Themenwoche Kuba – Varadero

30. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

La Casa de Al, Al Capone's warhouse during prohibition, today a restaurant © Laslovarga/cc-by-sa-4.0

La Casa de Al, Al Capone’s warhouse during prohibition, today a restaurant © Laslovarga/cc-by-sa-4.0

Varadero ist ein Sondergebiet (Territorio especial) an der Nordküste Kubas auf der Halbinsel Hicacos, gut 120 Kilometer östlich von Havanna. Es gehört verwaltungsrechtlich zum Municipio Cárdenas in der Provinz Matanzas. Hier befindet sich auch der zu den USA nächstgelegene Punkt der Hauptinsel. Die ursprünglich von Indianern besiedelte und bewaldete Halbinsel wurde von den Spaniern für den Schiffbau abgeholzt, ihre Höhlen dienten als Unterschlupf für Piraten. Kapitäne ließen ihre Schiffe zur Ausbesserung an diesen Ufern vor Anker gehen, daher der Name Varadero (Reparaturdock). Seit 1587 versorgte die Saline von Varadero (geschlossen 1961) große Teile der spanischen Lateinamerikaflotte mit dem notwendigen Salz für die Überfahrt nach Europa.  mehr lesen…

Themenwoche Kuba – Santiago de Cuba

29. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Catedral Nuestra Señora de la Asunción © Aquarius-BRE

Catedral Nuestra Señora de la Asunción © Aquarius-BRE

Santiago de Cuba ist die zweitgrößte Stadt Kubas und die Hauptstadt der Provinz Santiago de Cuba. Die Stadt hat 506.000 Einwohner. Südlich der Stadt befindet sich der internationale Flughafen Santiago de Cuba. 1862 wurde in Santiago de Cuba die Destillerie Bacardí & Ca. von dem aus Sitges (Spanien) stammenden “Don” Facundo Bacardí Massó (1814–1887) gegründet, das international bekannteste und erfolgreichste kubanische Wirtschaftsunternehmen.  mehr lesen…

Porträt: Die Fugger

29. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Porträt

Jakob Fugger (1459–1525) by Albrecht Dürer

Jakob Fugger (1459–1525) by Albrecht Dürer

Die Fugger sind ein schwäbisches Kaufmannsgeschlecht, das seit der Einwanderung Hans Fuggers aus Graben im Jahr 1367 in der Freien Reichsstadt Augsburg ansässig war. Eine Linie, die Fugger “von der Lilie”, war in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts außerordentlich mächtig. Der Name Fugger wurde europaweit zu einem Synonym für Reichtum. Mit der Bezeichnung “die Fugger” sind heute meistens die Fugger von der Lilie gemeint.  mehr lesen…

Themenwoche Kuba – Cienfuegos

28. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Marti Park and City Hall © Wilder Mendez

Marti Park and City Hall © Wilder Mendez

Cienfuegos ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Zentral-Kuba. Mit 172.000 Einwohnern ist sie die sechstgrößte Stadt Kubas. Sie liegt an der mit 88 km² drittgrößten Bucht Kubas, der Jagua-Bucht (span.: bahía de Jagua). Aufgrund ihrer Attraktivität wird die Stadt in Kuba “Perle des Südens” genannt, wegen ihrer günstigen Lage früher auch “Der große amerikanische Hafen”. Im Jahr 2005 wurde das historische Stadtzentrum von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.  mehr lesen…

Themenwoche Kuba – Trinidad

27. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

The Iglesia y Convento de San Francisco © Dieter Mueller/cc-by-sa-3.0

The Iglesia y Convento de San Francisco © Dieter Mueller/cc-by-sa-3.0

Trinidad ist eine Stadt in der Provinz Sancti Spíritus an der zentralen Südküste Kubas. In dem Municipio leben 75.000 Menschen. Trinidad wurde 1514 von dem spanischen Eroberer Diego Velázquez de Cuéllar unter dem Namen “Villa De la Santísima Trinidad” gegründet. Es war nach Baracoa und Bayamo die dritte spanische Siedlungsgründung. 1519 starteten die Konquistadoren unter Hernán Cortés von Trinidad zu ihren Eroberungszügen nach Mexiko. In Trinidad hatte man zunächst gehofft, in den nahe gelegenen Flüssen Gold zu finden. Als sich die Pläne jedoch als unrealistisch erwiesen hatten, lebte man bis in das 18. Jahrhundert hinein hauptsächlich vom Schmuggel.  mehr lesen…

Themenwoche San Francisco – Chinatown

27. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Chinatown - Arch gateway © chensiyuan/cc-by-sa-4.0

Chinatown – Arch gateway © chensiyuan/cc-by-sa-4.0

Die Chinatown von San Francisco ist eine der größten Chinatowns in den Vereinigten Staaten von Amerika und zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 100.000.  mehr lesen…

Themenwoche Kuba – Isla de la Juventud

26. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Cayo Largo del Sur © Panther/cc-by-sa-3.0

Cayo Largo del Sur © Panther/cc-by-sa-3.0

Die Isla de la Juventud (dt. “Insel der Jugend”; bis 1978 Isla de Pinos, dt. “Kieferninsel”) ist mit einer Fläche von 2204 km² die größte Nebeninsel Kubas und die sechstgrößte Insel in der Karibik. Sie ist keine eigene Provinz, sondern wird als Sonderverwaltungsgebiet (Municipio especial) behandelt. Die Insel liegt im Golf von Batabanó auf der karibischen Seite Kubas und gehört zum Archipiélago de los Canarreos. Nueva Gerona ist der Hauptort und mit 70.000 Einwohnern gleichzeitig die größte Stadt der Insel.  mehr lesen…

Themenwoche Kuba

25. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen

The Cuba State Capitol (El Capitolio) in Havana © Nigel Pacquette/cc-by-sa-3.0

The Cuba State Capitol (El Capitolio) in Havana © Nigel Pacquette/cc-by-sa-3.0

Kuba ist ein Inselstaat in der Karibik. Er grenzt im Nordwesten bzw. Norden an den Golf von Mexiko bzw. an den Atlantischen Ozean und im Süden an das Karibische Meer. Hauptstadt des Landes ist Havanna. Der Archipel gehört zu den Großen Antillen. Es besteht neben der gleichnamigen Hauptinsel Kuba, der größten der Karibik, aus der Isla de la Juventud (früher Isla de Pinos) und rund 4195 kleineren und kleinsten Inseln. Die maximale Ausdehnung der Hauptinsel beträgt von West (Cabo San Antonio) nach Ost (Punta Maisí) 1250 Kilometer. Die schmalste Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 31 Kilometer. Der Abstand zum amerikanischen Festland beträgt 154 Kilometer nach Key West (USA) und 210 Kilometer nach Yucatán (Mexiko). Da die Umrisse entfernt an ein Krokodil erinnern, wird Kuba auch gern als der “grüne Kaiman” (spanisch: caimán verde) bezeichnet. Im Südosten der Insel, an der Guantánamo-Bucht, befindet sich die Guantanamo Bay Naval Base, ein Marinestützpunkt der US-Marine. Rechtsgrundlage ist ein Vertrag von 1934, dessen Gültigkeit zwischen Kuba und den USA strittig ist.  mehr lesen…

Das Al Faisaliyah Center in Saudi-Arabien

25. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Hotels

King Fahd Road © BroadArrow/cc-by-sa-3.0

King Fahd Road © BroadArrow/cc-by-sa-3.0

Das Al Faisaliyah Center ist ein Wolkenkratzer in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad. Es gilt als der erste Wolkenkratzer Saudi-Arabiens und ist seit 2002 nach dem Kingdom Centre das zweithöchste Hochhaus in Riad und das dritthöchste des Landes. Der 267 Meter hohe Turm mit 30 oberirdischen Stockwerken wurde im Jahr 2000 fertiggestellt; Architekt war Norman Foster.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲