Amman, Hauptstadt von Jordanien

Samstag, 30. November 2013 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Rendered picture of the Abdali New Downtown which is currently under construction © Joeyzaza/cc-by-sa-3.0

Rendered picture of the Abdali New Downtown which is currently under construction © Joeyzaza/cc-by-sa-3.0

Amman ist die Hauptstadt des Haschimitischen Königreiches Jordanien und zählt 1.919.000 Einwohner. Sie ist eine moderne Stadt, in der Muslime und Christen (10 %) zusammen leben. Die heutige Finanzmetropole begann erst nach der Staatsgründung Israels infolge der Flüchtlingsströme aus dem Westjordanland zu einer Großstadt zu wachsen. Im Namen der Stadt lebt die Erinnerung an den bereits im Alten Testament erwähnten Volksstamm der Ammoniter und deren Staat Ammon fort.

Beiruts Niedergang in den 1970er und 1980er Jahren hat Amman zur führenden Handelsmetropole des Vorderen Orients aufsteigen lassen. Die Siedlung im Tal des Wadi Amman hat sich seither zu einer Millionenstadt entwickelt. Immer weiter greift sie entlang ihrer Ausfallstraßen in das umgebende Hügelland: Dörfer wie etwa el-Quweisme oder Khirbet es-Suk, in den 1980er Jahren noch selbständig, sind heute faktisch in das Stadtgebiet einbezogen.

Amman - Jabel Webdeh - Cafe Mbareh in the typical regional architecture style © Freedom's Falcon Mecca Shopping Mall © Deror_avi/cc-by-sa-3.0 Panoramic view of Amman, seen from Amman Citadel © Bernard Gagnon/cc-by-sa-3.0 Roman Theater of Amman seen from Amman Citadel © Bernard Gagnon/cc-by-sa-3.0 Abu Darweesh Mosque © David Bjorgen/cc-by-sa-2.5 Amman - Jamal Abdul Nasser Circle © Tariq Ibrahim AbdulHadi/cc-by-sa-3.0 Le Royal Hotel in Amman © flickr.com - Mahmood Salam/cc-by-2.0 Amman - Queen Alia International Airport Terminal © T1259/cc-by-sa-3.0
<
>
Amman - Jabel Webdeh - Cafe Mbareh in the typical regional architecture style © Freedom's Falcon
Bedeutende historisch-kulturelle Stätten sind das beeindruckend gut erhaltene römische Theater und der Zitadellenhügel im Stadtzentrum. Das Königliche Automobilmuseum beinhaltet eine Sammlung historischer Fahrzeuge des Königshauses. Ein Museum für zeitgenössische Kunst stellt die Jordan National Gallery of Fine Arts dar.

Im Herzen der Altstadt befindet sich der Suq, ein traditioneller arabischer Basar. An modernen Kalkstein- und Betonbauten vorbei schiebt sich dichter Autoverkehr, im Straßenbild dominiert westliche Kleidung, und in den Geschäften der Innenstadt und des Jebel Amman sind europäische Konsumgüter aller Art erhältlich.

Amman hat zwei Flughäfen. Der ältere Flughafen Marka International wurde zunächst nur regional, mittlerweile nur noch militärisch genutzt, seit 1983 der internationale Queen Alia International Airport eröffnet wurde.

Lesen Sie mehr auf Greater Amman Municipality, VisitJordan.com – Amman, Queen Alia International Airport, City Mall, Wikitravel Amman und Wikipedia Amman (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Die Viermast-Stahlbark Pommern

Die Viermast-Stahlbark Pommern

[caption id="attachment_153002" align="aligncenter" width="572"] Museum ship Pommern © Mark A. Wilson[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Pommern ist eine 1903 unter dem Namen Mneme gebaute stählerne Viermastbark (Windjammer) mit Jubiläumsrigg. Sie liegt heute als Museumsschiff im finnischen Mariehamn auf den Åland-Inseln. Die Mneme lief 1903 auf der Werft J. Reid & Co. im schottischen Glasgow für die Hamburger Reederei B. Wencke Söhne (1873-1906) vom Stapel, deren Tradition es war, ihre Schiffe nach griechisch-mytholog...

Place de la Concorde in Paris

Place de la Concorde in Paris

[caption id="attachment_163247" align="aligncenter" width="590"] Fountaine des Mers © Robert Raderschatt[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Place de la Concorde (Platz der Eintracht) ist der größte Platz von Paris und einer der fünf königlichen Plätze der Stadt. Er liegt nördlich der Seine im 8. Arrondissement zwischen dem Jardin des Tuileries und der Avenue des Champs-Élysées. Mit einer Fläche von 68.470 m² ist er der zweitgrößte Platz Frankreichs, nach der Place des Quinconces in Bordeaux. In die Place de la Concorde ...

Die MSC Divina

Die MSC Divina

[caption id="attachment_151332" align="aligncenter" width="590"] MSC Divina in Malta © flickr.com - Karl Borg/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die MSC Divina ist das dritte Schiff der Fantasia-Klasse von MSC Kreuzfahrten und das zwölfte Schiff der Flotte. Der Neubau erfolgte bei STX France Cruise SA in Saint-Nazaire, der französischen Werft der STX Europe-Gruppe, die auf den Bau von Kreuzfahrtschiffen spezialisiert ist. Ursprünglich sollte sie den Namen MSC Favolosa erhalten, wurde jedoch umbenannt, nachdem Costa Croc...

Estancias in Südamerika

Estancias in Südamerika

[caption id="attachment_27411" align="aligncenter" width="590"] Estancia Villanueva © Jarrigorria/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Estancia, in Brasilien auch Fazenda, nennt man ein Landgut in Südamerika, auf dem eine stationäre, extensive Weidewirtschaft – vor allem mit Mastrindern, Schafen und Milchkühen – betrieben wird. Im deutschen Sprachraum wird für diese Form der Beweidung natürlicher Offenlandschaften zumeist der englische Ausdruck Ranching verwendet. In Argentinien, Chile, Paraguay, Uruguay sow...

Der Nationalpark Brijuni in Kroatien

Der Nationalpark Brijuni in Kroatien

[caption id="attachment_23897" align="alignleft" width="590"] Hotel Carmen © Zumbulka[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Nationalpark Brijuni-Inseln ist eine kleine Inselgruppe in der kroatischen Adria. Sie liegt vor der Küste der historischen Region Istrien nur wenige Kilometer von der Küstenstadt Pula entfernt. Zur Inselgruppe gehören 14 einzelne Inseln. Die Gesamtfläche des Parks beträgt inklusive der umgebenden Wasserflächen 33,9 km². Nur die größte Insel, Veli Brijun, besitzt Hotelanlagen und kann frei besucht werden....

Poznań an der Warthe

Poznań an der Warthe

[caption id="attachment_161031" align="aligncenter" width="590"] Old Market Square © Lvova Anastasiya/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Poznań, im westlichen Teil Polens an der Warthe gelegen, ist die historische Hauptstadt der Provinz Großpolen und der gleichnamigen Woiwodschaft. Die fünftgrößte Stadt Polens ist ein Zentrum von Industrie, Handel und Forschung und gehört zu den kulturellen Mittelpunkten des Landes. Die Universitätsstadt ist zudem größter Verkehrsknotenpunkt zwischen Berlin und Warschau. P...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Center of Vladivostok and Golden Horn © Владимир КОБЗАРЬ/cc-by-sa-3.0
Wladiwostok am Goldenen Horn

Wladiwostok ist eine Großstadt am Japanischen Meer mit 592.000 Einwohnern. Sie ist Russlands wichtigste Hafenstadt am Pazifik, bedeutender Wirtschaftsstandort und...

Lincoln Memorial by night © flickr.com - CrashingWaves/cc-by-2.0
Themenwoche Washington, D.C.

Washington, D.C. ist die Hauptstadt und der Regierungssitz der Vereinigten Staaten. Die Abkürzung D.C. steht für den Bundesdistrikt District of...

La Herradura © Emilio Morales Barbero
Die Costa Tropical an der spanischen Mittelmeerküste

Die Costa Tropical ist ein Küstenstreifen im südlichen Teil der spanischen Mittelmeerküste (Provinz Granada, Andalusien). Geografisch fällt sie zusammen mit...

Schließen