Alberobello in Apulien

Montag, 5. Oktober 2020 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

© Yvon Fruneau/cc-by-sa-3.0-igo

© Yvon Fruneau/cc-by-sa-3.0-igo

Alberobello ist eine Stadt in der Metropolitanstadt Bari in der italienischen Region Apulien. Überregionale Bekanntheit genießt der Ort durch seine Trulli – kleine, meist weiße Rundhäuser – die 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurden. Die Stadt hat 10.700 Einwohner. Sie liegt etwa 50 km südöstlich von Bari und 35 km nördlich von Tarent. Die Nachbargemeinden sind: Castellana Grotte, Fasano (Brindisi), Locorotondo, Martina Franca (Tarent), Monopoli, Mottola (Tarent) und Noci.

Die Wallfahrtskirche Sant’Antonio di Padova wurde zwischen 1926 und 1927 auf Initiative von Bischof Domenico Lancelotti im Stadtviertel (Rione) Monti errichtet. Ab 1945 wurde die Kirche die zweite Pfarrkirche von Alberobello und ab 1952 wurde sie von Guanellianern ( “Diener der Nächstenliebe”), einer Priesterkongregation, geleitet. Die Einzigartigkeit des Gebäudes, das den Grundriss eines griechischen Kreuzes hat, liegt in der Reproduktion der Merkmale der Trulli, die sie umgibt. Das typischen Kegeldach der Trulli findet man auch in der 21 Meter hohen Kuppel und dem über 18 Meter hohen Glockenturm wieder. Der Hauptaltar besteht aus einem steinernen Monolithen aus lokalem Kalkstein. 1959 wurde die Kirche mit einem großen Christus aus Mandelholz bereichert, der an der Wand vor dem Wandgemälde Der Baum der Erlösung steht. Beide Werke wurden von Adolfo Rollo gefertigt. Auf dem Fresko sind Gesichter verschiedener Heiliger dargestellt. von oben links schauen die Heilige Katharina und der Heilige Dominik herab; ihnen folgen die Heilige Elena und Sankt Luigi Guanella, die Apostel Petrus und Paulus, der Heilige Benedikt und Sankt Georg, Maria Magdalena und die Heilige Lucia. Den Fuß des Kreuzes umrahmen die in Liebe leidende Madonna und der Apostel Johannes mit Gesten der Hingabe, während am Rand zu ihrer Linken die Heiligen Antonius und Franziskus von Assisi zu ruhen scheinen. Ein kniender Adam findet auf gleicher Position rechts vom Kreuz in Eva sein Gegenstück. Ganz rechts finden wir die Heiligen Kosmas und Damian. Das Mandelkruzifix wird von zwei Pfauen, die die Ewigkeit symbolisieren, bewacht und bildet gleichzeitig den Stamm des Lebensbaumes mit vielen Zweigen und zahlreichen Blättern. Darunter lesen wir die Hymen Vexilla regis. Das Gebet wird am Karfreitag zu Ehren des Heiligen Kreuzes gesungen, das für die Erlösung durch Christus steht. Zwei Engel füllen den Raum auf beiden Seiten des Kreuzes mit akzentuiert horizontal ausgestreckten Körpern.

© Berthold Werner/cc-by-sa-3.0 Church Sant'Antonio di Padova © panoramio.com - Luca Margheriti/cc-by-sa-3.0 © Tango7174/cc-by-sa-4.0 © Yvon Fruneau/cc-by-sa-3.0-igo © Marcok/cc-by-2.5 © Marcok/cc-by-2.5 © Marcok/cc-by-2.5 © Marcok/cc-by-2.5
<
>
Church Sant'Antonio di Padova © panoramio.com - Luca Margheriti/cc-by-sa-3.0
Die Stadt ist vor allem durch ihre Kegelbauten (Trulli) (Einzahl Trullo) berühmt, die nach dem Vorbild der Bauweise von Hirtenhütten in dieser Gegend gehäuft entstanden. In Alberobello bestehen ganze Stadtteile aus Trulli. Darum gehört der Ort heute zum UNESCOWeltkulturerbe, hat aber durch den Touristenansturm viel von seinem ursprünglichen Reiz verloren. Trulli gibt es nicht nur in Alberobello selber, sondern auch im Umland, doch in Alberobello treten sie massiv auf. Trulli sind zumeist runde, aber auch auf rechteckigem Grundriss errichtete, weiß gestrichene Bauten mit charakteristischen Kegeldächern aus Kalksteinplatten, die ohne Mörtel in Form eines falschen Gewölbes aufeinander geschichtet sind. Diese Bauweise gleicht in gewisser Weise den urtümlichen Wohnbauten der Menschheit, wie man sie auch an anderen Orten rund um das Mittelmeer findet, z. B. in Sardinien in Form der Nuraghen oder in Südfrankreich als Bories. Es ist nicht eindeutig belegt, seit wann es in Apulien diese Trulli gibt. Für die gehäufte Verbreitung dieser Bauart in Alberobello gibt es einen besonderen Grund: Giangirolamo II. Acquaviva, als Graf von Conversano Feudalherr der Gegend, wollte damit im 17. Jahrhundert eine im Königreich Neapel geltende Bestimmung umgehen, wonach es verboten war, neue Ortschaften ohne Erlaubnis zu gründen. Diese Erlaubnis kostete Geld.

Nun ließen sich aber um Alberobello herum immer mehr neue Siedler nieder. Girolamo machte ihnen allen zur Pflicht, bei der Bauweise dieser Trulli zu bleiben. Diese waren ebenso schnell zu demontieren wie wieder aufzubauen. Und wenn sich eine kaiserliche Kontrollkommission ankündigte, wurden die Dächer auseinandergenommen, um den Geldeintreibern zu demonstrieren, dass man eine armselige Ansammlung von halben Wänden nicht als neue Siedlung bezeichnen könne. Mithin mussten keine Steuern bezahlt werden. Der Erfolg dieser Maßnahme führte zu der Anordnung, in Alberobello überhaupt keinen Mörtel zu verwenden, und so wurde diese Bauform zur Tradition.

Lesen Sie mehr auf Alberobello, italien.de – Alberobello, Wikivoyage Alberobello und Wikipedia Alberobello (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Die Arabische Liga

Die Arabische Liga

[caption id="attachment_25374" align="aligncenter" width="590"] © Lencer/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Arabische Liga (LAS) ist eine Internationale Organisation arabischer Staaten und wurde am 22. März 1945 in Kairo gegründet, wo sie auch ihren Sitz hat. Sie besteht aus 22 Mitgliedern, d.h. 21 Nationalstaaten in Afrika und Asien sowie dem international nicht vollständig anerkannten Staat Palästina. Als Hauptziel des Staatenbundes gilt die Förderung der Beziehungen der Mitglieder auf politischem, kulturellem, ...

[ read more ]

Jubelpark in Brüssel

Jubelpark in Brüssel

[caption id="attachment_193108" align="aligncenter" width="590"] © Marc Ryckaert/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Jubelpark (niederländisch) oder Park des 50-jährigen Jahrestags (französisch: Parc du Cinquantenaire) liegt ungefähr eineinhalb Kilometer östlich des Warandeparks (Parc de Bruxelles/Park van Brussel) in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Er bedeckt eine Fläche von 37 ha und ist besonders im Sommer ein beliebter Ort zur Erholung für die Brüsseler. Auch bei Freizeitläufern ist er beliebt, da er nich...

[ read more ]

Themenwoche Havanna - Malecón

Themenwoche Havanna - Malecón

[caption id="attachment_160252" align="aligncenter" width="590"] © Velvet/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das spanische Wort Malecón bezeichnet eine Ufermauer aus Stein. Meist versteht man darunter eine Uferstraße auf einem Steindamm, die oft nachträglich vor einer bestehenden Bebauung errichtet wurde. In der kubanischen Hauptstadt Havanna befindet sich der bekannteste Malecón. Mit dem Bau wurde 1901 am Paseo del Prado begonnen, der die Altstadt vom Stadtteil Centro Habana trennt. In mehreren Bauabschnitten ...

[ read more ]

Themenwoche Mazedonien - Bitola

Themenwoche Mazedonien - Bitola

[caption id="attachment_151170" align="aligncenter" width="590"] Clock tower © Zdravevski/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bitola (albanisch Manastir/Manastiri) ist mit fast 75.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Mazedoniens. Sie bildet ein administratives, wirtschaftliches, kulturelles und politisches Zentrum im südlichen Teil des Landes. Dazu ist Bitola der Verwaltungssitz der gleichnamigen Opština, die über 86.000 Einwohner hat. Bitola liegt am Dragor, der die Stadt in eine Nord- und in eine Südhälfte teilt. 1...

[ read more ]

Verona in Venetien

Verona in Venetien

[caption id="attachment_153585" align="aligncenter" width="590"] Verona Collage © DanieleDF1995[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Verona ist eine Stadt in Venetien in Norditalien. Sie hat 264.000 Einwohner und ist Hauptstadt der Provinz Verona. Verona liegt an der Adige etwa 59 m über dem Meeresspiegel am Austritt der so genannten Brenner-Linie in die Poebene. Heute ist die Stadt durch die Nähe zum Gardasee und zu Venedig ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und wirtschaftliches Zentrum der Region Venetien. 2000 wurde d...

[ read more ]

Themenwoche China - Harbin

Themenwoche China - Harbin

[caption id="attachment_201001" align="aligncenter" width="590"] © 北纬30度[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Harbin ist die Hauptstadt der Provinz Heilongjiang (Amur-Provinz) in der Mandschurei am Fluss Songhua Jiang mit 5,1 Millionen Einwohnern im Stadtgebiet. In der Agglomeration sind es 5,3 Millionen und im Gesamtgebiet leben 10,98 Millionen Personen. Die Stadt wurde 1898 – nach der Besetzung der nördlichen Mandschurei durch Russland – als Bahnstation der Transmandschurischen Eisenbahn von Russen gegründet, wesweg...

[ read more ]

Bora Bora im Südpazifik

Bora Bora im Südpazifik

[caption id="attachment_153628" align="aligncenter" width="590"] © Taka-0905[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bora Bora ist ein Atoll, das zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien, genauer zu den Inseln unter dem Winde, im Süd-Pazifik gehört. Das Atoll liegt rund 260 km nordwestlich von Tahiti und hat eine Landfläche von insgesamt 38 km². Die Wirtschaft der Insel stützt sich mittlerweile nahezu ausschließlich auf den Tourismus. Bora Bora dürfte – neben Tahiti – zu den touristisch am besten erschlossene...

[ read more ]

Themenwoche Korsika - Bonifacio

Themenwoche Korsika - Bonifacio

[caption id="attachment_161090" align="aligncenter" width="590"] © Gabridelca[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bonifacio ist eine Hafenstadt an der südlichen Spitze der französischen Mittelmeerinsel Korsika (Département Corse-du-Sud) mit 2919 Einwohnern. Sie gab der Straße von Bonifacio genannten Meerenge zwischen Korsika und der 12 Kilometer entfernten Insel Sardinien ihren Namen. Der Ort teilt sich in zwei Gebiete: die Ville haute (Oberstadt) genannte mittelalterliche Altstadt und die Marina im Hafenbereich. Die Ville h...

[ read more ]

Stavanger, die Erdöl-Haupstadt Norwegens

Stavanger, die Erdöl-Haupstadt Norwegens

[caption id="attachment_153924" align="aligncenter" width="590"] Aerial view of Stavanger's city center © Godztian[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Stavanger ist mit 126.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Norwegens. Sie liegt am Nord-Jæren in der Fylke (Provinz) Rogaland. Die Stadt ist gleichzeitig eine eigenständige Kommune. Erst vom 18. Jahrhundert an gab es einen wirtschaftlichen Aufschwung, der für ein beständiges Wachstum der Stadt sorgte. Stavanger blühte auf, erst durch Fischfang (Hering), später die Schifffa...

[ read more ]

Themenwoche Britische Kanalinseln - Jersey

Themenwoche Britische Kanalinseln - Jersey

[caption id="attachment_150418" align="aligncenter" width="590"] Mont Orgueil Castle © Man vyi[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Jersey ist die größte und mit etwa 90.000 Einwohnern zugleich bevölkerungsreichste der Kanalinseln. Sie liegt im Ärmelkanal in der Bucht von Saint-Malo rund 160 km von Großbritannien und etwa 20 km vor der Westküste der nordfranzösischen Halbinsel Cotentin. Zu den anderen Kanalinseln betragen die Entfernungen 41 km nach Guernsey, 35 km nach Sark und 72 km nach Alderney. Jersey gilt als sonnenreichste ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Tag der Deutschen Einheit Potsdam 2020 © miteinander-brandenburg.de
30 Jahre Deutsche Einheit

Der 3. Oktober wurde als Tag der Deutschen Einheit im Einigungsvertrag 1990 zum gesetzlichen Feiertag in Deutschland bestimmt. Als deutscher...

© Coolcaesar/cc-by-sa-3.0
Parliament Hill in Ottawa

Parliament Hill (französisch: Colline du Parlement, deutsch: Parlamentshügel) ist ein Hügel am Südufer des Ottawa Rivers in Ottawa, Ontario, Kanada....

leaving New York City © Erik Koblence/cc-by-3.0
Die Carnival Sunshine

Die Carnival Sunshine ist ein Postpanamax-Kreuzfahrtschiff der Reederei Carnival Cruise Line. Zum Zeitpunkt der Indienststellung im Jahr 1996 war das...

Schließen