Alter Hafen von Montreal

Montag, 30. März 2020 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Clock Tower © Concierge.2C/cc-by-sa-3.0

Clock Tower © Concierge.2C/cc-by-sa-3.0

Der Alte Hafen (Vieux-Port/Old Port) ist ein touristisch genutzter Teil der Hafenanlagen in der kanadischen Stadt Montreal. Er erstreckt sich über eine Länge von zwei Kilometern entlang dem Ufer des Sankt-Lorenz-Stroms und grenzt an die Montrealer Altstadt. Der Alte Hafen umfasst ehemalige Pieranlagen, die durch eine Uferpromenade miteinander verbunden sind. Der heutige Hafen von Montreal, der größte Binnenhafen Nordamerikas, liegt weiter flussabwärts.

Der Alte Hafen ist eng mit der Geschichte der Stadt verbunden. An der Pointe-à-Callière, die ungefähr in der Mitte des Gebiets liegt, richtete Samuel de Champlain im Juni 1611 einen temporären Pelzhandelsposten ein. Französische Kolonisten gründeten am 17. Mai 1642 an derselben Stelle das Fort Ville-Marie, aus der sich in der Folge die Stadt Montreal entwickelte. Für das Wachstum der Stadt war der Alte Hafen während der nächsten drei Jahrhunderte von entscheidender Bedeutung. Der umfangreichste Ausbau wurde in den 1890er Jahren vorgenommen, als die kanadische Regierung mehrere Pieranlagen, Lagerhäuser, Hafenbecken und Weizensilos errichten ließ. Die Eröffnung des Sankt-Lorenz-Seewegs im Jahr 1959 leitete den Niedergang des Alten Hafens ein – eine Entwicklung, die sich 1970 mit der Schließung des Lachine-Kanals verstärkte. Mit der Verlegung flussabwärts endete 1976 der Hafenbetrieb im Stadtzentrum.

Old Port of Montreal with Marché Bonsecours in the background © AnnaKucsma/cc-by-sa-2.5 © 0x010C/cc-by-sa-4.0 © 0x010C/cc-by-sa-4.0 Bonsecours Market © Dmitri Nassyrov/cc-by-3.0 Clock Tower © Concierge.2C/cc-by-sa-3.0 © flickr.com - Felipe Ortega/cc-by-sa-2.0 © flickr.com - Matias Garabedian/cc-by-sa-2.0 © Jeangagnon/cc-by-sa-3.0 © panoramio.com - Jiaqian AirplaneFan/cc-by-3.0
<
>
Old Port of Montreal with Marché Bonsecours in the background © AnnaKucsma/cc-by-sa-2.5
Ab 1977 plante die Bundesregierung die Sanierung des nicht mehr genutzten Hafengeländes. 1981 wurde ein Uferpark geschaffen, außerdem entfernte man sechs von acht Gleisen der Hafenbahn. Die Société du Vieux-Port de Montréal setzte ab 1989 einen umfassenden Gebietsentwicklungsplan um. 1992 wurde der Alte Hafen anlässlich des 350-Jahr-Jubiläums der Stadt Montreal für die touristische Nutzung freigegeben, zehn Jahre später folgte die Wiedereröffnung des Lachine-Kanals. Heute wird der Alte Hafen jährlich von sechs Millionen Besuchern frequentiert.

An der Rue de la Commerce, die parallel zur Uferpromenade liegt, befinden sich zahlreiche denkmalgeschützte Gebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Dazu gehören die Wallfahrtskapelle Notre-Dame-de-Bon-Secours mit dem Musée Marguerite-Bourgeoys, die Markthalle Marché Bonsecours, das Musée Pointe-à-Callière und das Alte Zollhaus. Modernere Bauten sind unterem der Tour de l’Horloge (Uhrenturm) und das Wissenschaftsmuseum Centre des sciences de Montréal, zu welchem auch ein IMAX-Kino gehört. Der Alte Hafen ist Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen und Volksfeste. Dazu gehören das Festival Montréal en lumière, das Igloofest und das Matsuri Japon. Im Winter wird ein Teil des Geländes als Eisbahn genutzt.

Lesen Sie mehr auf Old Port of Montreal, mtl.org – Old Port of Montreal, Old Port of Montréal Corporation Inc., Wikivoyage Old Montreal und Wikipedia Alter Hafen von Montreal (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.






Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Carcassonne zählt zu den am besten erhaltenen Festungsstädten Europas

Carcassonne zählt zu den am besten erhaltenen Festungsstädten Europas

[caption id="attachment_146369" align="aligncenter" width="590"] Panorama Carcassonne © Benh LIEU SONG[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]La Cité, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, ist die wunderschöne Altstadt von Carcassonne mit mittelalterlichen Mauern am Ufer der Aude. In den verschlungenen Straßen aus Kopfsteinpflaster befinden sich viele Restaurants, Geschäfte, Kuppeln und Türme. Am anderen Ufer der Aude bietet der Stadtteil La Bastide den Charme einer alten französischen Landstadt. Jeden Samstag wird hier ein Mar...

[ read more ]

Themenwoche Lothringen - Bar-le-Duc

Themenwoche Lothringen - Bar-le-Duc

[caption id="attachment_153988" align="aligncenter" width="590"] Notre-Dame Bridge over Ornain river © Хрюша/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bar-le-Duc ist eine Stadt im Nordosten Frankreichs mit 16.000 Einwohnern im Département Meuse in der Region Lothringen. Während des Ersten Weltkrieges (1914–1918) führte von Bar-le-Duc nach Verdun eine wichtige Versorgungsroute. Sie war auf französischer Seite die einzig verbliebene Verbindungsstraße nach Verdun. Die gesamte französische Versorgung erfolgte während de...

[ read more ]

Themenwoche Neukaledonien - Le Mont-Dore

Themenwoche Neukaledonien - Le Mont-Dore

[caption id="attachment_150835" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Le Mont-Dore ist eine Gemeinde in der Südprovinz. Le Mont-Dore ist die zweitgrößte Stadt Neukaledoniens und Mittelpunkt einer Samtgemeinde. Sie ist flächenmäßig sehr ausgedehnt und liegt größtenteils auf der Hauptinsel Grande Terre, aber auch weitere kleine Inseln vor der Küste, wie beispielsweise die Île Ouen, gehören dazu. Mont-Dore ist eine junge Stadt. Sie grenzt unmittelbar an die Ha...

[ read more ]

Cervia an der Adria

Cervia an der Adria

[caption id="attachment_153307" align="aligncenter" width="590"] Garibaldi Square and Fountain © Nerijp[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cervia ist eine alte Stadt an der Adria in der Provinz Ravenna in Italien mit 29.000 Einwohnern. Ihr früherer Name war Ficocle (griechisch etwa "Ort der Algen"). Cervia war wegen der Salinen besonders im Mittelalter stark umkämpft. Dass der Ort wirtschaftlich erfolgreich war, lässt sich aus einem Zitat von Kardinal Ostiense (Herrscher von Bologna und der Romagna) ablesen: "Wir holen mehr aus der ...

[ read more ]

Cottbus, Hauptstadt der Lausitz und Tor zum Spreewald

Cottbus, Hauptstadt der Lausitz und Tor zum Spreewald

[caption id="attachment_160637" align="aligncenter" width="590"] Branitz Palace © Martinroell[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cottbus ist eine Stadt im Osten Deutschlands. Sie ist nach der Landeshauptstadt Potsdam die zweitgrößte Stadt Brandenburgs. Neben Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder) und Potsdam ist Cottbus eines der vier Oberzentren des Landes Brandenburg und hat den Status einer kreisfreien Stadt. Obwohl in der Stadt selbst nur eine kleine sorbische Minderheit wohnt, gilt sie als das politische und kulturelle Zentr...

[ read more ]

Die Falklandinseln

Die Falklandinseln

[caption id="attachment_151794" align="aligncenter" width="590"] Stanley © CHK46/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Falklandinseln sind eine Inselgruppe im südlichen Atlantik. Sie gehören geographisch zu Südamerika und liegen 395 km östlich von Südargentinien und Feuerland. Die Falklandinseln sind ein britisches Überseegebiet mit innerer Autonomie. Die Falklandinseln bestehen aus etwa 200 Inseln, deren wichtigste Westfalkland und Ostfalkland mit je etwa 6.000 km² sind (140 km × ca. 50 km). Die nördlichen Teile...

[ read more ]

Warschauer Altstadt

Warschauer Altstadt

[caption id="attachment_192275" align="aligncenter" width="590"] Castle Square © Adrian Grycuk/cc-by-sa-3.0-pl[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Warschauer Altstadt ist das historische Zentrum der polnischen Hauptstadt Warschau. Sie wurde nach der völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1944 im Zeitraum von 1949 bis 1955 weitgehend originalgetreu wiederaufgebaut und am 2. September 1980 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen. Die Warschauer Altstadt wurde unweit des Weichselufers, über einer steilen Bösch...

[ read more ]

Château de Valençay

Château de Valençay

[caption id="attachment_201594" align="aligncenter" width="590"] Entry © Jean-Christophe BENOIST/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schloss Valençay ist ein Schloss in dem französischen Ort Valençay im Département Indre, Region Centre-Val de Loire. Sein Äußeres erweckt den Eindruck, als sei es im 16. Jahrhundert erbaut worden, dabei hat es seine endgültige Gestalt erst in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erhalten. Jacyues d’Estampes war durch Heirat zu Geld gekommen und glaubte, ein Schloss wie das vo...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Du Hang Pagoda © HoangTuanAnh/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Vietnam – Haiphong

Haiphong ist die drittgrößte Stadt in Vietnam. Wirtschaftlich ist die Stadt als wichtigster Hafen Nordvietnams bedeutsam. Verwaltungstechnisch besitzt Haiphong Provinzstatus....

© Hoangvantoanajc/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Vietnam – Vung Tau

Vũng Tàu (Cap Saint-Jacques) ist eine Stadt in der Provinz Bà Rịa-Vũng Tàu im Südosten von Vietnam mit etwa 240.000...

© flickr.com - Bob Jagendorf/cc-by-2.0
Franklin D. Roosevelt East River Drive in New York City

Der Franklin D. Roosevelt East River Drive (oder: FDR Drive bzw. The Drive) ist ein 15,19 km (9,44 Meilen) langer...

Schließen