Annaberg-Buchholz in Sachsen

Montag, 29. März 2021 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

© Devilsanddust/cc-by-sa-3.0

© Devilsanddust/cc-by-sa-3.0

Annaberg-Buchholz ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis. Sie ist die zweitgrößte Stadt des Landkreises und dessen Verwaltungssitz. Die Stadt ist ein überregionales Verwaltungs- und Dienstleistungszentrum, Sitz der Agentur für Arbeit, des Tourismusverbandes und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Die Stadt Annaberg-Buchholz liegt im Erzgebirge in einer durchschnittlichen Höhe von 600 m ü. NHN beiderseits des Sehmatals. Der Stadtteil Annaberg erstreckt sich an den Hängen des Pöhlbergs (832 m ü. NHN) rechts der Sehma, Buchholz an der gegenüberliegenden Talseite bis zum Schottenberg. Aufgrund seiner besonderen Lage hat der Stadtteil Buchholz den Charakter einer Terrassenstadt.

Die Innenstädte von Annaberg und Buchholz werden heute vor allem von Wohn- und Geschäftshäusern aus der Gründerzeit sowie Wohnhäusern aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert geprägt. Insbesondere an den Hauptgeschäftsstraßen dominieren teils großzügige markante Gebäude aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, teilweise mit Jugendstilelementen. Geschlossene gründerzeitliche Wohnviertel liegen darüber hinaus im Süden Annabergs. Aus der Renaissance sind neben der Bergkirche noch Portale auf der Fleischergasse und der Kleinen Kirchgasse (Kürschnerhaus/Superintendentur) erhalten. Die St.-Annen-Kirche ist spätgotisch. Auch die dörflichen Strukturen von Cunersdorf, Frohnau, Geyersdorf und Kleinrückerswalde sind mit gründerzeitlichen Bauten durchsetzt. Stadtbildprägend ist zudem die stellenweise extreme Hanglage einzelner Straßen, insbesondere im Stadtteil Buchholz. Im Norden Annabergs schließen sich Wohnviertel des Neuen Bauens aus den 1920er Jahren an. Am nördlichen Stadtrand wurden in den 1970er und 1980er Jahren zwei große Wohngebiete in Typenbauweise errichtet. Die historische Altstadt von Annaberg, das Bergbaugebiet Buchholz mit St. Katharinen, das Bergbaugebiet Frohnau und das Bergbaugebiet Pöhlberg sind die nominierten Gebiete für die vorgesehene Kandidatur zum geplanten UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Zu den bekanntesten Persönlichkeiten, die mit Annaberg-Buchholz in Verbindung gebracht werden, gehört Adam Riese, der “Vater des modernen Rechnens”.

© Dguendel/cc-by-3.0 © Devilsanddust/cc-by-sa-3.0 Annaberg-Buchholz, as seen from Frohnau © Photobrissi/cc-by-sa-4.0 © Karsannay/cc-by-sa-3.0 St. Annen Church © Harke/cc-by-sa-3.0 © Mars 2002/cc-by-sa-3.0
<
>
Annaberg-Buchholz, as seen from Frohnau © Photobrissi/cc-by-sa-4.0
Die reiche Ausbeute des Silberbergbaus führte zu einem starken Zuzug von Bergleuten und einer raschen Vergrößerung der Einwohnerzahl. So entwickelte sich Annaberg in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts zu der nach Freiberg zweitgrößten Stadt Sachsens. Etwa 1522 zog es Adam Ries nach Annaberg, der hier bis zu seinem Lebensende als Rechenmeister und Bergbeamter tätig war. Während im ernestischen Sachsen, zu dem Buchholz gehörte, schon früh die Reformation eingeführt wurde, blieb Annaberg im albertinischen Sachsen katholisch. Herzog Georg war bemüht, die neue Stadt auch zu einem Zentrum des Glaubens zu entwickeln. In der St. Annenkirche wurde eine umfangreiche Reliquiensammlung zusammengetragen, die Annaberg auch zum Wallfahrtsort machte. Schon 1502 war in der Stadt ein großes Franziskanerkloster gegründet worden. Der Umstand, dass die Landesgrenze zwischen Annaberg und Buchholz zur Glaubensgrenze geworden war, führte dazu, dass zunehmend Annaberger heimlich den evangelischen Gottesdienst in der Nachbarstadt hörten. Dort predigte zum Beispiel 1524 der aus dem Annaberger Kloster geflohene Mönch und Reformator Friedrich Myconius und zog weit über 1000 Gläubige aus Annaberg an. Nach dem Tod Herzog Georgs hielt 1539, wie im gesamten albertinischen Sachsen, in Annaberg die Reformation Einzug. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts gewannen Klöppeln und Bortenwirken wirtschaftliche Bedeutung, vor allem durch die Unternehmerin Barbara Uthmann. Im 17. Jahrhundert war die Region durch den starken Rückgang der bergbaulichen Tätigkeit geprägt und mehrfach von den Auswirkungen des Dreißigjährigen Kriegs betroffen. Im 18. Jahrhundert waren Annaberg und Buchholz kleine Handwerkerstädte. 1712 besuchte Zar Peter der Große auf einer Reise nach Karlsbad Annaberg. Zwischen 1712 und 1720 kam es zu der auch international beachteten sogenannten Annaberger Krankheit (auf vermeintliche Hexerei zurückgeführte Fälle von Visionen und Anfällen), von denen 20 Personen betroffen waren. 1731 vernichtete ein Stadtbrand Teile der Stadt. Während des Bayerischen Erbfolgekriegs belagerten 1778 österreichische Truppen die Stadt. Da diese die geforderten 50.000 Taler Tribut nicht aufbringen konnte, wurden der Bürgermeister und ein Kaufmann in Geiselhaft genommen, nach Ungarn verschleppt und erst ein Jahr später freigelassen. Der Fundort “Annaberg”, genauer der Annaberger Ortsteil Frohnau, ist Namensgeber für das 1852 durch Henry James Brooke und William Hallowes Miller beschriebene Mineral Annabergit.

Im 19. Jahrhundert kam es zu einem nachhaltigen wirtschaftlichen Aufschwung, vor allem durch die Textilindustrie. Ausschlaggebend dafür war für die Städte Annaberg und Buchholz die Einführung der Gewerbefreiheit in Sachsen 1861, sowie die Eröffnung der Chemnitz-Annaberger Eisenbahn im Jahr 1866. Ab 1872 bestand eine direkte Eisenbahnverbindung nach Böhmen, über die vor allem die böhmische Kohle günstig importiert werden konnte. Im Zuge der Industriellen Revolution entwickelten sich Annaberg und Buchholz Ende des 19. Jahrhunderts zu einem weltweiten Zentrum der Posamentenherstellung. Annaberger Firmen unterhielten Niederlassungen in zahlreichen Metropolen der Welt wie Paris, London und New York. In dieser Zeit arbeiteten in den beiden Städten weit über 200 größere und kleinere Manufakturen sowie selbstständige Posamentierer. Hergestellt wurden Quasten, Borten und Spitze, Produkte, deren Bedarf, bedingt durch den Zeitgeschmack in Mode und Einrichtung, rasant stieg, sowie Taschen und Posamentiermaschinen. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig waren Kartonagen– und Prägewerke, die Verpackungsmaterialien, Schachteln und geprägte Verzierungen herstellten. Auch diese Artikel wurden von Annaberg und Buchholz aus bis nach Übersee exportiert. Ausdruck für die damalige wirtschaftliche Blüte und die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes war die Einrichtung einer amerikanischen Konsularagentur in Annaberg 1879, die 1882 zu einem Konsulat erhoben wurde. Hier wurden im Wesentlichen die Ausfuhrformalitäten erzgebirgischer Waren erledigt. Als zahlreiche Annaberger Firmen dies verstärkt über ihre eigenen ausländischen Filialen abwickelten, wurde das Konsulat überflüssig und 1908 wieder geschlossen. Auch Buchholz, das immer im Schatten seiner bedeutenderen Nachbarstadt gestanden hatte, baute sich seit dem 16. Jahrhundert mit Spitzenklöppelei und Posamentenherstellung ein wichtiges wirtschaftliches Standbein auf. 1620 zogen böhmische Exulanten zu, bevor es, ohne Stadtmauer, im Dreißigjährigen Krieg schwer verwüstet wurde. 1868 wurde in der Stadt ein Herstellungsverfahren für Perlgewebe erfunden, das, als Buchholzer Monopol, zu einem wirtschaftlichen Aufschwung führte. Ab 1874 war Annaberg Sitz der Amtshauptmannschaft Annaberg und ab 1939 des Landkreises Annaberg bis zu dessen Auflösung 2008.

Lesen Sie mehr auf Annaberg-Buchholz, Wikivoyage Annaberg-Buchholz und Wikipedia Annaberg-Buchholz (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.






Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Nordfriesische Inseln - Nordstrand

Themenwoche Nordfriesische Inseln - Nordstrand

[caption id="attachment_152903" align="aligncenter" width="590"] Typical North Frisian "Supermarket": Fish, fish sandwiches, ice, flowers (e.g. for mommy, girl friend, wife or all of them) and beverages © Dirk Ingo Franke/cc-by-sa-2.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Nordstrand ist eine eingedeichte Halbinsel im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Sie liegt vor Husum und war bis 1987 eine Marschinsel. In den Jahren 1906 bis 1934 entstand in mehreren Stufen der 2,5 km lange Nordstrander Damm, der die Insel seither mit dem Fe...

[ read more ]

Themenwoche Sizilien - Syrakus

Themenwoche Sizilien - Syrakus

[caption id="attachment_150932" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - I FRATELLI ANGELO e GIORGIO BONOMO/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Stadt Syrakus ist Hauptstadt der Provinz Syrakus. In der Antike war Syrakus über mehrere Jahrhunderte die größte und mächtigste Stadt Siziliens und dessen kulturelles Zentrum. Marcus Tullius Cicero beschrieb sie als "die größte und schönste aller griechischen Städte". Syrakus liegt an der südöstlichen Küste Siziliens im Mündungsgebiet der Flüsse Anapo und Ciane....

[ read more ]

Mammoth Lakes in Kalifornien

Mammoth Lakes in Kalifornien

[caption id="attachment_184735" align="aligncenter" width="590"] Mammoth statue © panoramio.com - Annette Teng/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Mammoth Lakes ist eine Stadt im Mono County in Kalifornien mit etwa 8.000 Einwohnern. Sie liegt im Tal des Mammoth Creek am Rand der Long Valley Caldera oberhalb des Owens Valley an der Ostflanke der Sierra Nevada. Der Ort ist über die Stichstraße CA 203 vom U.S. Highway 395 zu erreichen. In der Ortschaft findet jährlich jeweils im August das Bluesapalooza-Festival of Music & Bee...

[ read more ]

Die Kurstadt und Weinbaugemeinde Bad Kreuznach

Die Kurstadt und Weinbaugemeinde Bad Kreuznach

[caption id="attachment_160481" align="aligncenter" width="590"] Parkhotel Kreuznach © Axolotl Nr. 733[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bad Kreuznach ist eine Kurstadt und die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises in Rheinland-Pfalz. Als Mittelzentrum mit Teilfunktionen eines Oberzentrums ist sie administratives, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum einer Region mit mehr als 150.000 Einwohnern. Bad Kreuznach ist Sitz der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach, der sie als große kreisangehörige Stadt aber nicht angehört, sowie einer...

[ read more ]

Themenwoche Tunesien - Bizerta

Themenwoche Tunesien - Bizerta

[caption id="attachment_168270" align="aligncenter" width="590"] Old Port and Kashba of Bizerte © O.Mustafin[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bizerta ist eine Hafenstadt am Mittelmeer im nördlichen Tunesien. Die Stadt ist seit fast zwei Jahrtausenden ein bedeutendes Seefahrts- und Handelszentrum. Im Stadtgebiet befinden sich ein Außenhafen und zwei Innenhäfen, die über einen Kanal miteinander verbunden sind. Die Stadt ist Zentrum der tunesischen Erdölindustrie. Bizerta ist zudem die Hauptstadt des Gouvernements Bizerta, nördlic...

[ read more ]

Mittelalterliche Stadt Orléans an der Loire

Mittelalterliche Stadt Orléans an der Loire

[caption id="attachment_159865" align="aligncenter" width="590"] Jeanne d'Arc monument © Pc fish[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Orléans ist eine Stadt in Zentralfrankreich. Die Stadt an der Loire ist Universitäts- und Bischofssitz mit einer eindrucksvollen Kathedrale und hat 113.000 Einwohner. Orléans ist Sitz der Präfektur des Loiret. Mittelpunkt der Altstadt ist die Place du Martroi, auf dem sich seit 1855 ein Reiterstandbild von Jeanne d’Arc befindet. Das nach den Bombenangriffen von 1940 detailgetreu wiederaufgebaute Haus...

[ read more ]

Pozzuoli am Golf von Neapel

Pozzuoli am Golf von Neapel

[caption id="attachment_216554" align="aligncenter" width="590"] © panoramio.com - Patrick Nouhailler's…/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Beitrag anhören"]Pozzuoli (in römischer Zeit Puteoli, "Kleiner Brunnen") ist eine Stadt mit 80.074 Einwohnern in der italienischen Region Kampanien, am Golf von Pozzuoli, westlich von Neapel am Golf von Neapel. Der Ort lebt vom Tourismus und vom Fischfang. Der Hafen ist wichtig für die zahlreichen Fährverbindungen zur Insel Ischia und zur Insel Procida. In Pozzuoli befindet sich die Akademie der italieni...

[ read more ]

Themenwoche Libanon - Byblos an der Mittelmeerküste

Themenwoche Libanon - Byblos an der Mittelmeerküste

[caption id="attachment_151107" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Karan Jain/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Byblos ist eine Hafenstadt an der Mittelmeerküste nördlich von Beirut im Libanon. Sie gehört zu den ältesten permanent besiedelten Orten der Erde. Ihr Hafen war in phönizischer und römischer Zeit von besonderer Bedeutung sowie während der Kreuzzüge im Mittelalter. Byblos wurde 1920 bis 1924 von Pierre Montet und Maurice Dunand ausgegraben. Bedeutende Bauwerke der Stadt sind der Tempel der Ob...

[ read more ]

Das Gezeitenkraftwerk La Rance

Das Gezeitenkraftwerk La Rance

[caption id="attachment_161221" align="aligncenter" width="590"] Aerial view: Saint-Malo on the right, Dinard on the left © Tswgb[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Gezeitenkraftwerk La Rance ist ein Gezeitenkraftwerk in Damm-Bauweise an der Mündung des Flusses Rance zwischen Dinard und Saint-Malo im Department Ille-et-Vilaine in der Bretagne. Das Kraftwerk bezieht nur einen geringen Anteil seiner Leistung aus der Strömung des Flusses; der weit größere Anteil kommt aus der Gezeitenströmung des Atlantiks, der an dieser ...

[ read more ]

Themenwoche Katar - Al-Wakra

Themenwoche Katar - Al-Wakra

[caption id="attachment_162948" align="aligncenter" width="590"] Al Wakrah Souq © flickr.com - Mohamod Fasil/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Al-Wakra ist eine Hafenstadt und Hauptort der Gemeinde al-Wakra in Katar am Persischen Golf, 18 km südlich von Doha. Es leben dort 80.000 Einwohner. Ehemals wurde der Hafen vor allem als Fischerei- und Perlenhandelshafen gebraucht. Entlang der Hafenanlagen werden heute noch Schiffe (Dhaus) von Hand gebaut. al-Wakra bietet an Sehenswürdigkeiten ein Museum im alten Fort, Teile der alt...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© flickr.com - uritours.com/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Nordkorea – Pjöngjang

Pjöngjang ist die Hauptstadt Nordkoreas und liegt im Südwesten des Landes. Sie steht unter zentraler Verwaltung der Regierung. In der...

Green Sea Turtles and Masked Boobies © National Marine Sanctuaries - Mark Sullivan
Raine-Island-Nationalpark in Queensland

Der Raine-Island-Nationalpark (englisch: Raine Island National Park) ist ein 131 Hektar großer, aus drei Koralleninseln bestehender Nationalpark im australischen Bundesstaat...

Aerial view of Downtown Sinuiju with Sino-North Korean Friendship Bridge as seen from Dandong in China © Baycrest/cc-by-sa-2.5
Themenwoche Nordkorea – Sinŭiju

Sinŭiju ist eine Stadt in Nordkorea mit 359.341 Einwohnern. Sie ist die Hauptstadt der Provinz P’yŏngan-pukto und Kulturzentrum mit Universitäten,...

Schließen