Burnaby in British Columbia

02. Dezember 2016 | Destination: | Allgemein | No Comments »

Highrises across Deer Lake © Vranak/cc-by-sa-3.0

Highrises across Deer Lake © Vranak/cc-by-sa-3.0

Burnaby ist eine Stadt im Südwesten der kanadischen Provinz British Columbia. Sie ist Verwaltungssitz des Bezirks Metro Vancouver. Das Stadtgebiet von Burnaby umfasst eine Fläche von 98,6 km² und liegt im geographischen Zentrum des Bezirks Metro Vancouver und der Burrard-Halbinsel. Im Westen grenzt Burnaby an Vancouver, im Osten an Port Moody, Coquitlam und New Westminster, im Norden an den Burrard Inlet und im Süden an den Fraser River. Das Gelände ist geprägt von Hügelzügen, Tälern, Seen und einer Schwemmlandebene. Der höchste Punkt ist der 370 m hohe Gipfel des Burnaby Mountain. mehr…

Die Celebrity Equinox

01. Dezember 2016 | Destination: | Kreuzfahrer, Yacht des Monats | No Comments »

Celebrity Equinox in San Miguel de Cozumel © Ricraider/cc-by-sa-3.0

Celebrity Equinox in San Miguel de Cozumel © Ricraider/cc-by-sa-3.0

Die Celebrity Equinox ist ein maltesisches Kreuzfahrtschiff der Reederei Celebrity Cruises. Die Celebrity Equinox wurde im Auftrag der Reederei Celebrity Cruises auf der Meyer Werft in Papenburg als Teil der reedereieigenen Solstice-Klasse gebaut. Der Bau begann mit dem Zuschnitt der ersten Stahlplatte am 7. September 2007. Die Kiellegung erfolgte am 6. August 2008 und am 16. Juli 2009 wurde das Schiff abgeliefert. Ihre Baukosten beliefen sich auf circa 641 Mio. US-$. Ihre Schwesterschiffe sind die Celebrity Solstice, Celebrity Eclipse, Celebrity Silhouette and the Celebrity Reflection. mehr…

Markthalle Rotterdam

01. Dezember 2016 | Destination: | Architektur, Allgemein, Haus des Monats | No Comments »

© Steven Lek/cc-by-sa-4.0

© Steven Lek/cc-by-sa-4.0

Die Markthal ist eine in Rotterdam im Jahr 2014 fertiggestellte Markthalle. Sie steht im Zentrum der Stadt, nicht weit vom Rathaus auf dem Coolsingel und von der Hoogstraat entfernt. Letzterer ist der Ort, an dem die Stadt Rotterdam damals entstanden ist. Der Bau dieser Markthalle begann am 19. November 2009. Sie wurde am 1. Oktober 2014 von Königin Maxima offiziell eröffnet. Der Zeitraum, den man für die Gestaltung des Gebäudes brauchte, verlief nach Plan. Ebenso die Kosten, die 175 Millionen Euro betrugen. Sie ist der erste komplett überdachte Lebensmittelmarkt in den Niederlanden. Das Einzigartige an dieser Halle ist, dass sie nicht nur eine Mischung von Markt, Einkaufsläden, Gaststättengewerben und Parkplätzen ist, sondern sich auch zum Wohnen eignet. Die Stadt Seattle in den USA hat zwar eine (Pike Place Market), in der man auch wohnen kann, aber jene umfasst nicht, wie es in Rotterdam der Fall ist, nur ein einziges Gebäude, in dem alles geschieht. Der Entwurf der Rotterdamer Markthalle stammt vom Architekten Winy Maas von der Firma MVRDV aus Rotterdam. mehr…

Berlin-Grunewald

30. November 2016 | Destination: | Allgemein | No Comments »

Villa Konschewski am Hundekehlesee by Oskar Kaufmann © Lienhard Schulz/cc-by-sa-3.0

Villa Konschewski am Hundekehlesee by Oskar Kaufmann © Lienhard Schulz/cc-by-sa-3.0

Grunewald ist ein Ortsteil im Westen des Berliner Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf und wurde nach dem gleichnamigen Forst Grunewald benannt. Der Ortsteil zählt zu den wohlhabendsten Gebieten Berlins. In den 1880er Jahren verkaufte der preußische Staat nach persönlicher Intervention von Reichskanzler Otto von Bismarck 234 Hektar des Forstes Grunewald an die Kurfürstendamm-Gesellschaft, ein Bankenkonsortium, das sich zum Ziel gesetzt hatte, nach dem Muster der überaus erfolgreichen Villenkolonien Alsen und Lichterfelde ein noch aufwändiger angelegtes Wohnviertel zu errichten. Es entstand die spätere „Millionärskolonie Grunewald“. In diesem Zusammenhang wurde auch der Kurfürstendamm ausgebaut, und so entstand seit 1889 an seinem westlichen Ende ein neues nobles Wohnviertel, die Villenkolonie Grunewald. mehr…

Stadtbibliothek Stockholm

28. November 2016 | Destination: | Allgemein, Museen, Ausstellungen, Opernhäuser, Theater, Bibliotheken | No Comments »

Rotunda © Andrea Serio/cc-by-sa-3.0

Rotunda © Andrea Serio/cc-by-sa-3.0

Stockholms stadsbibliotek ist das 1928 eingeweihte Hauptgebäude der nach Entwürfen des schwedischen Architekten Gunnar Asplund erbauten Stadtbibliothek von Stockholm. Im erweiterten Sinne wird der Name auch auf das gesamte städtische Bibliothekssystems Stockholms angewendet. Asplunds Bau befindet sich an der Kreuzung von Sveavägen und Odengatan im Stadtteil Vasastaden. Es befinden sich mehr als 2 Millionen Bücher und 2,4 Millionen Audio-Bänder, CDs und Hörbücher in der Bibliothek, sowie 177 aktuelle Tageszeitungen und 1200 Zeitschriften, die teilweise in verschiedenen Gebäuden der Nachbarschaft untergebracht sind. mehr…

Themenwoche Chile – Santiago de Chile

26. November 2016 | Destination: | Allgemein | No Comments »

National Museum of Fine Arts © Carlos yo/cc-by-sa-4.0

National Museum of Fine Arts © Carlos yo/cc-by-sa-4.0

Santiago de Chile, offiziell und kurz Santiago, ist die Hauptstadt und Primatstadt von Chile. Das Stadtgebiet ist Teil der Hauptstadtregion (Región Metropolitana), die neben der Provinz Santiago weitere fünf Provinzen umfasst. Im städtischen Siedlungsgebiet (área urbana) leben 6.500.000 Menschen, in der gesamten Región Metropolitana sind es 8.000.000). Damit leben etwa 44 Prozent aller Chilenen in der Hauptstadt oder in ihrer direkten Umgebung. Santiago heißt eigentlich nur die Gemeinde, die das Stadtzentrum und das Regierungsviertel umfasst. Hier leben 200.000 Menschen. Die Agglomeration Santiago umfasst hingegen sogar Städte und Gemeinden anderer Provinzen, wie Puente Alto oder San Bernardo. Im Tal des Río Maipo (Cajón del Maipo) befinden sich mehrere Weingüter, die zum Teil schon seit dem 19. Jahrhundert Wein herstellen. „Viña Concha y Toro“ ist das größte und ertragreichste Weingut des Landes, „Viña Santa Carolina“ zählt zu den ältesten Weingütern Chiles, dessen Keller zum Nationaldenkmal erklärt wurden. mehr…

Themenwoche Chile – Valparaíso

25. November 2016 | Destination: | Allgemein, UNESCO-Welterbe | No Comments »

Plaza Echaurren © Hemorag/cc-by-sa-3.0

Plaza Echaurren © Hemorag/cc-by-sa-3.0

Valparaíso (deutsch Paradiestal) ist eine Hafenstadt mit ca. 278.000 Einwohnern. Die Agglomeration Valparaísos umfasst 905.000 Einwohner. Die Stadt ist Sitz des chilenischen Kongresses. Teil des Stadtgebiets ist die über 1.000 km vom Stadtkern entfernte Gruppe der Desventuradas-Inseln. Valparaíso liegt an einer nach Norden offenen Bucht des Pazifischen Ozeans. Der Hafen ist einer der bedeutendsten des Landes. Der Charakter der Stadt gilt als weltberühmt und ist Inhalt zahlreicher literarischer, musikalischer und künstlerischer Interpretationen. Die Stadt gilt als kulturelle Hauptstadt Chiles. Im Juli 2003 wurde der historische Stadtkern mit seiner Architektur aus dem 19. und 20. Jahrhundert von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. mehr…

Return to Top ▲Return to Top ▲