sports Complex, von Santiago Calatrava oder das Neues Akropolis-Museum von Bernard Tschumi, 2001–2007 (Eröffnung 2009). Zu nennen sind auch die zahlreichen U-Bahn-Stationen und damit verbundene Bauten wie die Fußgängerbrücke an der Station Katechaki von Santiago Calatrava. Allgemein ist der Bau von Landmarken oder auffälligen Solitärgebäuden nicht erlaubt, um die herausragende Stellung der Akropolis im Stadtbild von Athen nicht zu gefährden. Wenige Ausnahmen wurden während der Zeit der Junta gewährt, aber auch nur relativ weit vom Zentrum. Zu den Ausnahmen gehören der Athens Tower oder das President Hotel im Stadtteil Ambelokipi.

Die Haupteinnahmequellen der griechischen Wirtschaft sind die Schifffahrt, der Tourismus, die Textil- und Pharmaindustrie. Die Bedeutung als Industriestadt hat Athen weitestgehend verloren, weil es in den letzten Jahren immer weniger Einnahmen durch die Textilindustrie gemacht hat. Dagegen nahmen sie aber mit der Pharmaindustrie wieder zu. 50 Prozent der Industrieunternehmen haben ihren Sitz über ganz Athen verteilt. Der Handel zwischen den Ländern China, Griechenland und Deutschland wurde fair aufgeteilt. Die chinesischen Waren kommen auf Containerschiffen nach Griechenland und von da aus mit dem Flugzeug oder Zug nach Deutschland.

Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Lesen Sie mehr auf Stadt Athen, City Guide, WikiTravel Athen und Wikipedia Athen. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Tortola in der Karibik

Tortola in der Karibik

[caption id="attachment_154042" align="aligncenter" width="590"] Road Town © Henry A-W/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tortola ist die größte Insel der Britischen Jungferninseln. Sie ist etwa 19 Kilometer lang und fünf Kilometer breit. Die meisten der 14.000 Einwohner leben in der Hauptstadt Road Town, die über einen internationalen Flughafen verfügt. Die höchste Erhebung des Archipels ist der Mount Sage mit 543 m. Ein Großteil dessen Waldlandes als Naturschutzgebiet deklariert ist, das mit gut angelegten Wanderw...

[ read more ]

Themenwoche Gascogne

Themenwoche Gascogne

[caption id="attachment_151937" align="aligncenter" width="590"] Château de Castelmore in Lupiac, birthplace of Comte d’Artagnan © Jibi44/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Gascogne ist eine historische Provinz im Südwesten Frankreichs. Die einheimische Sprache der Gascogne ist das Gaskognische, eine Unterart des Okzitanischen. Die Gascogne wurde in der Antike von den Aquitaniern bewohnt, die im Gegensatz zu den übrigen Bewohnern Galliens nicht Keltisch, sondern vermutlich eine mit dem Baskischen verwandte Sprache sp...

[ read more ]

Das russische Segelschulschiff Krusenstern

Das russische Segelschulschiff Krusenstern

[caption id="attachment_152997" align="aligncenter" width="590"] Sail Amsterdam 2005 © Dirk van der Made[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das russische Segelschulschiff Krusenstern ist eine Viermaststahlbark, die heute nach dem deutsch-baltischen Kapitän und russischen Admiral Adam Johann von Krusenstern benannt ist. Heimathafen des Windjammers ist Kaliningrad. Die Krusenstern ist als einziger der berühmten Flying-P-Liner, der Flotte der Reederei F. Laeisz, noch heute im Einsatz auf See. Das Schiff wurde 1926 auf der Joh. C...

[ read more ]

Mobile in Alabama

Mobile in Alabama

[caption id="attachment_151344" align="aligncenter" width="590"] Downtown Mobile © Altairisfar[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Mobile ist der Verwaltungssitz vom Mobile County im US-Bundesstaat Alabama. Es liegt an der Mündung des Mobile River in die Mobile Bay und ist die größte Hafenstadt Alabamas. Sowohl der Name des Countys, des Flusses, der Bucht als auch der Stadt leiten sich von Fort Louis de la Mobile ab, einer französischen Festung, gegründet im Jahre 1702 (nahe dem heutigen Axis (Alabama)). Es wird angenommen, dass da...

[ read more ]

Vimmerby, Astrid Lindgrens Welt

Vimmerby, Astrid Lindgrens Welt

[caption id="attachment_151098" align="aligncenter" width="590"] © Rotsee/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Vimmerby ist eine Ortschaft mit 8.000 Einwohnern in der südschwedischen Provinz Kalmar län und der historischen Provinz Småland. Vimmerby ist Hauptort der gleichnamigen Gemeinde. Der Fluss Stångån durchfließt den Ort. Im Mittelalter wurde Vimmerby mehrmals abgebrannt und verwüstet. 1192 wurde die Stadt zum dritten Mal von Dänen in Brand gesteckt und 1454 verwüstete Christian I. von Dänemark die Sta...

[ read more ]

Arche Noah mit Plastiktieren

Arche Noah mit Plastiktieren

[caption id="attachment_152971" align="aligncenter" width="590"] © arkvannoach.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Niederländer baut Schiff in biblischen Dimensionen nach / Als schwimmendes Museum soll es bis nach London fahren. Alles begann mit einem Alptraum: Im Schlaf sah Johan Huibers, wie die Nordsee die Niederlande überschwemmte. "Am nächsten Tag kaufte ich mir ein Buch über Noahs Arche", sagt der 52-Jährige. So wurde die Idee geboren, das biblische Schiff nachzubauen. Das war vor knapp 20 Jahren. Jetzt ist das...

[ read more ]

Der St George Wharf Tower in London

Der St George Wharf Tower in London

[caption id="attachment_153883" align="aligncenter" width="590"] July 2013 © Will Fox/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der St George Wharf Tower ist ein im Bau befindlicher Wolkenkratzer in Vauxhall im Borough of Lambeth an der Themse, der nach seiner Fertigstellung das höchste Wohngebäude Londons ist. Auf der Spitze des Gebäudes wird eine Windkraftanlage installiert, womit die Beleuchtung gespeist werden soll. Mittels einer Wärmepumpe erfolgt die Beheizung. Eine Dreifachverglasung minimiert den Wärmeverlust...

[ read more ]

The Churchill Arms in London

The Churchill Arms in London

[caption id="attachment_220049" align="aligncenter" width="590"] © CVB/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Beitrag anhören"]Das Churchill Arms ist ein Gasthaus in der Kensington Church Street 119, Ecke Campden Street, Notting Hill, London. Auf dem Gelände gibt es mindestens seit dem späten neunzehnten Jahrhundert eine Kneipe. Früher als "Kirche-auf-dem-Hügel" bekannt, erhielt das Pub den heutigen Namen nach dem Zweiten Weltkrieg. Es ist bekannt für seine üppigen Blumenarrangements und extravaganten Weihnachtsdekorationen im Winter und wird a...

[ read more ]

Porträt: Die Familie Warburg

Porträt: Die Familie Warburg

[caption id="attachment_165740" align="aligncenter" width="590"] M.M. Warburg & CO headquarters in Hamburg © Claus-Joachim Dickow/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Familie Warburg ist eine deutsch-jüdische Bankiers-Familie. Die Warburgs zogen im 16. Jh. noch unter dem Familiennamen del Banco von Bologna zunächst nach Warburg und im 17. Jh. dann nach Altona a. d. Elbe. Der früheste bekannte Vorfahre war Simon von Cassel, der um 1566 starb. Die Brüder Moses Marcus Warburg und Gerson Warburg gründeten 1798 das bis h...

[ read more ]

Der New York Times Tower

Der New York Times Tower

[caption id="attachment_26670" align="aligncenter" width="590"] © Jleon/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]New York Times Tower ist der Name eines Wolkenkratzers in New York City. Er befindet sich in der Eighth Avenue zwischen der 40. und 41. Straße in Midtown Manhattan und ist Hauptsitz der bekannten US-Tageszeitung The New York Times, die dadurch ihren Hauptsitz vom One Times Square am Times Square in das größere Gebäude verlegte. Ein weiterer Hauptsitzstandort lag im 41 Park Row Building in der Park Row (Newspaper R...

[ read more ]

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang
Energie-Plus-Haus in Berlin © Werner Sobek
Mein Haus, meine Tankstelle!

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung startet im Rahmen der Bau- und der Elektromobilitätsforschung ab Oktober 2011 das Nachfolgemodell...

Fortress Wawel © Hstoffels
Krakau ist Sitz der zweitältesten Universität Mitteleuropas

Krakau ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen und liegt an der oberen Weichsel im südlichen Polen, rund 250 km südlich...

Overview of Trondheim © Åge Hojem/Trondheim Havn
Trondheim in Norwegen

Die Stadt Trondheim liegt in der Provinz (Fylke) Sør-Trøndelag in Norwegen und ist mit 174.000 nach Oslo und Bergen die...

Schließen